Der EUTB-Adventskalender

Unser Adventskalender  soll Euch das Warten auf Weihnachten versüßen. Jedes Türchen erzählt Euch einen Adventsbrauch aus Nah und Fern. Seid gespannt! 

Türchen Nr. 24

Türchen Nr. 24 24.12.2022 - Der Heiligabend wird nun sehnsüchtig erwartet. Um sich die Zeit bis zur Bescherung zu vertreiben, werden gern Filme oder Serien geschaut. In Norwegen gibt es heute eine Spezialfolge von Donald Duck, in anderen Ländern. Wie wird Dinner for One geschaut und bei uns in Deutschland stehen. Märchen ganz hoch im Kurs. Eines der beliebtesten zur Weihnachtszeit ist: „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.“ Die Sendetermine dafür sind: am 24. Dezember 2022 um 13:40 Uhr (Das Erste)
um 16:05 Uhr (NDR)
um 18:50 Uhr (ONE)
um 20:15 Uhr (WDR Fernsehen)
um 23:10 Uhr (SWR Fernsehen) am 25. Dezember 2022 um 11:05 Uhr (Das Erste)
um 15:25 Uhr (rbb Fernsehen) am 26. Dezember 2022 um 17:25 Uhr (MDR) Wir wünschen allen ein besinnliches und erholsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Euer Team, der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung am BlindeninstitutWürzburg Ausklappen »

Türchen Nr. 23

Türchen Nr. 23 23.12.2022 - Das coolste Fortbewegungsmittel an Weihnachten nutzen die Einwohner der venezolanische Hauptstadt Caracas. Dort gehen die Menschen nicht zu Fuß oder fahren mit dem Auto zur Weihnachtsmesse. Sondern sie laufen auf Rollschuhen bzw. Inlineskates zur Kirche. Dafür werden extra Teile der Stadt gesperrt, damit jeder sicher an der Kirche ankommt. Ausklappen »

Türchen Nr. 22

Türchen Nr. 22 22.12.2022 - Die Spannung und Vorfreude auf Weihnachten steigt. In Spanien heute ganz besonders, dann hier wird El Gordo vielleicht einen oder mehreere Menschen glücklich machen. El Gordo, „Der Dicke“, ist die spanische Weihnachtslotterie, Seit dem späten 19. Jahrhundert schüttet die spanische Nationallotterie die größte Geldsumme des Jahres aus. Das Ganze ist zu einem großen öffentlichen Ereignis geworden. Die Leute treffen sich mit Dutzenden an Lotteriescheinen zusammen in der Hoffnung einer der glücklichen Gewinner zu sein. Die Lotteriezahlen werden dabei traditionsgemäß von 22 Schulkindern gesungen und das ganze Land steht mehr oder weniger still und hofft auf das beste Weihnachtsgeschenk des Lebens. Ausklappen »

Türchen Nr. 21

Türchen Nr. 21 21.12.2022 - Heute ist der kürzeste Tag des Jahres. Zugleich ist heute auch der Tag der Wintersonnenwende und kalendarischer Winteranfang. Die Tage werden danach langsam wieder länger und heller. Auf der gesamten Nordhalbkugel fällt der kürzeste Tag stets auf den 21. oder 22. Dezember. Die Erde hat dann, auf ihrer Bahn um die Sonne, den Punkt erreicht, ab dem sich die Nordhalbkugel wieder mehr der Sonne zuwendet. Die Sonne geht spät auf und früh wieder unter. Dabei gilt: je nördlicher der Ort, desto kürzer der Tag. Zwischen Hamburg und München beträgt der Unterschied fast eine Stunde, nördlich des Polarkreises geht die Sonne gar nicht auf. Ausklappen »

Türchen Nr. 20

Türchen Nr. 20 20.12.2022 - Nachdem das Haus geputzt und der Weihnachtsbaum festlich geschmückt wurde, beginnt auch die innere Reinigung. In Finnland wird es am Weihnachtsmorgen erstmal richtig heiß. Man geht mit der ganzen Familie in die Sauna. Dadurch soll auch der Körper zur Ruhe kommen und auf die besinnliche Weihnachtszeit eingestimmt werden. Ausklappen »

Türchen Nr. 19

Türchen Nr. 19 19.12.2022 - Den Brauch des „Besenversteckens“ gibt es schon seit langer Zeit. Die Menschen in Norwegen glaubten, dass Hexen und böse Geister nach Besen suchten, um darauf in den Nachthimmel zu reiten. Bis heute verstecken die Norweger an Heiligabend ihre Besen, um den Weihnachtsmann und damit die Geschenke zu schützen. Ausklappen »

Türchen Nr. 18

Türchen Nr. 18 18.12.2022 - Der Brauchdes Advents- bzw. Turmblasens hat zum Ziel, Jesus Christus durch Blechblasinstrumente auf die Erde herabzurufen. Die Adventsbläser sind auf Kirchtürmen oder auf öffentlichen Plätzen auf Weihnachtsmärkten zu finden. In zahlreichen Städten gibt es in der Adventszeit kleine Konzerte. Auch in Würzburg gibt es vielleicht noch die Gelegenheit. www.youtube.com/watch?v=3ImWQ6s48_0 Ausklappen »

Türchen Nr. 17

Türchen Nr. 17 17.12.2022 - Jedes Jahr findet am Samstag vor Heiligabend das Giant Lantern Festival in San Fernando auf den Philippinen statt. Das Festival ist ein Wettbewerb, bei dem elf Dörfer ihre kunstvolle gestalteten Weihnachtslaternen präsentieren. Die Laterne sind selbst gebauten kreisrunde Riesenlaternen, die mithilfe von hunderten Glühbirnen in einem Kaleidoskop aus Mustern erstrahlen. Manche Laternen haben einen Durchmesser von über sechs Metern. Das Festival zieht jedes Jahr viele Besucher aus der ganzen Welt an. Hier die Live Updates vom diesjährigen Festival: www.youtube.com/watch?v=t6mO7qvVsAk Hier gibt es einen Einblick zu den Giant Lantern Festivals der letzten Jahre: youtu.be/ttR29L1-nXE youtu.be/3KZhp_Yp7MQ youtu.be/nVYcx5tqRkc Ausklappen »

Türchen Nr. 16

Türchen Nr. 16 16.12.2022 - Die Briten sind ja überall für ihren Humor bekannt. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass auch des Weihnachtsessen am 25. Dezember eine fröhliche Angelegenheit ist. Alle Gäste bekommen Christmas Cracker also Knallbonbon die dann gezündet werden, Die Knallbonbons enthalten: - einer bunte Papierkrone, die sofort aufgesetzt wird, - ein Weihnachtswitz den man direkt zum Besten geben kann und - ein kleines Geschenk. Merry Christmas! Ausklappen »

Türchen Nr. 15

Türchen Nr. 15 15.12.2022 - Heute schauen wir mal, welche Bräuche es in Italien gibt. Dort beginnt die Weihnachtszeit am 8. Dezember und endet am 6. Januar. Am 25. Dezember ist der offizielle Weihnachtsfeiertag, an dem die Kinder ihre Geschenke bekommen. Auch der Segen des Papstes gehört an diesem Tag dazu. Zur Tradition gehört es auch mit der Familie um Geld zu spielen. Dafür wird das ganze Jahr über Kleingeld gesammelt. Allerdings nicht aus wohltätigen Gründen, sondern um es zu verzocken. Bei einer Art Bingo werden Karten mit verschiedenen Zahlenkombinationen verkauft. Anschließend werden aus einem Säckchen Zahlen gezogen. Wer als erster alle Nummern auf seiner Karte abdecken kann, hat gewonnen. Ausklappen »

Türchen Nr. 14

Türchen Nr. 14 14.12.2022 - Jetzt wird es eiskalt! Während sich einige zur Weihnachtszeit an ihrem heißen Tee festhalten, wird in Irland im eiskalten Wasser gebadet. Beim jährlichen Weihnachtsschwimmen stürzen sich einige mutige Iren in die kalten Fluten am Forty Foot Gebirge. Aber auch anderswo im Land lassen sich einige am 25. Dezember im Eiswasser erfrischen – manchmal sogar in weihnachtlichen Kostümen. Ausklappen »

Türchen Nr. 13

Türchen Nr. 13 13.12.2022 - Weihnachten in Schweden ist das Fest des Lichtes. Zu dieser Jahreszeit wird es gar nicht so richtig hell. Daher ist es nicht verwunderlich, dass am 13. Dezember, dem Namenstag der heiligen Lucia die Lichterkönigin Lucia mit einer Lichterkrone im Haar Einzug hält. Die Heilige Lucia von Syrakus Viele Legenden ranken sich um Santa Lucia von Syrakus. Sie starb im Jahre 304 n. Chr. als Märtyrerin in der sizilianischen Stadt Syrakus. Sie soll die damals verfolgten Christen in den Höhlen und Gängen unterhalb von Syrakus mit Lebensmitteln und Wasser versorgt haben. Sie steckte sich in der Dunkelheit Kerzen in die Haare, um besser sehen zu können. So entstand der Legende nach die Lichterkönigin. Hier noch mal im Video erklärt: www.youtube.com/watch?v=uvySVo08Jsg www.youtube.com/watch?v=Xyi4t3304ik Ausklappen »

Türchen Nr. 12

Türchen Nr. 12 12.12.2022 - In Mexiko und den USA wird heute, am 12. Dezember, der „Poinsettia Day“ gefeiert. Der Tag des Weihnachtssterns, wie die Pflanze hier in Europa genannt wird. Der Tag wurde nach dem ersten amerikanischen Botschafter in Mexiko, Joel Roberts Poinsett benannt, da dieser die Pflanze zuerst in den USA einführte. Auch schon vorher wurde in Mexiko am 12. Dezember gefeiert. Im Gedenken an die Jungfrau von Guadalupe werden jedes Jahr die Altäre mit dem Weihnachtsstern geschmückt. Die Pflanze wird auch gern an Freunde und Bekannte verschenkt. Der Weihnachtsstern wird von den Mexikanern auch „La Flor de la Noche Buena", also "Die Blume der Heiligen Nacht" genannt. Die Legende dazu sagt: Vor langer Zeit lebte ein Mädchen namens Pepita in einem Dorf. Es war üblich, dem Jesuskind am Heiligen Abend ein Geschenk in die Krippe zu legen. Pepita war arm, so dass sie nichts zu verschenken hatte. Deshalb sammelte sie grüne Zweige von einem Strauch neben der Straße. Sie band daraus einen kleinen Strauß und brachte ihn in die Kirche. Als Pepita ihr Geschenk in die Krippe legte, wurde daraus plötzlich ein Strauß voller roter Blüten. Seit diesem Tag gibt es die Blumen der Heiligen Nacht, die jedes Jahr zur Weihnachtszeit blühen. Tipp: Im Wiesbadener Kurhaus steht ein Weihnachtsbaum aus Weihnachtssternen. Ausklappen »

Türchen Nr. 11

Türchen Nr. 11 11.12.2022 - Seit 1996 findet am zweiten Sonntag im Dezember das Weltweite Kerzenleuchten beziehungsweise das Worldwide Candle Lighting statt. An diesem Tag gedenken weltweit Angehörige und Freunde ihrer verstorbenen Kinder, Schwestern, Brüder, Enkel und Enkelinnen. Dieser Tag wurde vom amerikanischen Verein verwaister Eltern, den "Compassionate Friends" ins Leben gerufen. Zum Worldwide Candle Lighting wird abends um 19 Uhr Ortszeit eine Kerze für jedes verstorbene Kind angezündet. Diese Kerzen werden von außen gut sichtbar an ein Fenster gestellt. Durch die Zeitverschiebung von jeweils einer Stunde erlöschen die Kerzen in einer Zeitzone und werden in der nächsten entzündet. Dadurch entsteht der Eindruck einer Lichterwelle, die in 24 Stunden einmal um die gesamte Erde wandert. "Möge ihr Licht für immer scheinen", ist die Grundidee hinter dieser Lichterwelle zum Worldwide Candle Lighting. Ausklappen »

Türchen Nr. 10

Türchen Nr. 10 10.12.2022 - Die Weihnachtskrippe Szopka, wie sie in unserem überwiegend katholisch geprägtem Nachbarland Polen genannt wird, sielt dort eine ganz besondere Rolle. Seit Ende der 30er-Jahre gibt es jedes Jahr in der ersten Dezemberwoche einen „Krippenwettbewerb“. Dort werden die schönsten und bizarrsten Krippenkreationen auf dem Krakauer Marktplatz präsentiert. Die Gewinnerkrippen werden in die Dauerausstellung des polnischen Geschichtsmuseums im Krzysztofory-Palast aufgenommen. Diese einzigartige Tradition ist seit 2018 immaterielles Kulturerbes der Unesco. Ausklappen »

Türchen Nr. 9

Türchen Nr. 9 09.12.2022 - Heute geht es nach Kolumbien, dort wird am Vorabend vor Maria Empfängnis die Vorweihnachtszeit mit der „Noche de las Velitas“, die Nacht der Kerzen, eingeleäutet. An diesem Abend werden überall Kerzen zu Ehren der Jungfrau Maria angezündet. Nach dem Sonnenuntergang stellen die Kolumbianer brennende Kerzen auf die Fensterbänke, Balkone und in Hauseingänge. Häuser, Straßen und Plätze werden mit hübschen Papierlaternen und Kerzen geschmückt. Für viele ist die „Noche de la Velitas“ ein großes Familienfest. Die Familien kommen zusammen. Die Nachbarn werden besucht. Bei einem nächtlichen Spaziergang werden die schön beleuchteten Häuser und Straßen bewundert. Ausklappen »

Türchen Nr. 8

Türchen Nr. 8 08.12.2022 - Heute am 8. Dezember wird vor allem in katholischen Gebieten Maria Empfängnis gefeiert. In machen Ländern ist das sogar ein gesetzlicher Feiertag. Auch im Würzburg am Nordportal der Marienkapelle gibt es eine Darstellung der unbefleckten Empfängnis Marien. Diese stammt aus dem 14. Jahrhundert. Zu sehen sind rechts unten Maria, die betet. Links ist der Erzengel Gabriel zu sehen. Über einen gedrehten Schlauch, der vom Mund des Gott Vaters zu Marias linkem Ohr führt, haucht ihr der Heilige Geist das Kind ein. Auf dem Schlauch rutscht das Jesukind bäuchlings hinab ins Ohr seiner Mama. Ein Bild dazu findet ihr unter folgendem Link: www.holidaycheck.de/pm/bilder-videos-marienkapelle/0ff06bdd-efa5-39b3-b0a7-7047e4cb6224/-/m/picture/mediaId/23a0de52-2d39-340f-8969-b6e80aeead50 Hier noch ein Tipp: Bei einer Führung mit dem Würzburger Nachtwächter gibt es diese Geschichte auch in Mundart. Ausklappen »

Türchen Nr. 7

Türchen Nr. 7 07.12.2022 - Bei unseren Nachbarn in Österreich gibt es den Brauch, zur Adventszeit die sogenannte „Himmelsleiter“ aufzustellen. Die Himmelsleitern sind kleine Leitern, meistens aus Holz. Zum 01. Dezember wird ein Christkind auf die oberste Sprosse gesetzt. Das Christkind wandert dann jeden Tag eine Sprosse nach unten, bis es an Heiligabend auf der Erde ankommt. Die Himmelsleitern machen den Hintergrund der Adventszeit besonders greifbar – das Warten auf die Ankunft des Jesuskindes auf der Welt. Ausklappen »

Türchen Nr. 6

Türchen Nr. 6 06.12.2022 - Nikolaus ist eine historische Person des 4. Jahrhunderts nach Christus, nämlich Nikolaus von Myra, einem Märtyrer der katholischen Kirche. In Myra in der heutigen Türkei, lebte im 4. Jahrhundert nach Christus ein junger Mann namens Nikolaus. Er war Sohn eines reichen Kaufmanns. Er hatte ein gutes Herz und half gerne Menschen in Not. Nikolaus wurde Priester und später Bischof. Zu seinem Leben gibt es viele Legenden, eine davon ist diese: In Nikolaus Nachbarschaft wohnte ein Mann mit seinen drei Töchtern. Seine Frau war gestorben. Weil er sich um seine Kinder kümmerte, ging er nicht regelmäßig zur Arbeit und verlor diese deshalb. Die Familie hatte bald kein Geld mehr für das Nötigste. Die drei Töchter wollten gerne heiraten, aber ihr Vater konnte die Mitgift nicht aufbringen. Er war verzweifelt und wusste nicht, was er tun sollte. Nikolaus hörte von dem Schicksal der Familie und wollte helfen. Er hatte von seinen Eltern viel Geld geerbt. Drei Nächte lang schlich er sich zu dem Haus der armen Familie. Jedes Mal warf er einen Goldklumpen durch das Fenster. In der letzten Nacht ertappte der Vater Nikolaus bei seiner guten Tat. Der Vater und seine Töchter dankten ihm für seine Hilfe und alle drei Mädchen konnten heiraten. Das Füllen der Schuhe in der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember geht auf diese Legende zurück. www.youtube.com/watch?v=vQJrdb_6ICU Ausklappen »

Türchen Nr. 5

Türchen Nr. 5 05.12.2022 - In unserem Nachbarland den Niederlanden freuen sich die Kinder auf den heutige Abend. Denn für sie gibt es schon Weihnachtsgeschenke. Sinterklaas, der holländischen Weihnachtsmann findet die Wunschzettel in geputzten Schuhen und Stiefeln. Auch für das Pferd von Sinterklaas wird gedacht. Neben den Stiefeln steht ein Eimer Wasser und eine Möhre. Klopft es an der Haustür, hat Sinterklaas die Geschenke vor die Tür gestellt. Einem Geschenk liegt oft ein kleines Gedicht bei. Bevor man sein Geschenk öffnen darf, muss es laut aufsagt werden. Ausklappen »

Türchen Nr. 4

Türchen Nr. 4 04.12.2022 - Heute ist Barbaratag, dieser geht auf die Heilige Barbara zurück. Es ist Brauch Kirsch- bzw. Apfelzweige abzuscheiden und in eine Vase zu stellen. Bis zum Heiligen Abend fangen die Barbarazweige an zu blühen. Das bringt Glück für das kommende Jahr. Außerdem bringen die blühenden Zweige einen Hauch von Frühling in diese dunkle Jahreszeit. Gedicht zum Barbaratag www.babyclub.de/magazin/specials/weihnachten/Gedicht+für+den+Barbaratag.pdf Ausklappen »

Türchen Nr. 3

Türchen Nr. 3 03.12.2022 - Auch Gerhard Lang fragte seine Mutter , wie lang es noch bis Weihnachten ist. Sie nähte ihm 24 Kekse auf einen Karton, so dass er jeden Tag einen essen durfte. Als junger Mann erinnerte er sich an diesen Familienbrauch. 1908 entstand daraus der erste gedruckte Adventskalender. Er verwendete farbige Zeichnungen, die man ausschneiden und auf einen Pappkarton kleben konnte. www.youtube.com/watch?v=GvqEY7ce0sw Ausklappen »

Türchen Nr. 2

Türchen Nr. 2 02.12.2022 - Du möchtest dem Weihnachtsmann deine Weihnachtswünsche schicken? Dann haben wir verschiedene Adressen für dich: An den Weihnachtsmann Weihnachtspostfiliale 16798 Himmelpfort oder in Kanada Santa Claus North Pole H0H 0H0 Canada An das Christkind 97267 Himmelstadt Die Post muss bis zum 3. Advent ankommen. Bitte vergiss deine Adresse nicht, damit die Antwort an dich auch zurückkommt. Du kannst deinen Brief auch in deiner Muttersprache schreiben. Du bekommst sogar eine Antwort in Blindenschrift. Die offizielle Liste der Deutschen Post: www.deutschepost.de/de/w/weihnachtspost/weihnachtsmann-christkind.html Ausklappen »

Türchen Nr. 1

Türchen Nr. 1 01.12.2022 - Johann Hinrich Wichern hat mit seinem Adventskranz 1839 seinen Kindern im "Rauhen Haus" das Warten auf den Heiligen Abend verkürzt. Auch andere Eltern ließen sich Verschiedenes für die Adventszeit einfallen. Zum Beispiel malten die Eltern 24 Kreidestriche an Türrahmen, die Tag für Tag von den Kindern weggewischt werden durften. Andere hängten täglich ein Bild an die Wand. In Dänemark gibt es bis heute den Brauch der Kalenderlys. Das ist eine hohe Kerze mit 24 Strichen, die jeden Tag angezündet wird und bis zum 24. Dezember abgebrannt ist. Ausklappen »