Previous Page  58 / 119 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 58 / 119 Next Page
Page Background

58

Kanu-Inklusions-Projekt paddelt in Rochester

Anfang September 2017 machte sich die Kanu-Inklusi-

ons-Gruppe von TG Heidingsfeld, VSV Würzburg und

der Graf-zu-Bentheim-Schule des Blindeninstituts

unter Federführung der Bayerischen Sportjugend auf

den langen Weg in die USA, um in der Partnerstadt

Rochester sportliche Kontakte zu knüpfen. Schon in

Frankfurt machten zwei der Jugendlichen, Theo und

Elias, Bekanntschaft mit den strengen Sicherheits-

Auflagen der Einreisebehörden, als sie zu einer spe-

ziellen Befragung durch die Bundespolizei geordert

wurden. In den USA angekommen ging nach langen

Kontrollen mit Fingerabdruck, Befragung und Foto

dann die Fahrt in Miet-Vans vom Flughafen bis an den

Ontariosee in die Partnerstadt Rochester.

Der dortige „Würzburg“-Beauftragte Dean Ekberg

hatte für fünf Tage ein attraktives Programm für die

15-köpfige Würzburger Sportlergruppe organisiert.

Einer interessanten Stadtführung mit Besuch der

Genesee-Brauerei folgte ein erholsamer Nachmittag

am Strand des Lake Ontario. Die folgenden zwei Tage

standen für gemeinsame sportliche Betätigungen im

Kanu zur Verfügung. Längere Ausflüge zu Wasser

führten die Gruppe auf den Genesee-River und auf

den Erie-Canal, der den Hudson River mit den großen

nordamerikanischen Seen verbindet.

Der von Deutschen Auswanderern gegründete

„Schwaben Club Rochester“ lud im Anschluss zum

BBQ ein. Dort wurden viele Informationen über die

Alte und Neue Welt ausgetauscht. Als Nachtisch