Tagung der Deutschen Gesellschaft für Medizin für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung (DGMGB)

Tagung der Deutschen Gesellschaft für Medizin für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung (DGMGB) 25.09.2022 - Am 23./24. September tagte die Deutsche Gesellschaft für Medizin für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung im Blindeninstitut. Die DGMGB ist ein Zusammenschluss von Ärztinnen und Ärzten, die schwerpunktmäßig für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung tätig sind. Der Verband setzt sich für deren gesundheitliche Belange ein, um die medizinische Versorgung zu verbessern und ein Leben in weitestgehender Autonomie und Würde zu ermöglichen. Wir freuen uns, dass wir hier Gastgeber sein durften. Mehr lesen »

Jubiläumsfeier: Seit 50 Jahren Schule für mehrfachbehinderte blinde Kinder

Jubiläumsfeier: Seit 50 Jahren Schule für mehrfachbehinderte blinde Kinder 22.09.2022 - 1972 unterrichtete die Blindeninstitutsstiftung erstmals blinde und sehbehinderte Kinder, die zusätzliche körperliche und geistige Behinderungen hatten – als erste Schule im deutschsprachigen Raum überhaupt. Was heute selbstverständlich ist, war damals pädagogisches Neuland. Diese Weichenstellung vor 50 Jahren würdigte die Stiftung am 20. September 2022 mit einem Festakt in Würzburg. Mehr lesen »

Barbara Stamm erhält Graf-zu-Bentheim-Medaille in Gold

Barbara Stamm erhält Graf-zu-Bentheim-Medaille in Gold 21.09.2022 - Für ihr über Jahrzehnte währendes Engagement für blinde und sehbehinderte Menschen erhielt Landtagspräsidentin a. D. Barbara Stamm die höchste Auszeichnung der Blindeninstitutsstiftung, die Graf-zu-Bentheim-Medaille in Gold. Überreicht haben sie der Stiftungsratsvorsitzende Walter Herberth und die beiden Vorstände Johannes Spielmann und Dr. Marco Bambach im Rahmen einer Jubiläumsveranstaltung am 20. September 2022 in der Würzburger Stiftung. Mehr lesen »

Inklusion gelebt, als man das Wort kaum kannte - die AWG 1 wird 40

Inklusion gelebt, als man das Wort kaum kannte - die AWG 1 wird 40 17.08.2022 - Mit einem großen Sommerfest feierte die Außenwohngruppe AWG 1 des Blindeninstituts jetzt ihren vierzigsten Geburtstag nach. Eigentlich wäre es schon im vergangenen Jahr soweit gewesen, aber Corona-Schutzmaßnahmen hatten die Planung eines Festes nicht möglich gemacht. In diesem Jahr konnte die große Gartenfeier nachgeholt werden. Sieben Erwachsene wohnen seit über vier Jahrzehnten im Stadtteil Lengfeld zusammen, fünf von ihnen sind Bewohner der ersten Stunde. Zahlreiche Gäste, darunter Familienangehörige der Bewohner, ehemalige Mitarbeitende und Leitungskräfte sowie Stiftungsdirektor a. D. Dr. Hans Neugebauer waren zur Feier des runden Geburtstags in das Haus am Mühlenhang in Lengfeld gekommen, um der inklusiven Wohngruppe zu gratulieren. Mehr lesen »

Richtfest in Kitzingen

Richtfest in Kitzingen 26.07.2022 - Mit großen Schritten geht der Bau unserer neuen Wohn- und Förderstätte in Kitzingen voran. Ein Meilen-stein war die Fertigstellung der Bodenplatte im Frühjahr 2022, dann ging es mit den Wänden und Decken in Holzfertigteilen ganz rasch: in wenigen Tagen standen jeweils das Wohn- und Förderstättengebäude! Ein Grund zum Feiern! Am 22. Juli lud das Blindeninstitut Würzburg die Baufirmen, Planer und Fachplaner sowie die unmittelbaren Nachbarn und alle am Bau Beteiligten zum traditionellen Richtfest in die Siedlung in Kitzingen ein. Mehr lesen »

Gemeinsam wachsen – das Blindeninstitut Aschaffenburg wurde eingeweiht

Gemeinsam wachsen – das Blindeninstitut Aschaffenburg wurde eingeweiht 08.07.2022 - Kurz vor den Sommerferien feierte das Blindeninstitut Aschaffenburg am 05. Juli im Kreise geladener Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft seine offizielle Eröffnung. In knapp zweieinhalb Jahren Bauzeit war im Neubaugebiet in Aschaffenburg Nilkheim das neue Förderzentrum Sehen mit Graf-zu-Bentheim-Schule, Heilpädagogischer Tagesstätte und Frühförderung entstanden. Rund 135 Kinder mit Seh- und Mehrfachbeeinträchtigung im Alter von wenigen Wochen bis zu 17 Jahren werden mit schulischen Angeboten oder ambulanten Diensten durch das Blindeninstitut unterstützt. Mehr lesen »

Runde um Runde für den guten Zweck

Runde um Runde für den guten Zweck 03.06.2022 - „3, 2, 1, los!“ hieß es am Freitag, 27.05., um 10.30 Uhr vor den Türen des Blindeninstituts im Ahornweg in Aschaffenburg. Hoch motiviert und auch ein wenig aufgeregt starteten die Schüler*innen ihren Spendenlauf im Rahmen der Aktion „Schulen gegen den Hunger“. Eine Stunde drehten sie gemeinsam insgesamt über 220 der zirka 400 Meter langen Runden. Dabei ließen sich die Kinder und Jugendlichen der Schule und heilpädagogischen Tagesstätte durch nichts aufhalten: Je nach Möglichkeit waren sie zu Fuß, im Rollstuhl, mit Gehhilfe, Blindenstock oder Buggy mit dabei. Mehr lesen »

Meisterschüler legen Hand an

Meisterschüler legen Hand an 10.11.2020 - In den kommenden Wochen entsteht in der Städtischen Fachschule für Steinmetzen und Steinbildhauer in Aschaffenburg eine steinerne Stele für die Büste des Grafen Moritz zu Bentheim-Tecklenburg-Rheda, des Gründers der Blindeninstitutsstiftung. Stele und Büste werden nach Fertigstellung am Ehrengrab des Grafen auf dem Aschaffenburger Altstadtfriedhof aufgestellt, um das Bild des engagierten Wohltäters lebendig zu halten. Mehr lesen »

Der Richtkranz hängt

Der Richtkranz hängt 30.10.2020 - Die blau-weißen Bänder des Richtkranzes flattern im Wind - ein schönes Zeichen, dass es weiter geht. Eigentlich sollte heute ein kleines Fest mit Schulkollegium, Mitarbeitenden und Gästen aus diesem Anlass gefeiert werden, aber auch hier haben die aktuellen Entwicklungen der Pandemie ein Zusammenkommen nicht möglich werden lassen. Wir freuen uns trotzdem über dieses sichtbare Zeichen, dass ein weiterer Baubabschnitt beendet ist und holen die Feier spätestens mit der Einweihung unseres neuen Förderzentrums mit dann hoffentlich vielen Gästen nach. Mehr lesen »

Jetzt geht´s los!

Jetzt geht´s los! 20.02.2020 - Seit dieser Woche rollen am Bauplatz in Nilkheim die Bagger. Damit beginnt nun die aktive Bauphase für den Neubau des Blindeninstituts in Aschaffenburg. Mehr lesen »

Startschuss für Neubau in Aschaffenburg

Startschuss für Neubau in Aschaffenburg 06.12.2019 - Mit einem fetzigen Schul-Rapp und dem Lied von den fleißigen Handwerkern begrüßten 12 Schulkinder vom Blindeninstitut Untermain am 04. Dezember 2019 die Gäste auf dem Baugrundstück am Ahornweg in Aschaffenburg-Nilkheim. Zum Auftakt des Neubaus des Förderzentrums Sehen –auf den Tag genau 166 Jahre nach Eröffnung der ersten Blindenschule der Stiftung - stand die Enthüllung einer Bauschildskulptur auf dem Programm, zu der Institutsleiter Hubert Hertlein und Schulleiterin Heike Sandrock zusammen mit dem Vorstand der Blindeninstitutsstiftung, Johannes Spielmann eingeladen hatten. Mit einem Countdown enthüllten die Kinder, die Leitungskräfte und die Architekten und Projektanten eine 3,50 m breite Bauschildskulptur mit Silhouetten von fünf Schulkindern. Mehr lesen »