1. FCN-Fanclub Güntersleben schenkt der Blindeninstitutsstiftung 2.100 FFP2-Masken

1. FCN-Fanclub Güntersleben schenkt der Blindeninstitutsstiftung 2.100 FFP2-Masken 15.04.2021 - „Mit Maske Gesicht zeigen“ – in Kooperation mit der sozialen Community-Plattform des 1. FC Nürnberg, www.UnserClub.de, spendete der Automobilzulieferer und Maskenproduzent Zettl MEDITEC 10.000 FFP2-Masken an FCN-Fanclubs. Dank der beiden Vorsitzenden Christian Wolf und Bastian Schömig vom Fanclub Jahn-Wölfe`92 Güntersleben lieferte das „UnserClub“-Team am Mittwoch (14. April 2021) auch 2.100 Masken zur Blindeninstitutsstiftung in Würzburg aus. Mehr lesen »

Würzburger Kickers unterstützen Aktion „Dienst-Tag für Menschen“

Würzburger Kickers unterstützen Aktion „Dienst-Tag für Menschen“ 13.04.2021 - Im Videointerview (#Kickershilft) mit den Initiatoren der Aktion geht es ausnahmsweise mal nicht um das Thema Fußball … Mehr lesen »

Aktion „Dienst-Tag für Menschen“ geht wieder auf die Straße

Aktion „Dienst-Tag für Menschen“ geht wieder auf die Straße 04.03.2021 - Ab dem 9. März 2021 finden dienstags wieder stille Demonstrationen des Aktionsbündnisses „Dienst-Tag für Menschen“ auf der Juliuspromenade statt. Aufgrund der steigenden Infektionszahlen hatten die teilnehmenden Organisationen aus der Behindertenhilfe, des Gesundheitswesens und der Pflege die Entscheidung getroffen, mit gutem Beispiel voranzugehen und die Dienstags-Demonstrationen auszusetzen. Doch: „Wir werden nicht aufhören, unser Anliegen präsent zu machen, hatten jedoch während des Lockdowns verantwortungsvoll pausiert“, erklären die Verantwortlichen der Dienstags-Kampagne Annette Noffz (Stiftung Bürgerspital zum Hl. Geist), Walter Herberth (Stiftung Juliusspital Würzburg) und Johannes Spielmann (Blindeninstitutsstiftung). Mehr lesen »

Für Menschlichkeit und Vielfalt im Superwahljahr 2021

Für Menschlichkeit und Vielfalt im Superwahljahr 2021 02.03.2021 - Mit einer gemeinsamen Erklärung zeigt die Blindeninstitutsstiftung zum Auftakt des "Superwahljahres 2021" zusammen mit mehr als 400 Verbände, Initiativen und Einrichtungen aus dem Bereich der Behindertenhilfe und der Sozialen Psychiatrie gemeinsam klare Haltung gegen Rassismus und Rechtsextremismus. Die 435 Unterzeichner*innen warnen vor Hetze und Stimmungsmache rechter Akteur*innen wie der AfD und ähnlicher Bewegungen - nicht nur gegen Menschen mit Behinderung, psychischer oder physischer Krankheit schürt, sondern gegen alle, die sich für eine offene und vielfältige Gesellschaft engagieren. Mehr lesen »

Meisterschüler legen Hand an

Meisterschüler legen Hand an 10.11.2020 - In den kommenden Wochen entsteht in der Städtischen Fachschule für Steinmetzen und Steinbildhauer in Aschaffenburg eine steinerne Stele für die Büste des Grafen Moritz zu Bentheim-Tecklenburg-Rheda, des Gründers der Blindeninstitutsstiftung. Stele und Büste werden nach Fertigstellung am Ehrengrab des Grafen auf dem Aschaffenburger Altstadtfriedhof aufgestellt, um das Bild des engagierten Wohltäters lebendig zu halten. Mehr lesen »

Der Richtkranz hängt

Der Richtkranz hängt 30.10.2020 - Die blau-weißen Bänder des Richtkranzes flattern im Wind - ein schönes Zeichen, dass es weiter geht. Eigentlich sollte heute ein kleines Fest mit Schulkollegium, Mitarbeitenden und Gästen aus diesem Anlass gefeiert werden, aber auch hier haben die aktuellen Entwicklungen der Pandemie ein Zusammenkommen nicht möglich werden lassen. Wir freuen uns trotzdem über dieses sichtbare Zeichen, dass ein weiterer Baubabschnitt beendet ist und holen die Feier spätestens mit der Einweihung unseres neuen Förderzentrums mit dann hoffentlich vielen Gästen nach. Mehr lesen »

Jetzt geht´s los!

Jetzt geht´s los! 20.02.2020 - Seit dieser Woche rollen am Bauplatz in Nilkheim die Bagger. Damit beginnt nun die aktive Bauphase für den Neubau des Blindeninstituts in Aschaffenburg. Mehr lesen »

Startschuss für Neubau in Aschaffenburg

Startschuss für Neubau in Aschaffenburg 06.12.2019 - Mit einem fetzigen Schul-Rapp und dem Lied von den fleißigen Handwerkern begrüßten 12 Schulkinder vom Blindeninstitut Untermain am 04. Dezember 2019 die Gäste auf dem Baugrundstück am Ahornweg in Aschaffenburg-Nilkheim. Zum Auftakt des Neubaus des Förderzentrums Sehen –auf den Tag genau 166 Jahre nach Eröffnung der ersten Blindenschule der Stiftung - stand die Enthüllung einer Bauschildskulptur auf dem Programm, zu der Institutsleiter Hubert Hertlein und Schulleiterin Heike Sandrock zusammen mit dem Vorstand der Blindeninstitutsstiftung, Johannes Spielmann eingeladen hatten. Mit einem Countdown enthüllten die Kinder, die Leitungskräfte und die Architekten und Projektanten eine 3,50 m breite Bauschildskulptur mit Silhouetten von fünf Schulkindern. Mehr lesen »

25 Jahre Frühförderung Sehen am Untermain

25 Jahre Frühförderung Sehen am Untermain 22.10.2018 - Mit einer Festveranstaltung beging die Frühförderung Sehen des Blindeninstituts Untermain am 17.10.2018 ihr 25-jähriges Jubiläum. Rund 100 Gäste, unter ihnen viele Frühförderfamilien, waren in das Bürgerzentrum Elsenfeld gekommen, um gemeinsam dieses Ereignis zu feiern. Unter den Gratulanten war auch Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel, der schon vor 25 Jahren bei der Gründungsfeier der Frühförderung Sehen dabei war. Musikalisch begleitet und eröffnet wurde die Feier durch den 14-jährigen Janis Schott – ein ehemaliges Frühförderkind – der die Zuhörer durch sein virtuoses Spiel auf einem Marimbaphon beeindruckte und von seinem Bruder Justus (16 Jahre) auf dem Klavier begleitet wurde. Mehr lesen »

BR-Sternstunden in Elsenfeld

BR-Sternstunden in Elsenfeld 26.10.2017 - Film ab hieß es am Mittwochvormittag im Blindeninstitut Untermain in Elsenfeld. Ein Kamerateam des Bayerischen Fernsehens drehte in der Graf-zu-Bentheim Schule einen Beitrag für den Adventskalender von Sternstunden, der Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks. Im Mittelpunkt der Dreharbeiten stand der 10-jährige Justin, der das Team mitnahm, in seinen Alltag am Blindeninstitut Unteramain. Mehr lesen »