Previous Page  16 / 52 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 16 / 52 Next Page
Page Background

14

Begegnungen, die in Erinnerung bleiben

Gemeinsam sind wir gewachsen

Als kleines Mädchen mit vier Jahren kam Carla 1998

zu uns ins Blindeninstitut Thüringen. Sie war das erste

Kind mit CHARGE-Syndrom in Schmalkalden. Keiner

von uns hatte mit Kindern mit diesen Beeinträchti-

gungen bisher gearbeitet. Dies bedeutete gemeinsam

lernen wir den Umgang mit den Besonderheiten und

Carla den Umgang mit uns.

Nach 15 Jahren Schulzeit können wir heute sagen: Es

war nicht immer einfach und doch war der gemein-

same Weg sehr lohnenswert. Wir sind stolz auf dich,

liebe Carla und ein bisschen auch auf uns!

Zu Beginn ihrer Schulzeit und in Zeiten, in denen sie

sich durch ihre Beeinträchtigungen sehr mit dem

Finden des inneren Gleichgewichtes beschäftigte,

war es nicht immer einfach. Viele Missverständnisse

behinderten eine gelingende Kommunikation.

Und doch haben wir es geschafft!!!

Carla hat sich zu einer selbstbewussten Frau entwi-

ckelt, die gelernt hat, ihre Wünsche und Bedürfnisse

mitzuteilen. Sie kann sehr gut in sich hineinhorchen

und weiß deshalb ganz genau, was für ihr körperli-

ches Wohlbefinden momentan wichtig ist. Carla kann

keine Worte formulieren und doch gelang es uns, eine

gemeinsame Sprache zu finden. Im Laufe der Schul-

zeit lernte Carla die Bedeutung von Bezugsobjekten

kennen. Mit deren Hilfe ist es ihr nun möglich, uns an

ihren Wünschen teilhaben zu lassen. Mittlerweile ge-

hören über 20 solcher bedeutungsvoller Gegenstände

zu ihrer „Sprache“.

Von großer Bedeutung für Carlas Entwicklung war

eine Operation am Bein. Diese schuf die Vorausset-

zungen, dass Carla das Laufen erlernen konnte. Sie

bewältigt nun kurze Strecken in bekannten Räum-

lichkeiten ohne Hilfestellung und vollkommen selbst-

ständig. Sie kann alleine aufstehen, eigenständig

verfügbare Bezugsobjekte erreichen und diese zur