Aufnahme

Im Bereich Wohnen des Blindeninstituts Würzburg Erwachsene können alle Personen aufgenommen werden, die die Bentheim Werkstatt GmbH bzw. die Förderstätte des Blindeninstituts Würzburg Erwachsene besuchen. Die Aufnahme in den Bereich Wohnen kann gleichzeitig mit der Aufnahme in einen dieser beiden Bereiche erfolgen oder zu einem späteren Zeitpunkt.

Nach dem Erstkontakt mit uns sowie einem Informationsgespräch mit Besichtigung der Wohnhäuser entscheidet der Mensch mit Behinderung oder dessen gesetzlichen Vertreter, ob er die Aufnahme wünscht und beantragt. Es erfolgt von uns die Vorstellung beim Fachausschuss der zuständigen Bentheim Werkstatt GmbH. Nach dem positiven Entscheid im Fachausschuss übernehmen wir die Beantragung der Kostenübernahme beim zuständigen Sozialhilfeträger. Im Anschluss daran planen wir die Aufnahme in das Wohnen für Werkstattbesucher oder in das Wohnpflegeheim mit integrierter Förderstätte und senden dem zukünftigen Bewohner mit den vorvertraglichen Informationen den Vorschlag für die Wohngruppe.

Es kann Gründe geben, die eine Aufnahme oder weitere Betreuung im Blindeninstitut Würzburg Erwachsene verhindern. Diese sind im Wohn- und Betreuungsvertrag aufgeführt.

Wohn- und Betreuungsvertrag

Entsprechend dem Wohn- und BetreuungsVertragsGesetz schließen wir mit jedem Bewohner einen Wohn- und Betreuungsvertrag. Die Vertragsunterlagen übergeben und erläutern wir einige Wochen vor der geplanten Aufnahme an die zukünftigen Bewohner bzw. deren gesetzliche Vertretung.