Previous Page  27 / 119 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 27 / 119 Next Page
Page Background

25

Institutsübergreifende Kooperationen

Die immer engere Zusammenarbeit der beiden Würz-

burger Institute, die für Kinder und Jugendliche und

für Erwachsene zuständig sind, manifestiert sich in

vielen übergreifenden Arbeitsgruppen und Gremien,

um eindeutiger, effizienter und mit deutlichem Mehr-

wert für unsere Betreuten agieren zu können.

So treffen sich z. B. zu festen Terminen im November

und im April des darauffolgenden Jahres Vertreter

aus den Ressorts Schule, Wohnen, Fachdienste und

Förderstätte der beiden Würzburger Institute und

ggf. der Bentheim-Werkstatt, um für die Schulabgän-

ger des jeweiligen Schuljahrs schon langfristig und

zielgerichtet die nötigen Schritte für den Wechsel zu

planen. Ein adäquater Übergang wird dann durch ganz

individuelle und klar definierte Schritte angebahnt und

umgesetzt.

Eine weitere Neuerung im Berichtszeitraum war die

strukturelle Verknüpfung der Leitungsstrukturen der

beiden Würzburger Institute. Dies bedeutet, dass nun

alle Ressortleiter – zwölf an der Zahl – mit den beiden

Institutsleitern regelmäßig zusammen tagen. Wahrlich

eine Veränderung mit großem synergetischem Effekt!

Veränderungen auf Leitungsebene

Besonders erfreulich ist, dass es uns gelang, Sven

Wacker, einen Kollegen der Bereichsleitung, für die

zum 01.01.2017 ausgeschriebene Stelle des Gesamt-

leiters Wohnen zu gewinnen. Mit seinem großen

Fachwissen und seiner Erfahrung wird er als Verant-

wortlicher für die heilpädagogische Tagesstätte, das

Internat und das Ganzjahreswohnen wichtige Impulse

setzen können.

Zum Schuljahresende verabschiedeten wir Annelie

Kling-Hammer, die Leiterin unserer Frühförderung

Sehen, nach fast 39 Jahren mit einem Abschiedsfest

in den wohlverdienten Ruhestand. Viele gute Wün-

sche von Leitung und KollegInnen begleiten sie in

diesen neuen Lebensabschnitt. Auch hier ist uns eine

sehr gute Nachfolgeregelung gelungen. Denn mit der

Psychologin Elke Gierse, die bisher im Fachdienst der

Frühförderung tätig war, wagt sich eine junge Kollegin

an die Leitungsaufgabe.

Neue Graf-zu-Bentheim-Schule

Unter den zahlreichen Ereignissen, die das vielfältige

Leben im Blindeninstitut im vergangenen Schuljahr

gestaltet haben, war die Schuleinweihung im Frühjahr

2017 einer der zentralen und bedeutendsten Momen-

te. Nach über dreijähriger Umbauzeit und Auslagerung

der Schulabteilungen in verschiedene Häuser im Blin-

deninstitut und in die Würzburger Innenstadt, konnte

der „normale“ Schulbetrieb nach den Osterferien

am 25. April 2017 im generalsanierten Schulgebäude

wieder aufgenommen werden.

In einer beschwingten Einweihungsfeier mit wirklich

vielen kreativen Beiträgen haben wir am 21. Juni die

Schule auch offiziell in Betrieb genommen. Ministeri-

alrat Erich Weigl vom Bayerischen Staatsministerium

für Unterricht und Kultus hat uns in seiner bemerkens-

werten Festrede viel Mut gemacht, für die zukünftigen