Ronny hat´s geschafft - Erster inklusiver Arbeitsplatz der Spezialwerkstatt für Menschen mit Sehbeeinträchtigung vergeben

Ronny hat´s geschafft - Erster inklusiver Arbeitsplatz der Spezialwerkstatt für Menschen mit Sehbeeinträchtigung vergeben 02.08.2016 - Als erster Mitarbeiter der Werkstatt für Menschen mit Sehbeeinträchtigung des Blindeninstituts Würzburg unterschrieb Ronny Schumann jetzt einen inklusiven Arbeitsvertrag als Hauswirtschaftshelfer in einer Kindertagesstätte. Ein großer Schritt für den jungen Erwachsenen, der auf einem Auge blind ist, auf dem anderen Auge einen Sehrest von 25 Prozent und eine zusätzliche Lernbeeinträchtigung hat. Im November 2015 startete er mit sechsunddreißig Jahren sein erstes Praktikum im freien Arbeitsmarkt. Rund 16 Jahre hatte der junge Mann in der Spezialwerkstatt gearbeitet, als sich die Möglichkeit für das Außenpraktikum bot. „Nur rund ein Prozent der Menschen mit Behinderung werden in den ersten Arbeitsmarkt vermittelt, für einen Menschen mit Seh- und Mehrfachbeeinträchtigung stehen die Chancen oft noch schlechter“, meint Dr. Thomas Heckner, Geschäftsführer der Spezialwerkstatt für Menschen mit Sehbeeinträchtigung und freut sich über den Erfolg seines Mitarbeiters. Mehr lesen »

Jeder fünfte Seniorenheim-Bewohner sollte dringend zum Augenarzt

Jeder fünfte Seniorenheim-Bewohner sollte dringend zum Augenarzt 27.07.2016 - Bewohner in Senioreneinrichtungen werden oft nicht ausreichend augenfachärztlich versorgt – diesen Schluss lässt eine Studie der Universitäts-Augenklinik Würzburg und der Blindeninstitutsstiftung zu, die im Deutschen Ärzteblatt veröffentlicht worden ist. Für die Studie wurden 203 Bewohnerinnen und Bewohner von Senioreneinrichtungen in Unterfranken untersucht. Bei 44 Senioren lag eine akut behandlungsbedürftige Augenerkrankung vor, bei 91 wurden regelmäßige Kontrollen beim Augenarzt empfohlen. Die Studie wurde im Rahmen des vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege geförderten Projektes „Sehen im Alter“ durchgeführt. Mehr lesen »

Wie Musik und Magie Menschen verbindet - Fest der Begegnung in Fladungen

Wie Musik und Magie Menschen verbindet - Fest der Begegnung in Fladungen 14.07.2016 - Gemeinsam lachen und tanzen, essen und trinken: Wie leicht die Freude am Feiern Menschen mit und ohne Behinderung und aus verschiedenen Kulturen einander näher bringt, zeigte das Sommerfest in der Gemeinschaftsunterkunft Fladungen am Dienstag (12. Juli). Die Blindeninstitutsstiftung lud die Bewohner, den Helferkreis, Vertreter der Stadt Fladungen sowie der Regierung von Unterfranken und der Diakonie in den Garten des ehemaligen Freizeithauses ein. Aus dem Blinden­institut Würzburg kamen blinde und sehbehinderte Schüler und Bewohner zusammen mit Mitarbeitern und Vertretern der Stiftungsgremien zum „Fest der Begegnung“ dazu. Mehr lesen »

Team Blindi beim Firmenlauf Würzburg: „Vive la Mannschaft“

Team Blindi beim Firmenlauf Würzburg: „Vive la Mannschaft“ 01.07.2016 - Vorfreude, etwas Nervosität und viel gute Laune: Eine ganz besondere Atmosphäre herrschte im Dallenbergbad, als 4.100 Läuferinnen und Läufer dem Startschuss entgegenfieberten. Auch das Team vom Blindeninstitut Würzburg und der Werkstatt für blinde und sehbehinderte Menschen war wieder beim Firmenlauf Würzburg dabei. Mit guten sportlichen Resultaten, vor allem aber jeder Menge Teamgeist und Geselligkeit präsentierte sich das Team Blindi den vielen Zuschauern auf der Strecke. Mehr lesen »

Karin Seehofer zu Gast im Werkstattladen „guckmal!“

Karin Seehofer zu Gast im Werkstattladen „guckmal!“ 15.06.2016 - Anlässlich eines Besuches des Mozartfestes in Würzburg ließ es sich Karin Seehofer nicht nehmen, wieder einmal zu einem kleinen Einkaufsbummel in den Werkstattladen „guckmal!“ zu kommen. Wie beim letzten Mal vor zwei Jahren zeigte sich die Landesmutter begeistert von den Waren, die zum großen Teil in der Werkstatt gefertigt werden. Das Angebot reicht von Holz- und Korbwaren über gewebte und geflochtene Produkte bis hin zu Keramik- und Lederarbeiten sowie vielen kleinen Geschenkideen. Mehr lesen »

Kontrastreiche Aktion zum bundesweiten Sehbehindertentag

Kontrastreiche Aktion zum bundesweiten Sehbehindertentag 10.06.2016 - Mit einem Informationsstand zum Thema „Kontraste“ auf dem Platz am Vierröhrenbrunnen beteiligten sich am Montag, dem 06.06.2016, das Blindeninstitut Würzburg, das Berufsförderungswerk Würzburg und der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund, Bezirksgruppe Unterfranken, am bundesweiten Sehbehindertentag. Mehr lesen »