Erfahrungsbericht vom Fortbildungstag: „Sehen und Sehstörungen bei Kindern“

Erfahrungsbericht vom Fortbildungstag: „Sehen und Sehstörungen bei Kindern“ 15.05.2019 - Sehen ist nicht gleich Sehen!
Ein interessanterer Fortbildungstag stand bevor, ich war gespannt was mich erwartete. Bei einer kurzen Begrüßung im Flur ging es dann schon aktiv los. Selbsterfahrung, das sollte das „Motto des Tages“ werden. Im Flur bekam jeder Teilnehmer/in eine Brille in einer Stärke bzw. Sehschärfe, die einem blitzartig das „normale Sehen“, welches man bis dahin gewöhnt war, genommen hat. In meinem Fall bekam ich das Sehvermögen meines Sohnes: Das bedeutete für mich, mein linkes Auge sah ab jetzt nur noch 15% und mein rechtes Auge wurde okkludiert. Mehr lesen »

Ein Duft liegt in der Luft

Ein Duft liegt in der Luft 13.05.2019 - Einige Schüler der Klassen 2 und 3 unternahmen Anfang Mai einen Unterrichtsgang in die Kaffeerösterei Braun in Mainaschaff. Dort führte uns ein netter Mitarbeiter durch die Produktionshallen. Es duftete überall nach geröstetem Kaffee. Wir hörten, wie der Kaffee aus großen Säcken in die Röstanlage fiel. An dieser Anlage roch es ganz intensiv nach Kaffee und ein bisschen wie an einem Lagerfeuer. Mehr lesen »

Bunte Osterfeier am Untermain

Bunte Osterfeier am Untermain 16.04.2019 - Am Mittwoch vor den Ferien, dem 10. April, lud die Klasse 1 des Blindeninstituts Untermain alle Schüler*innen und Mitarbeitenden zu einer farbenfrohen Osterfeier ein. Den optischen Mittelpunkt des Festes bildete ein Osternest mit bunten Eiern, unzählig vielen Osterglockenblumen und bunten Tüchern. Nach der Begrüßung und einer musikalischen Einstimmung wurde die christliche Ostergeschichte kindgerecht erzählt und erklärt, dass es Ostern so viele Eier gibt, weil das Ei als christliches Symbol der Hoffnung und Auferstehung gesehen wird. Jedes Jahr bildet der Frühling diesen Neubeginn mit seinem Wachsen und Blühen ab. Und die bunten Farben des Frühlings zeugen von der erwachenden Natur. Mehr lesen »

Verkehrserziehung am Blindeninstitut Untermain

Verkehrserziehung am Blindeninstitut Untermain 09.04.2019 - Am 27.03.2019 war es endlich soweit, einige Kinder unserer Einrichtung wurden von zwei Polizisten zum Thema Verkehrserziehung besucht. Zuerst fand eine kleine Kennenlernrunde statt, hier wurden auch gleich einige Fotos mit den beiden Ordnungshütern geschossen. Dann ging es mit den Sicherheitsregeln weiter. Mehr lesen »

Ein Überraschungspaket unterm Weihnachtsbaum

Ein Überraschungspaket unterm Weihnachtsbaum 14.12.2018 - Eine ganz besondere Weihnachtsüberraschung erhielt die Frühförderung Sehen des Blindeninstituts Untermain kurz vor den Festtagen. Die beiden Geschäftsführer der Firma StorTrec, Ronald May und Martin Hagmann übergaben einen Scheck mit einer Spende in Höhe von 4000,- € an Frühförderleiterin Maria Wiesner. „Statt Weihnachtsgeschenke zu verschicken, wollen wir, dass unsere Kunden sich mit uns darüber freuen, eine soziale Einrichtung wie die Frühförderung Sehen zu unterstützen“, sagte Hagmann bei der Scheckübergabe. Mehr lesen »

Ein dreifaches „Blindi Helau“

Ein dreifaches „Blindi Helau“ 12.02.2018 - Unter dem Motto „Faschingsjahrmarkt“ wurde in der Graf-zu-Bentheim-Schule des Blindeninstituts Untermain kräftig Fasching gefeiert. An verschiedenen Stationen wie Dosen und Ringe werfen, einer Flugschaukel oder in einem Luftballonbett konnte jeder nach seinen Möglichkeiten seine Fähigkeiten unter Beweis stellen oder einfach nur entspannen. Mehr lesen »

Spenden statt Geschenke

Spenden statt Geschenke 25.01.2018 - ...so lautet seit einigen Jahren zur Weihnachtszeit das Motto der Firma Kampfmann Inneneinrichtungen GmbH. Über einen Scheck in Höhe von 1.000 EUR durfte sich kürzlich die Frühförderung Sehen des Blindeninstituts Untermain freuen.
Mehr lesen »

Klick-Sonar in der Frühförderung

Klick-Sonar in der Frühförderung 22.11.2017 - Blinde Kinder können schon sehr früh an den Umgang mit dem Blindenlangstock und die Nutzung der Klick-Sonar-Technik herangeführt werden. So waren in diesem Herbst auch Kinder aus der Frühförderung mit dabei, wenn Juan Ruiz das Blindeninstitut Untermain besucht und haben Schulungseinheiten mit ihm erlebt. Mehr lesen »

Neue Wege gehen: Mit ein paar Klicks die Umwelt erobern

Neue Wege gehen: Mit ein paar Klicks die Umwelt erobern 22.11.2017 - Zum 5. Mal nun hatten die Kinder des Blindeninstitutes Untermain die Möglichkeit von Juan Ruiz Schulungsstunden in Orientierung und Mobilität zu erhalten und dabei insbesondere die Technik der Echoorientierung zu verbessern. Inzwischen sind die Besuche von Juan Ruiz am Untermain zur halbjährigen Tradition geworden. So freuen sich Justin, Selina, Lian und andere Kinder auf die Trainingseinheiten, denn dem Amerikaner mit dem sonnigen Temperament gelingt es jede Herausforderung mit Spaß zu verbinden. Mehr lesen »

Weihnachtsbasteleien

Weihnachtsbasteleien 15.11.2017 - Am Nachmittag des 15. November 2017 veranstaltete das Blindeninstitut Untermain einen Bastelnachmittag für Eltern und Kinder. Bei Kaffee und Kuchen wurden weihnachtliche Dekorationen gebastelt, die im Rahmen des Adventsbasars der Richard-Galmbacher-Schule am 2. Dezember 2017 verkauft werden sollen und den Gruppenkassen der Kinder zu gute kommen werden. Wir bedanken uns sehr herzlich, bei allen Familien, die sich Zeit genommen haben und mit uns gemeinsam diesen Nachmittag verbracht haben. Es sind einige sehr schöne Weihnachtsbäume, Engelchen und Leuchtgläser entstanden, über die wir uns sehr freuen und die sicherlich ihre freudigen Abnehmer finden werden. Mehr lesen »

BR-Sternstunden in Elsenfeld

BR-Sternstunden in Elsenfeld 26.10.2017 - Film ab hieß es am Mittwochvormittag im Blindeninstitut Untermain in Elsenfeld. Ein Kamerateam des Bayerischen Fernsehens drehte in der Graf-zu-Bentheim Schule einen Beitrag für den Adventskalender von Sternstunden, der Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks. Im Mittelpunkt der Dreharbeiten stand der 10-jährige Justin, der das Team mitnahm, in seinen Alltag am Blindeninstitut Unteramain. Mehr lesen »

Klassenausflug nach Eisenbach zum „Alpaka Projekt“

Klassenausflug nach Eisenbach zum „Alpaka Projekt“ 28.07.2017 - Gegen Ende des Schuljahres stand in der Graf-zu-Bentheim-Schule eine besondere Exkursion auf dem Stundenplan: Die Gruppe 3 und die Gruppe 1 fuhren nach Eisenbach. Dort erwartete uns auf einem großen eingezäunten Gelände Stefan der Alpakazüchter.
Mehr lesen »