Medizinisch-therapeutische Angebote

Gruppenfoto des Therapieteams

Jedes Kind, jeder Jugendliche oder jeder junge Erwachsene mit Seh- und Mehrfachbehinderung verfügt über ein eigenes Profil an Stärken und Entwicklungsmöglichkeiten. Körperliche und emotionale Voraussetzungen sind verschieden und erfordern meist auch medizinisch-therapeutische Unterstützung. Daher bildet die medizinisch-therapeutische Abteilung eine wichtige Ergänzung zur schulischen Bildung. Speziell für Kinder mit Handicap ausgebildete, erfahrene Therapeutinnen führen physiotherapeutische, ergotherapeutische und logopädische Behandlungen durch.

Zu Beginn: Der Behandlungsplan entsteht in Zusammenarbeit

Unser kooperierender Kinderarzt verordnet Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie entsprechend dem Bedarf und aktuellen Gesundheitsstand der Kinder.

Am Beginn einer medizinisch-therapeutischen Behandlung steht die Befundaufnahme. Unsere Wahrnehmung des Kindes ist dabei ressourcenorientiert und stellt die vorhandenen Fähigkeiten, Stärken und Interessen jedes Kindes in den Mittelpunkt. Im Behandlungsplan werden anschließend - in Absprache mit den Eltern, dem verordnenden Arzt und den MitarbeiterInnen aus den pädagogischen Bereichen - die Behandlungsziele und die nächsten Schritte für das Kind beschrieben.

Physiotherapie fördert die motorische Entwicklung

In der Physiotherapie steht die Förderung der motorischen Entwicklung im Sinne von Anbahnung, Harmonisierung und Aufrechterhaltung der Bewegungsmöglichkeiten und Körperfunktionen im Vordergrund.
 
Die Eigenaktivität der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen wird angeregt, ihr Aktionsradius erweitert sich, Kreislauf und Verdauung werden gestärkt.
Für viele Kinder ist die Vorbeugung weiterer gesundheitlicher Einschränkungen ein wichtiges Behandlungsziel. Orthopädische Operationen erfordern eine umfassende Nachbehandlung, um den Erfolg der für die Kinder und ihre Familien oft belastenden Eingriffe langfristig zu sichern.
Die PhysiotherapeutInnen im Blindeninstitut Rückersdorf verfügen in diesem Bereich über eine weit reichende Erfahrung. Ein wichtiger Schwerpunkt in der Physiotherapie ist die Beratung bei der Versorgung mit Hilfsmitteln.

Ergotherapie verbessert die Handlungsfähigkeit

Ergotherapie (von griechisch "ergon" = Arbeit, Werk) unterstützt die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Entwicklung größtmöglicher Selbständigkeit und Selbstwirksamkeit in den Bereichen Lernen, Spielen, Kommunikation und Mobilität. Ausgangspunkt ist die Motivation des Kindes und seine Freude daran, etwas selbst zu tun. Wir arbeiten mit bewährten Behandlungskonzepten mit dem Ziel der Förderung der Sinneswahrnehmung unter besonderer Berücksichtigung des Sehens.

Logopädie unterstützt die Entwicklung der Kommunikation und aller Funktionen rund um den Mund

LogopädInnen diagnostizieren und behandeln im Blindeninstitut Rückersdorf schwerpunktmäßig Saug-, Kau- und Schluckstörungen sowie Zahn-Kiefer-Fehlstellungen. Logopädische Behandlung unterstützt die Kinder beim Essen und Trinken und fördert die Motorik und Wahrnehmung im Gesichts- und Mundbereich.
Ein weiteres wesentliches Therapieziel ist die Entwicklung der Kommunikationsfreude und -fähigkeit auf vorsprachlicher oder sprachlicher Ebene und mit oder ohne Hilfsmittel.
Darüber hinaus werden Sprachentwicklungs- und Artikulationsstörungen behandelt.

Ein Junge erzeugt Seifenblasen

Interdisziplinäre Zusammenarbeit sichert den Therapieerfolg

Unsere PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen und LogopädInnen arbeiten mit allen weiteren Bezugspersonen der Kinder zusammen. Sie beraten bei der Versorgung mit Hilfsmitteln, leiten Eltern und Betreuungspersonen in bestimmten Behandlungstechniken an und geben Tipps für den alltäglichen Umgang mit dem Kind.