Seite 16 - Einblicke - Das Blindeninstitut Rückersdorf

Einblicke in das Blindeninstitut Rückersdorf
16
Die Tagesstätte ergänzt das schulische Angebot
im Anschluss an die Unterrichtszeit. Unser heil-
pädagogischer Auftrag umfasst die individuelle
sehbehinderten- und blindenspezifische All-
tagsbewältigung.
Wir fördern insbesondere:
die lebenspraktischen Fertigkeiten,
die Kommunikation,
das Beziehungs- und Sozialverhalten inner-
halb der Gruppe,
die individuelle Freizeitgestaltung und ebenso
die Entspannung und Erholung.
Betreuung in Kleingruppen
Die Betreuung am Nachmittag erfolgt in kleinen
Gruppen von circa sechs Kindern, Jugend-
lichen und jungen Erwachsenen. Pädagogische
Fachkräfte sowie ausgebildete und geschulte
Betreuungskräfte unterstützen sie dabei indivi-
duell in ihrer Entwicklung.
Unser Ziel ist es, einen ausgewogenen Nachmit-
tag für unsere Kinder, Jugendlichen und jungen
Erwachsenen zu gestalten. Dazu gehören ein
appetitliches und harmonisches Mittagessen,
individuelle Ruhezeiten, sehbehinderten-/blin-
denspezifische Angebote in der Gruppe sowie
übergreifende Aktivitäten wie z. B. „Rolli-Tanz“,
Märchenstunde“ oder „Jahreszeiten-Kreis“.
Diese Angebote werden durch Behandlungs-
einheiten der medizinisch-therapeutischen
Abteilung und die Angebote des psychologisch-
pädagogischen Fachdienstes ergänzt.
Ferienbetreuung
Während der Osterferien und drei Wochen in
den Sommerferien ist die Heilpädagogische
Tagesstätte für bis zu 25 Kinder und Jugendliche
ganztags geöffnet. Mit einem bunten Ferienpro-
gramm wird die Zeit nicht langweilig: Ausflüge
in den Tiergarten oder zu einem Bauernhof, die
Nutzung des hauseigenen Schwimmbades oder
eine ausgiebige Massagerunde bereichern die
Ferienzeit.
Heilpädagogische Tagesstätte
Besuche sind herzlich willkommen
Ziel der Zusammenarbeit mit den
Eltern ist es, Vertrauen aufzubauen und
gemeinsam an der Verwirklichung von
Erziehungszielen zu arbeiten, wie z. B.
Entfaltung der Persönlichkeit, größt­
mögliche Selbständigkeit der Kinder,
Jugendlichen und Erwachsenen.“
Aus dem Leitbild der
­
Blinden­institutsstiftung
Die Eltern und Angehörigen sind für uns ein
wichtiger Ansprechpartner, mit denen wir uns
regelmäßig austauschen. Jede Gruppe bietet
Elterntreffen an.