Zum Inhalt springen
Das Ehepaar Galisch feierte sein 25jähriges Jubiläum im Blindeninstitut Rückersdorf.

Über 25 Jahre - Badevergnügen mit den Kindern und Jugendlichen im Blindeninstitut Rückersdorf

Über 25 Jahre sind mittlerweile vergangen, seitdem erstmalig Eltern der Schüler*innen am Blindeninstitut Rückersdorf den Wunsch äußerten, ein Schwimmerlebnis für Eltern mit Kindern ins Leben zu rufen. In Kooperation von Blindeninstitut, Elternbeirat sowie der Wasserwacht Nürnberg-Stadt tummeln sich mittlerweile unter der Leitung von Herrn Hans-Jochen Galisch in Begleitung seiner Ehefrau Monika, die Kinder und Jugendlichen des Blindeninstituts im hauseigenen Schwimmbad. Und das seit dem 18.11.1995, jeden zweiten Samstag.

Weiter zum Schnellstartmenü

Über 25 Jahre - Badevergnügen mit den Kindern und Jugendlichen im Blindeninstitut Rückersdorf

Das Ehepaar Galisch feierte sein 25jähriges Jubiläum im Blindeninstitut Rückersdorf.
Über 25 Jahre sind mittlerweile vergangen, seitdem erstmalig Eltern der Schüler*innen am Blindeninstitut Rückersdorf den Wunsch äußerten, ein Schwimmerlebnis für Eltern mit Kindern ins Leben zu rufen. In Kooperation von Blindeninstitut, Elternbeirat sowie der Wasserwacht Nürnberg-Stadt tummeln sich mittlerweile unter der Leitung von Herrn Hans-Jochen Galisch in Begleitung seiner Ehefrau Monika, die Kinder und Jugendlichen des Blindeninstituts im hauseigenen Schwimmbad. Und das seit dem 18.11.1995, jeden zweiten Samstag.

Anlässlich des 25jährigen Jubiläums lud das Ehepaar Galisch mit den Eltern am 11.11.2023 zu einer Feier ein, um dieses wunderschöne Projekt gebührend zu feiern. Neben einem zeitlichen Abriss über die Ereignisse der Jahre, nahmen Institut und die Wasserwacht Nürnberg-Stadt diese Veranstaltung zum Anlass, Herrn und Frau Galisch für ihr jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement ihre tiefe Dankbarkeit auszusprechen. Untermauert wurde die Würdigung durch die Verleihung des „Ehrenzeichens für Ausbilder in Silber“ an Herrn Galisch durch das Bayerische Rote Kreuz.

Seit 1995 ermöglichte das Ehepaar in verlässlicher und fürsorglicher Art und Weise den „Wasserratten“ ein wunderbares Badeerlebnis, das seinesgleichen sucht. Dass das Angebot äußerst gut angekommen ist, wird auch dadurch deutlich, dass die meisten Teilnehmer*innen von Beginn an mit dabei waren und aus den Kindern und Jugendlichen mittlerweile Erwachsene geworden sind.

Verbunden mit dem Jubiläum war jedoch auch die Botschaft, dass das ehrenamtliche Engagement sich dem Ende zuneigen wird, denn mit Ablauf des Schuljahres 2023/2024 soll Schluss sein, zumindest für das Ehepaar Galisch. Der Wunsch ist, das Schwimmprojekt dann in „neue, gute Hände“ zu übergeben.

Weitere Nachrichten aus dem Blindeninstitut Rückersdorf

Die Vorstände Theo Pleyer und Alexander Grünert der Manfred-und Anita-Thoß-Stiftung überreichen dem Institutsleiter Daniel Boldt  einen Spendenscheck über Zehntausend Euro.

Große Freude im Blindeninstitut Rückersdorf: Die Manfred-und Anita-Thoß-Stiftung spendet Zehntausend Euro

29.01.2024 Bereits mehrmals durfte sich das Blindeninstitut Rückersdorf über finanzielle Förderungen durch die Manfred-und Anita-Thoß-Stiftung freuen. Auch in diesem Jahr besuchten die Stiftungsvor-stände Theo Pleyer und Alexander Grünert erneut die Räumlichkeiten auf dem Dachsberg und überreichten Institutsleiter Daniel Boldt einen umfangreichen Spendenscheck über Zehntausend Euro. Weiterlesen

Die Vertreter der Hypovereinsbank überreichen dem Institutsleiter den Spendenscheck.

Die Arbeit des Blindeninstituts Rückersdorf wurde erneut durch Zuwendungen der Wehrfritz- und der Schnabl-Stiftung gefördert

08.01.2024 Erneut durfte sich das Blindeninstitut Rückersdorf über eine Spende der Irmgard und Georg Wehrfritz-Stiftung im Zusammenschluss mit der Ingeborg Schnabl-Stiftung in Höhe von insgesamt 9.000 Euro freuen. Das Geld wurde in die Anschaffung eines Spot-Vision-Screeners und in die Neuausstattung des Snoezelenraums investiert. Weiterlesen