Kooperation und Inklusion

Wir fühlen uns dem Inklusionsgedanken verpflichtet und sind auf dem Weg, sehbehinderte und blinde Kinder und Jugendliche bei ihrem Anspruch auf größere Teilhabe an inklusiver Bildung und am sozialen und kulturellen Leben zu unterstützen.

Der mobile sonderpädagogische Dienst unserer Schule berät und betreut blinde und sehbehinderte Schüler an anderen Förderschulen und an allgemeinbildenden Schulen.

Durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Einrichtungen können wir an unserer Schule eine vernetzte Förderung anbieten. Zu den Einrichtungen gehören:

  • Die mobilen sonderpädagogischen Dienste der Förderschwerpunkte Hören und Autismus
  • Die ELECOK-Beratungsstelle der Bayerischen Landesschule für Körperbehinderte (ELECOK = Elektronische Hilfen und Computer für Körperbehinderte)
  • Andere Schulen: Kooperationsprojekte wie gemeinsames Chorsingen, Theaterprojekte oder Informationsangebote für Grund- und Hauptschulklassen

Für Schüler, deren Entwicklung den Unterricht nach einem anderen Lehrplan möglich macht, bieten wir begleitete Übergänge in andere Förderschulen oder allgemein bildende Schulen an.
An unserer Schule befindet sich das Studienseminar für Geistigbehindertenpädagogik Oberbayern II, das von Herrn Wolfgang Meierhofer geleitet wird.