Blindeninstitutsstiftung – für Menschen, die anders sehen

Die Blindeninstitutsstiftung (BIS) begleitet und unterstützt Menschen in allen Facetten des Sehens. Sie fühlt sich dabei den individuellen Bedürfnissen und den Möglichkeiten des einzelnen Menschen verpflichtet. Unsere Begleitung richtet sich an Menschen in allen Lebenssituationen. Die Vielfalt der Menschen, die das BIS begleitet, spiegelt sich in der Vielfalt sich ständig wandelnder Angebote.

Individuell zugeschnittene Unterstützung für Kinder

Die Unterstützung beginnt mit der mobilen Frühförderung Sehen, die Kinder und ihre Familien zu Hause aufsucht. Mobile Dienste bringen sehbehinderte und blindenspezifische Fachkompetenzen dorthin, wo Menschen mit Sehbeeinträchtigungen in ihrer Heimatregion zur Schule gehen.
Die Blindeninstitutsstiftung bietet in Bayern und Thüringen auch besondere Orte zum Leben, Lernen und Arbeiten: An den Schulen der Blindeninstitute lernen sehbehinderte und blinde Kinder zum Teil gemeinsam mit nicht behinderten Schülern in einer „Schule für alle“. Viele Schüler sind komplex behindert und haben über das Sehen hinaus weiteren Förderbedarf. Die Stärke der BIS liegt in ihrer interdisziplinären Fachlichkeit, um die Kinder und ihre Eltern ganzheitlich zu begleiten.
Neben der schulischen Bildung erfahren Kinder und Jugendliche Begleitung in heilpädagogischen Tagesstätten und durch ein umfassendes therapeutisches Angebot. Vielen Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Menschen mit Sehbehinderungen bietet die BIS ein liebevolles Zuhause.

Erwachsene Menschen mit Behinderung wünschen sich möglichst viel Selbstständigkeit

In unseren Einrichtungen für Erwachsene möchte die BIS vor allem eines geben: Perspektive. Wir bieten differenzierte Wohnangebote, die von „Wohntraining“ über betreute Wohnformen bis hin zu umfassender Lebensbegleitung für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf reichen.
In einer Spezialwerkstatt finden Menschen trotz vielfacher Behinderungen sinnvolle Arbeit, in den Förderstätten gibt es fachliche Beschäftigungen – damit fördern wir direkt das so wichtige zweite Lebensmilieu des Arbeitsplatzes.

Wir sind Spezialisten im Bereich Sehen – und darüber hinaus

Gerade in der Begleitung von intensiv behinderten Menschen verfügt die BIS über reiche Erfahrungen. Wir bieten Menschen mit Taubblindheit und Hörsehbehinderung, Menschen mit medizinisch-pflegerischem oder hohem psychosozialen Unterstützungsbedarf eine adäquate fachliche Begleitung.
Jedes unserer Institute versteht sich als ein Kompetenzzentrum Sehen: Wir sind für Sie da, wenn es um fachliche Beratung, adäquate Hilfen und vor allem auch menschliche Begegnungen geht.