Zum Inhalt springen
Ein Schülerin mit schwarzem Kopftuch sit am Tisch und fühlt mit ihren Händen hat ihre Hände auf einer Braille-Schreibmaschine aufgelegt. Daneben steht ein taktiler Globus, vor ihr ein Laptop und eine Braile-Zeile.

So vielfältig geht Schule: Unser Stiftungsmagazin anders sehen

wie unterschiedlich ein Schultag bei uns in der Blindeninstitutsstiftung aussehen kann, erfahren Sie in der neuen Ausgabe unseres Stiftungsmagazins „anders sehen“:  Denn dieses Mal dreht sich alles um das Lernen.

Weiter zum Schnellstartmenü

So vielfältig geht Schule

Unser Stiftungsmagazin anders sehen

Ein Schülerin mit schwarzem Kopftuch sit am Tisch und fühlt mit ihren Händen hat ihre Hände auf einer Braille-Schreibmaschine aufgelegt. Daneben steht ein taktiler Globus, vor ihr ein Laptop und eine Braile-Zeile.
Die 17-jährige Nour ist fast vollständig blind. Im Unterricht arbeitet sie mit Laptop mit Braille-Zeile, einer Braille-Schreibaschine und taktilen Arbeitsblättern.
Wie unterschiedlich ein Schultag bei uns in der Blindeninstitutsstiftung aussehen kann, erfahren Sie in der neuen Ausgabe unseres Stiftungsmagazins „anders sehen“. Denn dieses Mal dreht sich alles um das Lernen. Mit dem Titel "So vielfältig geht Schule" gibt das Magazin eine Vorstellung davon, wie blinde Schülerinnen und Schüler mit Excel am Laptop arbeiten und wie komplex behinderte Jugendliche in kleinen Schritten lernen, im Alltag selbständiger zu werden.

Und das sind unsere Themen:

Für jeden genau die richtige Förderung

Wie das Lernen in einer Offenen Klasse der Graf-zu-Bentheim-Schule abläuft – und wie der MSD blinde und sehbehinderte Schülerinnen und Schüler in ganz Unterfranken betreut.
Weiterlesen

Wie Noah das Leben lernt

Es geht nicht um die Vermittlung von Wissen in Mathe oder Deutsch, in Bio oder Religion. In der Regensburger Schule der Blindeninstitutsstiftung lernt der achtjährige Noah Dinge, die für ihn wesentlich wichtiger sind.
Weiterlesen

Lernen unter dem Dach der Blindeninstitutsstiftung und in anderen Schulen

Erfahren Sie, welche Schulstufen und besonderen Lernangebote wir haben und was unser Mobiler Sonderpädagogischer Dienst Sehen macht.
Weiterlesen

In alle Richtungen offen

So verschieden wie die Schülerinnen und Schüler sind auch die Angebote der Graf-zu-Bentheim-Schule in Würzburg. Wie die Schule diese Herausforderung meistert, erklären Schulleiterin Heike Sandrock und ihr Stellvertreter Frank Tollkühn.
Weiterlesen

Ausgabe 2023: So vielfältig geht Schule

Moritz Graf zu Bentheim-Tecklenburg-Rheda war von der Idee beseelt: Blinde Kinder brauchen Schule als Fundament für ihr Leben! Eines konnte sich der Graf damals aber sicher nicht vorstellen: wie vielfältig einmal Kinder und Jugendliche in seinen Schulen lernen werden.

Er dachte damals bestimmt an Rechnen, Schreiben, Lesen. Das wird in den Schulen der Stiftung bis heute gelernt. Aber wir feiern Lernerfolge auch dann, wenn ein taubblindes Kind seinen Namen gebärden kann. Wenn eine Schülerin es schafft, ihr bestehendes Sehvermögen einzusetzen, um die Welt wahrzunehmen. Welche Leistung steckt darin, wenn ein Kind mit komplexer Behinderung einen Löffel greifen kann!

Auf den folgenden Seiten dürfen Sie entdecken, wie vielfältig Kinder und Jugendliche in der Blindeninstitutsstiftung lernen. Sie werden erfahren, dass wir genauso viele Kinder und Jugendliche mit Sehbeeinträchtigungen in anderen Schulen inklusiv begleiten, wie in unseren Stiftungsschulen lernen. Und dass für uns ein ganz alter Satz gilt, den sich so viele Menschen für ihre eigene Schulzeit wünschen: Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir!


Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen und dass auch Sie ganz viel Neues über uns lernen dürfen.

Titelbild des Stiftungsmagazins 2023

Ausgabe 2022:

 So vielfältig sieht Zuhause aus

Titelbild des Stiftungsmagazins 2022

Ausgabe 2021:

Wohlfühlen, aktiv und gesund bleiben

Titelbild des Stiftungsmagazins 2021

Angebot: Schule und schulvorbereitende Einrichtung (SVE)

Unsere Schüler*innen sind blind oder sehbehindert, oft auch mehrfachbehindert, taubblind oder hörsehbehindert. Als Förderzentren mit dem Förderschwerpunkt Sehen und weiterer Förderbedarf bieten wir ihnen unterschiedliche Schulangebote, um sie auf ein Leben in größtmöglicher Selbstständigkeit vorzubereiten.

In einem Klassenzimmer sitzen mehrere Schüler vor einem Monitor, der sich vor ihrem Schultisch befindet. Eine Lehrerin schreibt auf eine digitale Tafel. Auf dem Monitor im Vordergrund ist die Lehrerin vor der digitalen Tafel vergrößert zu sehen.

Weitere Nachrichten aus der Blindeninstitutsstiftung

Weiße Schrift auf schwarzem Grund: Wer holt dich ab, wenn du einen Schlaganfall hast? www.dienst-tag.de

Ohne uns wird es zappenduster!

20.02.2024 Würzburger Aktionsbündnis "Dienst-Tag für Menschen" startet Kampagne für bessere Rahmenbedingungen in der Pflege, der Behindertenhilfe und dem Gesundheitswesen. Weiterlesen

Ein Gruppenbild auf dem drei Männer und eine Frau zu sehen sind.

Dr. Marco Bambach im Aufsichtsrat des BFW Würzburg

18.01.2024 Das BFW Würzburg hat einen neuen Aufsichtsrat gewählt. Dr. Marco Bambach ist neuer Vorsitzender, Dieter Feser wurde zum Stellvertreter gewählt. Weiterlesen