Infos zum Corona-Virus

Wir wollen Sie und uns vor dem Corona-Virus schützen.
Darum gilt ab jetzt:
Sie können nur mit einem Termin in unsere Beratungs-Stelle kommen.
Wenn Sie einen Termin in unserer Beratungs-Stelle wollen,
dann rufen Sie uns an.
Oder schreiben Sie eine E-Mail.
Wir erklären Ihnen dann auch:
Welche Regeln gibt es bei einem Termin?
Zum Beispiel:
  • Sie müssen bei einem Termin eine Maske tragen.
  • Sie dürfen nur kommen, wenn Sie gesund sind.
Unsere Telefonnummer ist:
0931 2092 2337
Unsere E-Mail Adresse ist:
eutb@blindeninstitut.de
 

Wir sind die Teilhabeberatung Sehen Plus.

Die Beraterinnen und Berater der Teilhabeberatung Sehen Plus: Ina Hielscher, Markus Rummel, Christian  Buse, Theresa Lang, Margit Schmidt (von links nach rechts).


Wir sind eine Beratungs-Stelle für Menschen mit Behinderung.
Unser Name ist:
Teilhabeberatung Sehen Plus
 


Viele Menschen mit Behinderung erleben in ihrem Alltag Nachteile.
Zum Beispiel:
  • Sie können nicht überall mitmachen.
  • Sie erleben viele Hindernisse.
  • Sie können oft nicht so leben
    wie Menschen ohne Behinderung.
Man sagt auch:
Sie können nicht teilhaben.
 


Aber:
  • Jeder Mensch soll so leben können,
    wie er möchte.
  • Jeder Mensch soll die gleichen Chancen haben.
    Zum Beispiel: in der Arbeit, in der Freizeit oder beim Wohnen.
 
Jeder Mensch hat ein Recht auf Dabei-Sein.
Man sagt auch:
Jeder Mensch hat ein Recht auf Teilhabe.
Oder:
Jeder Mensch soll teilhaben können. 
 


Viele Menschen mit Behinderung
haben trotzdem noch Nachteile in ihrem Leben.
 
Deshalb gibt es verschiedene Hilfen.
Durch die Hilfen sollen die Nachteile weniger werden.
Solche Hilfen sind zum Beispiel:
  • Hilfe von einer Person
    Man sagt auch:
    Assistenz
  • Hilfs-Mittel
Dadurch sollen Menschen mit Behinderung besser teilhaben können.
Manche Hilfen können von Behörden bezahlt werden.
 

So können wir helfen

Wir sind eine Beratungs-Stelle.
Wir beraten Menschen mit Behinderung.
Dadurch sollen sie besser teilhaben können.
 
Das heißt:
Sie können mit Ihren Fragen zu uns kommen.
Solche Fragen sind zum Beispiel:
  • Wie kann ich Hilfe für meinen Alltag bekommen?
  • Welche Rechte habe ich?
  • Ich möchte mein Leben verändern.Wie kann ich das schaffen?
 
Wir helfen bei den Fragen.
Oder:
Wir sagen, wer Ihnen helfen kann.
 

So erreichen Sie uns

Wenn Sie eine Beratung wollen,
dann können Sie uns anrufen.
 
Unsere Telefon-Nummer ist:
0931 2092 2337
 
Oder:
Sie können uns eine E-Mail schreiben.
Unsere E-Mail Adresse ist:
eutb@blindeninstitut.de
 
Wir können uns auch treffen.
Für ein Treffen brauchen Sie einen Termin.
Das Treffen kann stattfinden:
  • In unseren Beratungs-Räumen in Würzburg.
    Oder:
  • Bei Ihnen zuhause.
Das können wir am besten bei einem
Telefon-Gespräch vereinbaren.
 

Was ist sonst noch wichtig?

  • Die Beratung kostet kein Geld.
  • Die Berater und Beraterinnen haben Schweige-Pflicht.
    Das heißt:
    Wir dürfen nicht weitererzählen,
    was Sie uns erzählen.
  • Wenn Sie wollen,
    dann können Sie jemanden zur Beratung mitbringen.
  • Wir sprechen über Ihre Wünsche.
    Sie entscheiden, was Sie wollen.
 

Wir sind eine sogenannte EUTB

Die Teilhabeberatung Sehen Plus ist eine sogenannte EUTB®.
EUTB ist eine Abkürzung:
  • E steht für Ergänzend
  • U steht für Unabhängig
  • TB steht für Teilhabe-Beratung
Also eine Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung.
  
Ergänzend heißt:
Die Beratungs-Stelle gibt es zusätzlich zu den anderen Beratungs-Stellen.
 
Unabhängig heißt:
Die Beratungs-Stelle muss nur auf das hören,
was der Rat-Suchende sich wünscht.
 
Teilhabe-Beratung heißt:
Die Beratungs-Stelle berät zum Thema Teilhabe.  
 
In Deutschland gibt es fast 500 von den EUTB®s.
Die Teilhabeberatung Sehen Plus ist eine davon.
 
Die Regierung bezahlt die EUTB®s.
 
Sie wollen mehr über die EUTBs wissen?
Dann besuchen Sie diese Website:
www.teilhabeberatung.de
Hier finden Sie mehr Informationen.  
 


METACOM Symbole © Annette Kitzinger