Zum Inhalt springen
Weiter zum Schnellstartmenü
Das Bild zeigt die Mitglieder der Schülerband Studio D bei einem Auftritt.

Erfolge, Auszeichnungen und Preise von STUDIO D

Die langjährige, erfolgreiche Arbeit im STUDIO D lässt sich unter anderem auf die außergewöhnlich kontinuierliche Durchführung zurückführen. Durch das Unterrichten im Team mit zwei Lehrkräften und weiteren (teilweise ehrenamtlichen) Mitarbeiter*innen können mögliche Ausfälle kompensiert und die zwei wöchentlichen Proben zu je 90 Minuten seit Beginn an durchgehend und beständig angeboten werden.
Einzelne Schüler*innen erhalten im Rahmen einer „Talentförderung“ zusätzliche Unterrichtszeit, zum Beispiel für Schlagzeug- oder Gesangunterricht.
Das Bild zeigt die Mitglieder von Studio D.
Jüngere Schüler*innen werden im „Studio dissimo“ auf eine mögliche Teilnahme vorbereitet.
Neben den zahlreichen positiven Rückmeldungen bei Auftritten zeigen auch die Auszeichnungen, mit den das STUDIO D bedacht wurde, den Erfolg dieser klassenübergreifenden Arbeitsgemeinschaft.

Förderpreis der „Stiftung Leben pur“ (2015)

Gesucht waren “... Arbeiten oder Projekte, die sich mit kreativen Aspekten oder Angeboten bei Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen auseinander setzen oder die die Aktivität dieser Zielgruppe betonen oder fördern und bislang in ihrer Art einzigartig oder besonders hervorzuheben sind....” (aus der Ausschreibung).

Auf der interdisziplinären Tagung „Leben pur“ 2015 wurde der Förderpreis Leben pur 2015 zum Thema "Aktivität und Kreativität bei Menschen mit Komplexer Behinderung" vergeben: Der mit 3000.- Euro dotierte Preis geht an Herrn Torsten Nowitzki und Herrn Fritz Schumacher, Mitarbeiter der Schule am Dachsberg des Blindeninstituts Rückersdorf für das Projekt: „Studio D macht Radio aktiv”.

Das Bild zeigt das Logo der Stiftung Leben pur.

Europäischer Schulmusikpreis – ESP 2014 / Musikmesse Frankfurt

„Die SOMM - Society Of Music Merchants e.V. gratuliert der Schule am Dachberg, Rückersdorf und den Projektleitern Torsten Nowitzki und Fritz Schumacher zur herausragenden Leistung in der Kategorie Musikalische Arbeit in Arbeitsgemeinschaften (Förderschule).
Ziel des ESP ist es, „herausragende und vorbildliche Beispiele für kreatives Arbeiten mit Musikinstrumenten festzuhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, um damit mehr Wahrnehmung und Aufwertung des schulischen Musikunterrichts zu erreichen….Im Mittelpunkt der Förderung steht dabei immer der Ausbau des aktiven Musizierens sowie die Förderung und Forderung der musikalischen Bildung – als ein wesentlicher Bestandteil der ganzheitlichen Bildung – in Deutschland. Aktives Musizieren fördert die Kreativität und die allgemeine intellektuelle Entwicklung bei Menschen, fordert diszipliniertes Arbeiten und stärkt die Persönlichkeitsentwicklung. Musik ist und bleibt elementare Ausdrucksform und Kompetenz des Menschen.

Das Bild zeigt das Logo des Europäischen SchulmusikPreises.

Paula-Maurer-Preis der Stadt Nürnberg 2011

Mit dem Paula-Maurer-Preis soll die Bedeutung kultureller Bildung für die Persönlichkeitsbildung von Kindern und Jugendlichen und die Notwendigkeit der Vernetzung von Kultur und Schule in die Öffentlichkeit getragen werden.

„Das Amt für Kultur und Freizeit der Stadt Nürnberg und der Verein zu Förderung innovativer Kulturarbeit e.V. zeichnet das Projekt Mitmachkonzert “ STUDIO D und GERALDINO”  der Schule am Dachsberg - Privates Förderzentrum Sehen und weiteren Förderbedarf, Blindeninstitut/ STUDIO D und der Waldschule Rückersdorf in Kooperation mit dem Kinderliedermacher GERALDINO, Gerd Graßhauser  mit dem Paula-Maurer-Sonderpreis 2011 aus.“

Das Bild zeigt das Logo des Paula-Maurer-Preises der Stadt Nürnberg.

Kindermedienpreis „Der weiße Elefant“ (2011)

Dieser Preis wurde vom Medien-Club e.V. im Rahmen der Münchner Filmfestspiele für den Kurzfilm „Zehn kleine Hip Hopper” vergeben.
 
Mit dem Kinder-Medien-Preis „Der weiße Elefant“ werden seit 2001 herausragende Medienproduktionen aus Film und Fernsehen prämiert. Zum zehnjährigen Jubiläum wurde erstmals ein Publikumspreis ausgeschrieben, für den sich Klassen und Arbeitsgemeinschaften an Schulen in Bayern mit einem Kurzfilm bewerben konnten.

Das Bild zeigt das Logo des Kindermedienpreises Der weiße Elefant.

Blindeninstitut Rückersdorf / Schule

Torsten Nowitzki
Studienrat im Förderschuldienst - Leitung STUDIO D
torsten.nowitzki@blindeninstitut.de

Symbol von einem Smart Phone das ein klingelndes Telefon zeigt

Anfahrt

Blindeninstitut Rückersdorf
Dachsbergweg 1
90607 Rückersdorf

Auf Google Maps anzeigen

Logo des Blindeninstituts Rückersdorf

Arbeiten im Blindeninstitut Rückersdorf

Stellenausschreibung Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) m/w/d

Standort Rückersdorf
Beschäftigungsumfang Vollzeit
Arbeitsbereich Schule / Heilpädagogische Tagesstätte
Arbeitsbeginn zum neuen Schuljahr 2023/2024 in Vollzeit

Stellenausschreibung Kinderpfleger / Heilerziehungspflegehelfer / Quereinsteiger als Betreuungskraft in der Schule (m/w/d)

Standort Rückersdorf
Beschäftigungsumfang Teilzeit
Arbeitsbereich Schule
Arbeitsbeginn 1. Juli oder 1. September 2023

STUDIO D

Hier finden Sie eine Übersicht der Musikgruppe der Schule am Dachsberg, STUDIO D.

Das Bild zeigt die Mitglieder der Gruppe Studio D bei einem Auftritt.

Schule am Dachsberg

Die Schule am Dachsberg ist ein Privates Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt "Sehen und weiterer Förderbedarf". Die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die unsere Schule besuchen, haben neben einer Sehbehinderung oder Blindheit noch weiteren Unterstützungsbedarf in den Bereichen kognitive, motorische und/oder sozial-emotionale Entwicklung.

Das Bild zeigt ein Mädchen beim Malen auf einer digitalen Tafel.

Alle Angebote im Blindeninstitut Rückersdorf

Wir begleiten blinde und sehbehinderte Menschen mit weiteren zum Teil komplexen Behinderungen durch ihr Leben. Sie finden Unterstützungsangebote für jede Lebensphase: von kurz nach der Geburt bis ins hohe Alter.

Das Bild zeigt eines Mitarbeitende des Blindeninstituts Rückersdorf bei Lernübungen mit einem Jungen auf einer digitalen Tafel.