Jahresbericht des Blindeninstituts Regensburg 2017
Previous Page  33 / 64 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 33 / 64 Next Page
Page Background

31

Erwachsenenwohnbereich Hemau

Neuigkeiten/Umgestaltung

Der Einzug und das 1. Jahr in der „Alten Post“ verlie-

fen für die Bewohner und Mitarbeiter erfolgreich. In

diesem Jahr konnte das Team deshalb auf dieser Ba-

sis aufbauen um die Betreuung und das Zusammen-

leben der Bewohner zu optimieren und zu festigen.

Ein Augenmerk lag dabei auf dem Wohlbefinden der

einzelnen Bereuten, zum Beispiel durch die Umgestal-

tung ihrer Zimmer sowie neue Anschaffungen für ihre

Zimmer. Aufgrund einer großzügigen Elternspende

bekam die Alte Post in diesem Jahr neue Gartenmö-

bel sowie einen Sonnenschirm, sodass die Nutzung

des Fühl- und Erlebnisgartens noch besser genutzt

werden konnte. Auch im Erwachsenen-Wohnbereich

der Wittelsbacher Straße gab es einige Neuerungen.

So gestalteten die Mitarbeiter vor allem das große

Wohnzimmer für ein höheres Wohlbefinden um.

Jahreszusammenfassung Post

Wie bereits im Vorjahr besuchten alle 11 Bewohner

unter der Woche die Förderstätte. Aufgrund dieser

Tatsache bemühten wir uns als Team, dass sich alle im

Wohnbereich wohlfühlen, entspannen, aber auch ab-

lenken konnten. Wir boten ihnen deshalb sowohl Platz

für sich selbst, aber auch zahlreiche Angebote und Ak-

tivitäten. Aus diesem Grund unternahmen wir im Laufe

des Jahres viele Ausflüge wie Spaziergänge, Fahrten

nach Regensburg, Kelheim, Abensberg oder in andere

Städte in der Umgebung zum Einkaufen, Schwimmen,

Essen oder in Tierparks. Darüber hinaus führten wir mit

den Bewohnern größere Ferienfreizeiten nach Öster-

reich, ins Allgäu oder nach Oberfranken durch.

Ein wichtiger Aspekt ist immer der Kontakt zu den

Eltern der Betreuten. Aus diesem Grund organisierte

das Team beispielsweise ein „Neujahrsfest“, zu denen

die Familien der Bewohner eingeladen waren, um in

Hemau gemeinsam zu feiern. Dieses Fest wurde über-

aus positiv angenommen.

Im Juli verließ uns bedauerlicherweise ein Bewohner,

der wieder zurück zu seiner Familie zog. Wir werden

ihn vermissen, wünschen ihm aber für die Zukunft

natürlich alles Gute! Ab September sind 3 neue

Betreute eingezogen. Ein Bewohner kommt dabei aus

dem Kinder- und Jugendbereich des Regensburger

Blindeninstituts in der Brunnstube. Wir hoffen, dass

sich alle Drei in der Post wohlfühlen und sich schnell

einleben.

Eine weitere große Veränderung vollzog sich im Be-

treuerstab. Markus Ost, der beim Aufbau des Wohn-

bereichs „Alte Post“ eine sehr große Rolle gespielt

hat, gab den Posten als Teamleiter ab. Seine Nachfol-

ge übernimmt ab September Melanie Neuberger, die

bereits seit 3 Jahren im Blindeninstitut tätig ist und

seit Anfang an in der Post gearbeitet hat. Wir wün-

schen ihr einen guten Start in ihrer neuen Position.

Peter Bartenschlager

Bereichsleitung Wohnen Erwachsene