Seite 11 - Einblicke - Das Blindeninstitut Rückersdorf

11
Schule
Die Schülerinnen und Schüler der Schule am Dachsberg besuchen in 13
Schuljahren die Grundschul-, Mittelschul- und Berufsschulstufe in jahr-
gangsübergreifenden Klassen. Unser Unterricht orientiert sich immer an
den Möglichkeiten der Schülerinnen und Schüler und reicht von viel­sinnig-
elementarisierten Angeboten bis hin zum Erlernen der Kulturtechniken.
Unterrichtsprinzipien sind:
bewusster Einsatz und Schulung des vorhandenen Sehvermögens
sowie der kompensatorischen Sinne: Gehör, Geruch, Tastsinn,
­
Geschmack,
gezielter Aufbau von Kommunikation,
Erziehung zu Autonomie und Selbstständigkeit,
Entwicklung der eigenen Persönlichkeit.
Besondere Unterrichtsangebote bedürfen besonderer Räumlichkeiten,
die es am Dachsberg gibt. Eine barrierefreie Orientierung ist in allen
­
Gebäuden möglich. Die besondere Ausstattung mit Sehförderräumen,
Fach- und Werkräumen sowie einem Raum für Musiktherapie bietet
viel Platz für die Förderung individueller Fähigkeiten und Interessen der
­
Schüler. In erfahrenen Schulteams arbeiten Lehrerinnen und Lehrer der
Blinden- und Sehbehindertenpädagogik und anderer sonderpädago-
gischer Fachrichtungen, Heilpädagoginnen, Orthoptistinnen, Fachlehre-
rinnen, Kinderpflegerinnen und Kinderkrankenschwestern zusammen.
Mit Schultüte in die Grundschulstufe
Der Schwerpunkt in den Klassen der
Grundschulstufe liegt in einer klaren
Strukturierung des Schulvormittages.
Morgenkreis, soziales Lernen, vielfäl-
tige Wahrnehmungsangebote, Lieder,
Gedichte und Geschichten bestimmen
die Unterrichtsphasen.
Jugendspezifische Lerninhalte in der
Mittelschulstufe
Spezifische Themenschwerpunkte wie
Pubertät, Erwachsenwerden oder Frei-
zeitgestaltung stehen in der Mittelschul-
stufe im Vordergrund.
Erwachsen und selbstbestimmt in der
Berufsschulstufe
Die Festigung des bisher Gelernten sowie
Orientierung und Vorbereitung auf das
Leben nach der Schule sind die Schwer-
punkte der dreijährigen Berufsschulstufe.