Jahresbericht des Blindeninstituts Würzburg 2017
Previous Page  105 / 119 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 105 / 119 Next Page
Page Background

108

Erlebnisbauernhof – Hubertushof

Im Rahmen unserer alljährlichen Spektakelwoche der

Förderstätte haben wir den Hubertushof in Günters-

leben besucht, um für unsere Bewohner das Kochen

bzw. Backen „begreifbarer“ zu machen.

Im Haus C wurde auch dieses Jahr „bayerisch“ bzw.

„fränkisch“ gekocht. Es sollte Pichelsteiner Eintopf

und selbstgebackenes Brot/Brötchen geben. Damit

unsere Bewohner leichter verstehen, woher zum Bei-

spiel Mehl kommt, haben wir Frau Barbara Kuhn vom

Erlebnishof gebeten, ein Programm speziell für unsere

Bewohner zurechtzuschneidern.

Eine Woche vor dem Spektakel haben wir uns dann

mit zwei Bussen auf den Weg nach Güntersleben ge-

macht. Dort angekommen, mussten wir aufgrund des

regnerischen Wetters leider in einen Schulungsraum

ausweichen. Der geplante Spaziergang zu den Fel-

dern um Getreideähren zu hören ist leider ins Wasser

gefallen.

Allerdings hat Frau Kuhn alles Notwendige in den

Schulungsraum gebracht, so dass jeder unserer Be-

wohner verschieden Ähren und Getreidesorten fühlen

und riechen konnte. Das erste Highlight erfolgte nach

dem Mais: wir stellten zusammen Popcorn her, es

roch intensiv, die Popcorn ploppten laut und schmeck-

ten sehr lecker.

Nach dem Erkunden des Dinkels wurde zusammen Teig

für Brötchen gemacht. Wir haben gewogen, geknetet

und den Teig ruhen lassen, um danach kleine Brötchen

zu formen und sie in den Backofen zu schieben.

Als nächstes erforschten wir verschieden Kräuter und

auch gekochte und rohe Eier. Sogar ein Huhn war bei

uns im Schulungsraum zu Besuch. Als Mittagessen

bereiteten wir dann Rührei und Schnittlauchbrot zu-

sammen zu. Die Eier waren ganz frisch, da der Huber-

tushof auch ein Hühnerhof ist.

Nach dem Essen packten wir die frischen Brötchen

ein und verabschiedeten uns. Nach vier erlebnisrei-

chen Stunden ging es dann satt, mit vielen Informatio-

nen und neuem Wissen im Gepäck wieder zurück nach

Würzburg.

Es war ein rundum gelungener Ausflug, sehr auf die

Bedürfnisse unserer Bewohner zugeschnitten.

Gerne besuchen wir den Hubertushof nochmals zu

einem anderen Thema, da es so „begreifbar“ für alle

Beteiligten war.

Anja Hartmann

und

Elke Bayer