Freizeitgestaltung je nach Interesse der Bewohner

Eine sinngebende Freizeitgestaltung trägt viel zur Persönlichkeitsentwicklung bei.
Die Freizeitgestaltung orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen der Bewohner und wird von dem interdisziplinären Team unterstützt. Das können je nach den Interessen der Bewohner erlebbarer Spaß und Freude, Ruhe oder Aktion, Trubel oder Besinnlichkeit sein, allein oder in der Gemeinschaft.

So gibt es zum Beispiel:

  • Gemeinsame Feiern und Feste über das Jahr
  • Besuche im Keltenbad und im Gradierwerk in Bad Salzungen
  • Stadtfahrten nach Schmalkalden
  • Konzert- und Theaterbesuche
  • Kooperation mit Vereinen
  • Spaziergänge in die landschaftlich reizvolle Umgebung
  • Gemeinsames Kochen und Backen
  • Genießen von Musik und Entspannung
  • Erlebnisse und Kontakte mit Tieren
  • entspannte Nachmittage auf den großen Balkonen
  • Sportangebote

Gemeinsames Musizieren

Viele Angebote finden in der Wohngruppe und mit den Mitbewohnern statt, andere aber auch in der Form von gruppenübergreifenden Angeboten. Das heißt, mit dem Kinder- und Jugendbereich oder den Schülern des Institutes werden gemeinsam kleinere und größere Veranstaltungen im wiederkehrenden oder spontanen Rhythmus erlebt.

So werden auch verschiedene Beziehungen aus dem Kindes- und Jugendalter aufrecht erhalten und stabilisiert. Des Weiteren gibt es noch die Angebote, an denen Orte und Festivitäten in der Umgebung oder weiter weg erkundet werden.

Bei all diesen Angeboten erfahren auch erwachsene Menschen mit sehr komplexem Hilfebedarf Abwechslung und Kontakt außerhalb ihres Wohnbereiches. Die Teilhabe am Leben der Gesellschaft zu erfahren und dabei Lebensfreude sowie Zufriedenheit zu erreichen, hat Priorität für unsere Bewohner.