Previous Page  36 / 64 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 36 / 64 Next Page
Page Background

34

Fünf Jahre in Hemau – wir sind angekommen!

Unser alljährliches Gartenfest im Juli hat es in diesem

Jahr unter Beweis gestellt: Der Erwachsenenbereich

mit Förderstätte und den beiden Wohnbereichen an

zwei verschiedenen Standorten in Hemau wächst

zusammen, vernetzt sich untereinander und in der

„kleinen“ Stadt Hemau.

Für jedes Problem scheint es in Hemau eine Lösung zu

geben. Erst drohte die diesjährige Plage mit den „Ei-

chenprozessionsspinnern“, die sich auf unseren drei

Eichen im Hof der Wittelsbacherstraße ausgebreitet

hatten, unser Fest in Gefahr zu bringen. Denn die klei-

nen Raupen stellten eine Gesundheitsgefährdung für

unsere Betreuten und Gäste dar. „Kein Problem“, sag-

ten unsere Vermieter der Wohngruppe in der Nürnber-

gerstrasse, dann feiert ihr eben bei uns im Garten, wir

freuen uns sogar! Danach bekamen wir eine scheuß-

liche Wetterprognose für diesen Tag. „Kein Problem“,

sagte auf kurze Anfrage der Kleintierzüchterverein in

Hemau, „dann könnt ihr in unserer Halle feiern!“ Kurz-

fristig spielte das Wetter dann aber doch noch mit und

wir verbrachten wunderbare Stunden mit unseren

Bewohnern, Besuchern der Förderstätte, zahlreichen

Eltern, Freunden sowie Nachbarn vor der traumhaften

Kulisse des bunt blühenden „Sinnesgartens“, welchen

unsere Vermieter eigens für unsere Betreuten gestal-

tet haben.

Bei all den organisatorischen Hürden im Vorfeld

fühlten wir uns am Ende fast belohnt, denn durch die

erzwungene Verlegung des Veranstaltungsortes be-

fanden wir uns nun in unmittelbarer Nähe zur „Kart-

bahn“. „Wie schön“, sagte darauf Familie Lada aus

Hemau und organisierte auf die Schnelle, dass unsere

Betreuten beim Gartenfest