Zum Inhalt springen
Das Ehepaar Galisch feierte sein 25jähriges Jubiläum im Blindeninstitut Rückersdorf.

Über 25 Jahre - Badevergnügen mit den Kindern und Jugendlichen im Blindeninstitut Rückersdorf

Über 25 Jahre sind mittlerweile vergangen, seitdem erstmalig Eltern der Schüler*innen am Blindeninstitut Rückersdorf den Wunsch äußerten, ein Schwimmerlebnis für Eltern mit Kindern ins Leben zu rufen. In Kooperation von Blindeninstitut, Elternbeirat sowie der Wasserwacht Nürnberg-Stadt tummeln sich mittlerweile unter der Leitung von Herrn Hans-Jochen Galisch in Begleitung seiner Ehefrau Monika, die Kinder und Jugendlichen des Blindeninstituts im hauseigenen Schwimmbad. Und das seit dem 18.11.1995, jeden zweiten Samstag.

Weiter zum Schnellstartmenü

Über 25 Jahre - Badevergnügen mit den Kindern und Jugendlichen im Blindeninstitut Rückersdorf

Das Ehepaar Galisch feierte sein 25jähriges Jubiläum im Blindeninstitut Rückersdorf.
Über 25 Jahre sind mittlerweile vergangen, seitdem erstmalig Eltern der Schüler*innen am Blindeninstitut Rückersdorf den Wunsch äußerten, ein Schwimmerlebnis für Eltern mit Kindern ins Leben zu rufen. In Kooperation von Blindeninstitut, Elternbeirat sowie der Wasserwacht Nürnberg-Stadt tummeln sich mittlerweile unter der Leitung von Herrn Hans-Jochen Galisch in Begleitung seiner Ehefrau Monika, die Kinder und Jugendlichen des Blindeninstituts im hauseigenen Schwimmbad. Und das seit dem 18.11.1995, jeden zweiten Samstag.

Anlässlich des 25jährigen Jubiläums lud das Ehepaar Galisch mit den Eltern am 11.11.2023 zu einer Feier ein, um dieses wunderschöne Projekt gebührend zu feiern. Neben einem zeitlichen Abriss über die Ereignisse der Jahre, nahmen Institut und die Wasserwacht Nürnberg-Stadt diese Veranstaltung zum Anlass, Herrn und Frau Galisch für ihr jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement ihre tiefe Dankbarkeit auszusprechen. Untermauert wurde die Würdigung durch die Verleihung des „Ehrenzeichens für Ausbilder in Silber“ an Herrn Galisch durch das Bayerische Rote Kreuz.

Seit 1995 ermöglichte das Ehepaar in verlässlicher und fürsorglicher Art und Weise den „Wasserratten“ ein wunderbares Badeerlebnis, das seinesgleichen sucht. Dass das Angebot äußerst gut angekommen ist, wird auch dadurch deutlich, dass die meisten Teilnehmer*innen von Beginn an mit dabei waren und aus den Kindern und Jugendlichen mittlerweile Erwachsene geworden sind.

Verbunden mit dem Jubiläum war jedoch auch die Botschaft, dass das ehrenamtliche Engagement sich dem Ende zuneigen wird, denn mit Ablauf des Schuljahres 2023/2024 soll Schluss sein, zumindest für das Ehepaar Galisch. Der Wunsch ist, das Schwimmprojekt dann in „neue, gute Hände“ zu übergeben.

Weitere Nachrichten aus dem Blindeninstitut Rückersdorf

Institutsleiter Daniel Boldt nimmt den Spendenscheck der Dommer-Stiftung entgegen.

Die Dommer-Stiftung überraschte das Blindeninstitut am Sommerfest mit einer großzügigen Spende

19.06.2024 Bereits im vergangenen Jahr hatten Herr Ekkehard Lorenz und Herr Horst Bleisteiner von der Dommer-Stiftung das Blindeninstitut Rückersdorf mit einer außerordentlichen Spende bedacht. Mit einem stolzen Betrag von 10.000 Euro hatten sie die Arbeit der Institution auf dem Dachsberg unterstützt. Auch in diesem Jahr durfte sich das Institut über eine erneute Spende der Dommer-Stiftung freuen. Weiterlesen

Der Hahn namens Nugget sitzt bei einer Schülerin auf der Schulter.

Geflügelter Besuch bei den Holzis in der Wohngruppe

17.06.2024 Immer wieder erhalten die Kinder und Jugendlichen im Blindeninstitut Rückersdorf tierischen Besuch. Pferde, Hunde, Hasen oder auch Alpakas waren bereits zu Gast. Doch einen kleinen Seidenhahn bekamen die Klient*innen bisher nicht zu sehen. Umso mehr freuten sich die Kinder aus der Wohngruppe der Holzis über den Auftritt vom bräunlich gefiederten „Nugget“. Weiterlesen