Previous Page  54 / 64 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 54 / 64 Next Page
Page Background

52

10. Hoffest - Kostet das einen blauen oder einen weißen Euro?

Es hat Tradition. Das Hoffest im Blindeninstitut

Regensburg. Regelmäßig im Mai treffen sich alle

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an einem Samstag

auf dem Hof des Blindeninstituts. Was vor 10 Jahren

als Fest für die Nachbarschaft begann ist heute zu

einem Fest für alle herangewachsen. Neben den gern

gesehen Nachbarn kommen zahlreiche Freunde des

Hauses, Verwandte der Betreuten, öffentliche Vertre-

ter und Menschen aus ganz Regensburg zusammen.

Hoffestwährung

Gewohnheiten sind schön – und wohl auch ein kleiner

Magnet für dieses Fest. Ein wenig haben wir trotzdem

daran gerüttelt und diese durchbrochen. Die größte

Veränderung war wohl jene, dass die Produkte sowie

die Getränke und das Essen auf dem Hof mit einer

eigenen Hoffestwährung bezahlt werden konnten. An

einer zentralen Wechselstube konnten die Besucher

und Gäste Bares in sogenannte Coins tauschen. Es

gab blaue und weiße. Ein blauer Coin entspricht einem

Euro, ein weißer 50 Cent. Dadurch fiel es auch einigen

der Schüler leicht, eigenständig zu bezahlen. Es gab

ein durchweg positives Resümé und obendrein einige

erheiternde Bemerkungen der Gäste und Betreuten.

Anna fragte z.B. bei dem Versuch sich ein Getränk

zu kaufen, „Kostet das jetzt einen weißen oder einen

blauen Euro?“ oder ein Vater der mit seiner Tochter an

der Hand zur Wechselstube schlendert und ihr erklärt:

„Jetzt gehen wir erst einmal Geld kaufen“.

Unterstützung durch die Climbers

Eine weitere Veränderung und tolle Variante der

Kooperationsarbeit war die Unterstützung durch die

Climbers. Elf angehende Führungskräfte der Fa. Infi-

neon unterstützten uns durch Ihre Arbeitskraft beim

Aufbau, bei den Standdiensten bis hin zum Abbau. Das

war zwar für die Gäste nicht weiter spürbar, sehr wohl

aber für das Personal des Blindeninstituts. Bedeutet

das Hoffest neben tollen Begegnungen und ausge-

lassener Stimmung für jene ja auch immer viel Arbeit.

Umso mehr freute man sich über dieses Angebot, das

aus dem Programm: Circle for innovative, open-min-

ded and business orientated talents @ Regensburg

hervorgeht. Herzlichen Dank an dieser Stelle.

Musikalische Umrahmung

Der Chor des Blindeninstituts hatte wie in den letz-

ten Jahren schöne Lieder einstudiert, die auf der