Seite 5 - Einblicke - Das Blindeninstitut Rückersdorf

5
Seit über 160 Jahren begleitet die Blinden­
institutsstiftung Menschen mit Blindheit und
Seh­behinderung durch ihr Leben.
Viele der Kinder, Jugendlichen und Erwachse­
nen, die diese Unterstützung annehmen, haben
eine Mehrfachbehinderung und weiteren
­
Unterstützungsbedarf. Die Stiftung bietet ihnen
in Bayern und Thüringen ganz besondere Orte
zum Lernen und Leben, teilweise auch zum
Arbeiten – einer davon ist das Blindeninstitut
Rückersdorf.
Einleitung
Der Gründer der Blindeninstitutsstiftung
war ein Mensch mit Weitblick:
Graf Moritz zu Bentheim-Tecklenburg-
Rheda war überzeugt, dass blinde Kinder
zur Schule gehen und später einen Beruf
ausüben können.
Sein Eintreten für eine überkonfessi-
onelle Erziehung, bei der „körperliche
Züchtigung“ streng verboten war, zeich-
nete ihn schon damals, in der Mitte des
19.
Jahrhunderts, als großen Menschen-
freund aus.
So ist uns der Graf bis heute ein Vorbild
für einen respektvollen und von Toleranz
geprägten Umgang miteinander sowie für
eine Kultur der Vielfalt.