Sensomotorische Jacke trainiert Wahrnehmung

Sensomotorische Jacke trainiert Wahrnehmung 17.05.2016 - Vor rund einem Jahr testeten 12 Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Blindheit oder Sehbeeinträchtigung am Blindeninstitut Würzburg erstmals ein völlig neuartiges Orientierungssystem: eine sonsomotorische Jacke. Ausgestattet mit Ultraschallsensoren zur Entfernungsmessung und Vibrationsmotoren, ähnlich wie die eines Smartphones, gibt die Jacke ihren Trägern durch stärkeres oder schwächeres Vibrieren ein Signal, wenn sie sich einer Wand oder einem Hindernis nähern. Jetzt stellte die Kinderneuroorthopädin Prof. Dr. Renée Lampe (TU München) den Mitwirkenden und Mitarbeitern des Blindeninstituts die Ergebnisse vor. Mehr lesen »

Ein Fest der Begegnung - 9. Hoffest im Blindeninstitut Regensburg

Ein Fest der Begegnung - 9. Hoffest im Blindeninstitut Regensburg 13.05.2016 - Ein wahres Fest der Begegnungen erlebten die Besucher des
9. Hoffests im Blindeninstitut Regensburg, das traditionell am ersten Wochenende im Mai stattfand. Der Schulchor eröffnete die Veranstaltung mit einem neu einstudierten Willkommens-Lied mit dem Titel „Hey Du!“ unter der Leitung von Musiktherapeutin Christa Moser. Mehr lesen »

Zerebrale Sehstörungen bei Kindern und Jugendlichen

Zerebrale Sehstörungen bei Kindern und Jugendlichen 16.04.2016 - Mit über 140 Teilnehmern hat der Fachvortrag „Zerebrale Sehstörungen (CVI) bei Kindern und Jugendlichen“ ein breites Echo bei pädagogischem und medizinischem Fachpersonal und der interessierten Öffentlichkeit gefunden. Zu dem Thema hatte Mitte März das Blindeninstitut Untermain in das Congress Center Aschaffenburg eingeladen. Die frühzeitige Diagnostik einer CVI ist gerade für Kinder wichtig, um Beeinträchtigungen in der Entwicklung vorzubeugen oder diesen entgegenzuwirken. Referentin war die Psychologin Dr. Lydia Unterberger, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Department Psychologie der Ludwig-Maximilians-Universität München mit Schwerpunkt in klinischer Neuropsychologie.
Mehr lesen »

Neue Fortbildung "Sehen im Alter": Pflegekräfte stellen sich auf sehbehinderte und blinde Senioren ein

Neue Fortbildung "Sehen im Alter": Pflegekräfte stellen sich auf sehbehinderte und blinde Senioren ein 15.03.2016 - Beschäftigte in der Altenpflege stehen vor einer großen Herausforderung: Die Zahl der blinden und sehbehinderten Senioren steigt stetig an und damit auch der Bedarf einer adäquaten Betreuung. Wie können Anzeichen für eine Augenerkrankung rechtzeitig erkannt werden? Welche Hilfsmittel gibt es, wenn die Brille nicht mehr ausreicht? Wie können Selbstständigkeit und Mobilität von Senioren möglichst lange erhalten werden? Antworten liefert eine vor Kurzem gestartete Fortbildungsreihe der Johann Wilhelm Klein-Akademie in Zusammenarbeit mit der Blindeninstitutsstiftung in Würzburg, die sich gezielt an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Altenhilfe wendet. Mehr lesen »

Karin Seehofer zu Besuch im Blindeninstitut

Karin Seehofer zu Besuch im Blindeninstitut 10.03.2016 - Begegnung auf Augenhöhe, Schüler und Schulalltag im Blindeninstitut Untermain kennenlernen, das war der Wunsch von Karin Seehofer, der Gattin des Bayerischen Ministerpräsidenten. Zusammen mit dem Aschaffenburger Oberbürgermeister Klaus Herzog besuchte sie Anfang März die Graf-zu-Bentheim-Schule in Elsenfeld und wurde mit einem Lied in Gebärdensprache und kleinen Kunstwerken von den Kindern herzlich begrüßt. Anlass des Besuchs war die Übernahme der Schirmherrschaft für den geplanten Neubau des Förderzentrums Sehen in Aschaffenburg. Mehr lesen »