Studie untersucht Seh- und Hörvermögen schwerbehinderter Menschen in bayerischen Einrichtungen

Studie untersucht Seh- und Hörvermögen schwerbehinderter Menschen in bayerischen Einrichtungen 11.10.2021 - Wie steht es um das Seh- und Hörvermögen von geistig und komplex behinderten Menschen, die in bayerischen Einrichtungen der Behindertenhilfe leben? Ein Forschungsteam der Blindeninstitutsstiftung, der Universität Hamburg, der LMU München und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg geht von vielen unerkannten Sin-nesbehinderungen und negativen Auswirkungen auf die gesellschaftliche Teilhabe der Betroffenen aus. In einer Studie erheben die Forschenden jetzt erstmals konkrete Fallzahlen für Bayern. Sie entwickeln zudem Vorschläge, wie Hör- und Sehbehinderungen zukünftig besser erkannt und die betroffenen Menschen in den Einrichtungen unter-stützt werden können. Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege fördert das Vorhaben mit rund 420.000 Euro. Mehr lesen »

Die Demos enden – die Forderungen bleiben

Die Demos enden – die Forderungen bleiben 24.09.2021 - Nach 80 Demos sieht das Bündnis „Dienst-Tag für Menschen“ nun die Politik in der Verantwortung
Über 80 Mal sind Beschäftigte der Behindertenhilfe, der Pflege und des Gesundheitswesens in den letzten zwölf Monaten auf die Straße gegangen. Unter dem Motto „Dienst-Tag für Menschen“ machten sie in Würzburg, München, Nürnberg und Amberg auf untragbare Missstände aufmerksam. Sie forderten beispielsweise eine 35-Stunden-Woche, mehr Personal und weniger Bürokratie. Jetzt ist die Politik an der Reihe, entschlossen zu handeln. Nach den Bundestagswahlen wird es deshalb keine weiteren Demonstrationen geben. Sein Engagement für die helfenden Berufe will das Bündnis „Dienst-Tag für Menschen“, dem 28 gemeinnützige Organisationen angehören, aber fortsetzen. Mehr lesen »

"Dienst-Tag für Menschen" zieht nach Expert*innen-Diskussion Bilanz

 "Dienst-Tag für Menschen" zieht nach Expert*innen-Diskussion Bilanz 17.09.2021 - „Wahl 2021: Wir entscheiden über die Zukunft der Pflege“ – unter diesem Titel diskutierten Gesundheitsexpertinnen und -experten von Bündnis 90/Die Grünen, CSU, FDP und SPD am 14. September 2021 in der Würzburger Posthalle. In einem Punkt zeigten sich alle einig mit der Forderung des Bündnisses „Dienst-Tag für Menschen“: Die Arbeitsbedingungen für Beschäftigte in helfenden Berufen müssen sich verbessern. Vor allem die 35-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich zeigte aber deutliche Unterschiede in der Positionierung der Bundestagsabgeordneten auf. Das „Dienst-Tag“-Bündnis zieht eine überwiegend positive Bilanz Mehr lesen »

Skulptur erinnert an NS-Verbrechen in der Blindeninstitutsstiftung

Skulptur erinnert an NS-Verbrechen in der Blindeninstitutsstiftung 13.09.2021 - Eine Skulptur aus Stahlringen erinnert auf dem Gelände der Blindeninstitutsstiftung an ein dunkles Kapitel ihrer Geschichte: Mit Wissen, Willen und Einverständnis einzelner Leitungsverantwortlicher wurden junge blinde Menschen in der Zeit des Nationalsozialismus zwangssterilisiert. Bei einem Nachmittag des Erinnerns am 8. September 2021 gedachten Stiftungsvertreter und rund 50 geladene Gäste bei der Vorstellung des Erinnerungsmals an die Opfer. Mehr lesen »

Meisterschüler legen Hand an

Meisterschüler legen Hand an 10.11.2020 - In den kommenden Wochen entsteht in der Städtischen Fachschule für Steinmetzen und Steinbildhauer in Aschaffenburg eine steinerne Stele für die Büste des Grafen Moritz zu Bentheim-Tecklenburg-Rheda, des Gründers der Blindeninstitutsstiftung. Stele und Büste werden nach Fertigstellung am Ehrengrab des Grafen auf dem Aschaffenburger Altstadtfriedhof aufgestellt, um das Bild des engagierten Wohltäters lebendig zu halten. Mehr lesen »

Der Richtkranz hängt

Der Richtkranz hängt 30.10.2020 - Die blau-weißen Bänder des Richtkranzes flattern im Wind - ein schönes Zeichen, dass es weiter geht. Eigentlich sollte heute ein kleines Fest mit Schulkollegium, Mitarbeitenden und Gästen aus diesem Anlass gefeiert werden, aber auch hier haben die aktuellen Entwicklungen der Pandemie ein Zusammenkommen nicht möglich werden lassen. Wir freuen uns trotzdem über dieses sichtbare Zeichen, dass ein weiterer Baubabschnitt beendet ist und holen die Feier spätestens mit der Einweihung unseres neuen Förderzentrums mit dann hoffentlich vielen Gästen nach. Mehr lesen »

Jetzt geht´s los!

Jetzt geht´s los! 20.02.2020 - Seit dieser Woche rollen am Bauplatz in Nilkheim die Bagger. Damit beginnt nun die aktive Bauphase für den Neubau des Blindeninstituts in Aschaffenburg. Mehr lesen »

Startschuss für Neubau in Aschaffenburg

Startschuss für Neubau in Aschaffenburg 06.12.2019 - Mit einem fetzigen Schul-Rapp und dem Lied von den fleißigen Handwerkern begrüßten 12 Schulkinder vom Blindeninstitut Untermain am 04. Dezember 2019 die Gäste auf dem Baugrundstück am Ahornweg in Aschaffenburg-Nilkheim. Zum Auftakt des Neubaus des Förderzentrums Sehen –auf den Tag genau 166 Jahre nach Eröffnung der ersten Blindenschule der Stiftung - stand die Enthüllung einer Bauschildskulptur auf dem Programm, zu der Institutsleiter Hubert Hertlein und Schulleiterin Heike Sandrock zusammen mit dem Vorstand der Blindeninstitutsstiftung, Johannes Spielmann eingeladen hatten. Mit einem Countdown enthüllten die Kinder, die Leitungskräfte und die Architekten und Projektanten eine 3,50 m breite Bauschildskulptur mit Silhouetten von fünf Schulkindern. Mehr lesen »