Zum Inhalt springen
Weiter zum Schnellstartmenü
Ein Junge spielt  auf einem Teppich mit einer Holzeisenbahn

Wohnen und Freizeit für Kinder und Jugendliche des Blindeninstituts Würzburg

Für viele Kinder und Jugendliche ist das Blindeninstitut ein zweites Zuhause. Der Gruppenalltag ist geprägt von einer vertrauten Atmosphäre mit individuellem Freiraum. Vom Vorschulalter bis zum Ende der Schulzeit leben die häufig nicht nur sehbehinderten oder blinden Kinder und Jugendlichen in Wohngruppen, die nach ihren Bedürfnissen gestaltet sind. Oft haben sie weitere Beeinträchtigungen im Hören, der geistigen Entwicklung, dem Lernen oder im sozialen Verhalten. Damit sie ihre Fähigkeiten gut entwickeln können, wird die Lebensumwelt entsprechend individuell gestaltet. Der Bereich Wohnen bietet Ganzjahreswohnen, 5-Tage Internat, Kurzzeitbetreuung, Ferien- und Freizeitangebote.

Wohnen und Freizeit für Kinder und Jugendliche in der Blindeninstitutsstiftung

  • Wie sehen unsere Wohnangebote für Kinder und Jugendliche aus?
  • Wie leben unsere Kinder und Jugendlichen?
  • Welche Freizeitmöglichkeiten gibt es in den Blindeninstituten?
  • Welche Wohnformen bieten wir an?

Auf einer Vogelnest-Schaukel liegt ein kleines Mädchen in einer rosafarbenen Jacke auf einer kuscheligen weißen Decke. Hinter der Schaukel steht eine junge Frau mit schwarzer Jacke, die mit einer Hand die Hand des Mädchen hält. Beide lachen. Im Hintergrund ist ein wolkenfreier blauer Himmel zu sehen.

Ganzjahreswohnen - Zuhause im Blindeninstitut

Für blinde oder seh- und mehrfachbehinderte Kinder und Jugendliche, bei denen das Elternhaus als wichtigster emotionaler Bezugspunkt ausfällt, sind unsere Wohngruppen das Lebensumfeld, das ihnen Geborgenheit und Vertrauen gibt. Die für diese Kinder individuell ausgestatteten und eingerichteten familiären Wohngruppen bieten Chancen für die soziale Entwicklung und ein Lernfeld für das Leben in der Gemeinschaft.In der Gestaltung eines harmonischen Miteinanders im Zusammenleben lassen wir ein neues Stück „Zuhause“ entstehen als Basis für gelingende Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft, dem Erwerb der nötigen lebenspraktischen Fertigkeiten und erfüllter Freizeit. Ein konstanter Bezugsrahmen durch kleine Gruppen und engagierte Fachkräfte ist Voraussetzung für eine individuelle, bedarfsgerechte und ganzheitliche Förderung, für Bildung und Erziehung sowie für die Pflege und Betreuung der Kinder und Jugendlichen.
Ein Junge steht am Waschbecken und putzt sich die Zähne

Optimale Wohnumgebung

Die blinden- und sehbehindertengerecht ausgestatteten barrierefreien Wohnhäuser sind durch ein spezielles Leitsystem verbunden und liegen eingebettet in einem großen Spiel- und Erlebnispark. Pro Wohngruppe leben vier bis fünf Kinder in Einzel- oder Doppelzimmern.
Kinder und Jugendliche, die zusätzlich zu ihrer Blindheit oder Sehbehinderung durch eine Hörbehinderung oder Taubheit in ihrer Wahrnehmung eingeschränkt sind, benötigen eine Wohnumgebung mit besonderer Ausstattung. Unser Taubblindenhaus, Haus 6, bietet die optimale Voraussetzung für individuelles Lernen und möglichst selbstständiges Wohnen in familiärer Atmosphäre.
Eine Mitarbeiterin räumt mit einem Jugendlichen eine Spülmaschine ein.

Heilpädagogisches Internat

Neben der spezifischen schulischen Förderung erhalten unsere Kinder und Jugendlichen entsprechend ihrer individuellen Bedürfnisse ergänzend heilpädagogische Angebote. In einer kleinen Gruppe investieren wir viel Zeit für jedes einzelne Kind, um seine Stärken und Schwächen und auch in therapeutischen Situationen persönliche Herausforderungen in seiner Gesamtentwicklung zu bearbeiten. Schwerpunkte sind dabei die Kommunikationsförderung, das emotionale und soziale Lernen, die Hausaufgabenbetreuung, Unterstützung beim Erwerb lebenspraktischer Fertigkeiten und das Annehmen und Umgehen mit der eigenen Beeinträchtigung.
Die Gruppe ist Lebensraum mit einem klar strukturierten und überschaubaren Tagesablauf sowie vielfältigen Übungs- und Lernmöglichkeiten. Musisch-kreative Angebote, Spiele und physiotherapeutische Bewegungsförderung, hauswirtschaftliche Aktivitäten, Übungen zur Entspannung, gestalten das Leben in unseren Gruppen.
Unsere pädagogischen Fachkräfte, Praktikanten und Pflegekräfte werden durch heilpädagogische, psychologische und medizinisch-therapeutische Fachdienste ergänzt und begleiten die Kinder und Jugendlichen. Auch eine Betreuung nach den Grundsätzen der konduktiven Förderung ist in der Tagesstätte möglich.
Die Kinder werden in der Regel von Sonntagabend bis Freitagmittag betreut.
Eine pädagogische Fachkraft reicht einem kleinen Jungen im Rollstuhl das Essen

Kurzzeitwohnen - weil auch Eltern mal eine Auszeit benötigen

Wir bieten Eltern in besonderen Belastungssituationen die Aufnahme ihrer Kinder und Jugendlichen mit Handicap in das Kurzzeitwohnen. Solche Belastungssituationen sind beispielsweise Krankheit oder auch eine Auszeit, um wieder Kraft für die täglichen Betreuungs- und Versorgungsaufgaben zu schöpfen.
Ob nur für ein Wochenende oder zur Entlastung in den Schulferien – wir finden mit Ihnen einen Ort der Geborgenheit für Ihr Kind. Wir beraten und unterstützen Sie gerne bei der Beantragung der Kostenübernahme durch die Pflegekasse oder den Sozialhilfeträger.

Ferien-Freizeitmaßnahmen

Ausflüge und Ferienfreizeiten ergänzen die erlebnispädagogischen Elemente unserer Arbeit. Aber auch die Teilnahme an Stadtteilfesten und an Aktivitäten in der Nachbarschaft bei Pfadfindern, im Sportverein oder der Kirchengemeinde bereichern das Freizeitangebot.

Blindeninstitut Würzburg / Wohnen Kinder und Jugendliche

Sven Wacker
Gesamtleitung Wohnen
Tel. 0931 2092-6290
sven.wacker@blindeninstitut.de

Symbol von einem Smart Phone das ein klingelndes Telefon zeigt

Anfahrt

Blindeninstitut Würzburg
Ohmstraße 7
97076 Würzburg

Auf Google Maps anzeigen

Logo des Blindeninstituts Würzburg

Arbeiten im Blindeninstitut Würzburg

Stellenausschreibung Erzieher (m/w/d) im Anerkennungsjahr (Berufspraktikum)

Standort Würzburg
Beschäftigungsumfang Vollzeit
Arbeitsbereich Wohnen Kinder und Jugendliche
Arbeitsbeginn 01.09.2024

Stellenausschreibung Praxisstelle für Auszubildende Heilerziehungspfleger*innen / Heilerziehungspflegehelfer*innen (m/w/d)

Standort Würzburg
Beschäftigungsumfang Vollzeit
Arbeitsbereich Wohnen Kinder und Jugendliche
Arbeitsbeginn zum 01.09.2024

Alle Angebote im Blindeninstitut Würzburg

Wir begleiten blinde und sehbehinderte Menschen mit weiteren zum Teil komplexen Behinderungen durch ihr Leben. Sie finden Unterstützungsangebote für jede Lebensphase: von kurz nach der Geburt bis ins hohe Alter.

test