Ferien sind großartig für Kinder

Eine Jugendliche im Rollstuhl kehrt auf dem Bauernhof mit einem Rechen Gras zusammen

Hurra! Ferien!
Die Freizeit unserer Schüler in der Heilpädagogischen Tagesstätte hat für uns einen hohen Stellenwert. Wir möchten daher, dass jedes Kind, jeder Jugendliche und junge Erwachsene ein adäquates Angebot für seine Ferienzeit bekommt. Dabei ist es uns sehr wichtig, dass die Eltern die Ferien nutzen, um zusammen mit ihren Kindern Freizeit und Beziehung zu gestalten. Diese gemeinsame Zeit der Eltern mit ihren Kindern ist für uns schützenswert. Allerdings ist uns bewusst, dass Eltern mit den langen Ferienzeiten auch überfordert sind, da es immer schwieriger wird, Kinder -noch dazu mit einem erhöhten Aufmerksamkeitsbedarf- und Arbeit in Einklang zu bringen.


Daher gibt es im Blindeninstitut München seit 2010 eine Ferienbetreuung der Heilpädagogischen Tagesstätte.

Wohnen Kinder & Jugendliche - Kurzzeitwohnen

Rahmen der Ferienbetreuung

Die Ferienöffnung des Blindeninstituts München ist ein Angebot an alle 100 Kinder und Jugendlichen der Heilpädagogischen Tagesstätte (HPT).
Während der Faschings-, Oster-, Pfingst- und Sommerferien können die Kinder wochenweise die Ferienöffnung der HPT besuchen.
In der Ferienöffnung werden die Kinder montags bis donnerstags von 8 Uhr bis 16 Uhr und freitags von 8 Uhr bis 15 Uhr betreut. An gesetzlichen Feiertagen sowie in den Weihnachtsferien findet keine Betreuung statt. Die Ferienöffnung findet in Gruppenräumen des Blindeninstituts in Neuhausen sowie in Solln statt.
Jedes Kind kann in maximal sechs Ferienöffnungswochen pro Jahr betreut werden.

Wichtige Schritte zur Anmeldung

Zu Beginn des Schuljahres gibt es einen Elternabend, an dem sich die Ferienöffnungsbeauftragten vorstellen und Eltern ihre Fragen stellen können. Die Anmeldung erfolgt über eine Befragung der gesamten Elternschaft vor den Weihnachtsferien und vor den Osterferien. In dieser Befragung können die Eltern ihre Wünsche für eine Ferienbetreuung anmelden. Zu einem festen Termin erfolgt die Zusage, in welchen Ferienwochen die Betreuung tatsächlich stattfindet. Spätestens zwei Wochen vor Beginn der Ferien erhalten die Eltern dann genauere Informationen, wo ihr Kind betreut wird und welches Team für die Betreuung zuständig ist.

Die Anmeldung kann nur für komplette Ferienwochen erfolgen. Einzelne Tage können wir leider nicht genehmigen.

Kosten und Bustransport

Das Ferienangebot des Blindeninstituts München ist ein Angebot der Heilpädagogischen Tagesstätte. Zusätzliche Kosten entstehen den Eltern daher nicht. Die Abrechnung erfolgt über die Eingliederungsstufe. Abgerechnet werden nur Anwesenheitstage.
Die Buskosten werden in der Regel ebenfalls vom Kostenträger übernommen. Hier kann eine zusätzliche Genehmigung notwendig sein. Der Antrag muss von den Eltern bei dem zuständigen Kostenträger, zum Beispiel beim Bezirk Oberbayern, gestellt werden.

Unser Personal in der Ferienfreizeit

In der Ferienöffnung arbeiten Fach- und Pflegekräfte sowie Praktikantinnen der HPT. Auch Angebote durch Therapeutinnen finden statt. In der Ferienöffnung betreuen zwei Fachkräfte und eine Pflegekraft jeweils höchstens sechs Kinder. Die übergeordnete Organisation läuft über die Bereichsleitung der HPT. Die Planung übernehmen Kolleginnen der HPT (siehe „Ansprechpartner/ Kontakt“).

Ablauf der Ferienbetreuung

In einem übergreifenden Team werden von den Ferienöffnungsbeauftragten die anwesenden Tagesstättenschüler in Feriengruppen zusammengeschlossen und die Betreuerinnen sowie die Räumlichkeiten festgelegt. Dann übernimmt das jeweilige Ferienteam die Planung.

Drei Kinder erfrischen sich in einem Planschbecken

Dieses Team ist rund um diese Ferienwoche für die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zuständig, sorgt sich um eine gute Vorbereitung, nimmt Kontakt zu den Eltern auf und betreut die Kinder in den ausgewählten Räumlichkeiten.

Wohnen Kinder & Jugendliche - Kurzzeitwohnen