Zum Inhalt springen
Der Zahnarzt und seine Kolleginnen waren mit vielen Arbeitsmitteln im Blindeninstitut zu Besuch.

Zahnarzt Visite in Rückersdorf - „Wir haben nicht gebohrt“

Zahnärztliche Untersuchungen gehören auch im Blindeninstitut Rückersdorf zur gesundheitlichen Vorsorge. Hierzu besuchte erneut die Praxis Dr. Petschelt und Kolleg*innen aus Lauf die Kinder und Jugendlichen in den Wohngruppen.

Weiter zum Schnellstartmenü

Zahnarzt Visite in Rückersdorf - „Wir haben nicht gebohrt“

Der Zahnarzt und seine Kolleginnen waren mit vielen Arbeitsmitteln im Blindeninstitut zu Besuch.
Dr. Johannes Petschelt aus der zahnärztlichen Praxis Petschelt und Kolleg*innen aus Lauf besuchte gemeinsam mit seinen medizinischen Fachkräften das Blindeninstitut Rückersdorf.
Gesundheitliche Vorsorgeuntersuchungen sind regelmäßiger Standard im Blindeninstitut Rückersdorf. Dazu zählen auch die zahnärztlichen Visiten, die durch regionale Praxen übernommen werden. Eine Gesunderhaltung der Mundhöhle, des Zahnstatus und der Mundhygiene im Ganzen ist für das Gesamtbefinden der Klient*innen von großer Bedeutung. Auch bei den mit Sonden versorgten Kindern spielt diese Art der medizinischen Vorsorge eine große Rolle. Um den Kindern und Jugendlichen den Stress eines regulären Zahnarztbesuchs zu ersparen, konnte das Ressort Wohnen eine Zahnarztvisite direkt in den einzelnen Wohngruppen ermöglichen. Nach einer mehrjährigen und positiven Zusammenarbeit mit Frau Dr. Dick, ging die Nachfolge für die zahnärztliche Behandlung der Kinder an die Praxis Petschelt und Kolleg*innen aus Lauf über. Auch im Juni 2023 stand wieder eine umfangreiche Untersuchung in den Räumlichkeiten des Instituts an. Die Befundungen erfolgten durch Dr. Johannes Petschelt und verliefen zügig und somit für die Klient*innen wenig belastend. Hierbei war immer eine den Kindern bekannte Pflegefachkraft anwesend, um für eine ruhige Atmosphäre zu sorgen und den jungen Patient*innen die Nervosität zu nehmen. Eine Untersuchung war sowohl im Bett, im Rollstuhl oder sogar auf dem Boden möglich und den individuellen Bedürfnissen der jeweiligen Klient*innen angepasst.
 
Auch im nächsten Jahr soll es wieder das Angebot der Zahnvisite mit Dr. Johannes Petschelt geben. Bereits 83 Kindern und Jugendlichen wurde das Angebot der Kontrolluntersuchung bereits ermöglicht. Eine Vorweganmeldung ist hierzu notwendig.
Gemeinsam mit einem Mitarbeitenden des Instituts untersucht der Zahnarzt ein Mädchen.

Weitere Nachrichten aus dem Blindeninstitut Rückersdorf

Die Vorstände Theo Pleyer und Alexander Grünert der Manfred-und Anita-Thoß-Stiftung überreichen dem Institutsleiter Daniel Boldt  einen Spendenscheck über Zehntausend Euro.

Große Freude im Blindeninstitut Rückersdorf: Die Manfred-und Anita-Thoß-Stiftung spendet Zehntausend Euro

29.01.2024 Bereits mehrmals durfte sich das Blindeninstitut Rückersdorf über finanzielle Förderungen durch die Manfred-und Anita-Thoß-Stiftung freuen. Auch in diesem Jahr besuchten die Stiftungsvor-stände Theo Pleyer und Alexander Grünert erneut die Räumlichkeiten auf dem Dachsberg und überreichten Institutsleiter Daniel Boldt einen umfangreichen Spendenscheck über Zehntausend Euro. Weiterlesen

Die Vertreter der Hypovereinsbank überreichen dem Institutsleiter den Spendenscheck.

Die Arbeit des Blindeninstituts Rückersdorf wurde erneut durch Zuwendungen der Wehrfritz- und der Schnabl-Stiftung gefördert

08.01.2024 Erneut durfte sich das Blindeninstitut Rückersdorf über eine Spende der Irmgard und Georg Wehrfritz-Stiftung im Zusammenschluss mit der Ingeborg Schnabl-Stiftung in Höhe von insgesamt 9.000 Euro freuen. Das Geld wurde in die Anschaffung eines Spot-Vision-Screeners und in die Neuausstattung des Snoezelenraums investiert. Weiterlesen