Zum Inhalt springen
Weiter zum Schnellstartmenü
Ein junger Mann mit Brille und Gehörschutz sitzt an einer Werkbank am Fenster und arbeitet mit einer Maschine.

Bentheim Werkstatt

– inklusiv arbeiten

Unser Angebot unterstützt Sie in diesen Situationen:

  • Sie suchen nach der Schule für ihr blindes oder sehbehindertes Familienmitglied mit weiteren Behinderungen einen Platz im Berufsbildungsbereich einer Behindertenwerkstatt.
  • Sie möchten für eine erwachsene sehbehinderte oder blinde Person mit Mehrfachbehinderung einen festen Arbeitsplatz organisieren. 
  • Sie möchten als Firma, Behörde oder Privatperson einen Auftrag an die Bentheim Werkstatt vergeben.
  • Sie möchten Produkte kaufen, die wir in der Bentheim Werkstatt herstellen.
  • Sie arbeiten in einem sozialen oder kreativen handwerklichen Beruf und interessieren sich für die Mitarbeit in der Bentheim Werkstatt.
  • Sie möchten sich grundsätzlich über die Bentheim Werkstatt informieren.

Was ist das Profil der Bentheim Werkstatt?

Die Bentheim Werkstatt bietet 180 Arbeitsplätze für blinde und sehbehinderte sowie taubblinde und hörsehbehinderte Erwachsene, die weitere Behinderungen haben. Sie erleben in der Bentheim Werkstatt einen abwechslungsreichen Arbeitstag mit handwerklichen oder kreativen Aufgaben.

Bei uns gibt ein breites Angebot im Berufsbildungs- und im Arbeitsbereich – damit unterstützen wir die Teilhabe von behinderten Menschen am Arbeitsleben. Wir bieten ihnen die für sie erforderlichen räumlichen Bedingungen, qualifizierte Fachkräfte zur Unterstützung im Alltag und begleitende Dienste.

Wir haben jahrzehntelange Erfahrung: Nach einem Modellprojekt 1982 bis 1984 beschäftigen wir seit 1989 blinde und sehbehinderte Menschen. Seit 1992 gibt es 120 Arbeitsplätze auf dem Gelände des Blindeninstituts Würzburg, seit 2006 zusätzlich 60 Arbeitsplätze in der Franz-Ludwig-Straße in Würzburg. Im Jahr 2016 haben wir uns den Namen Bentheim Werkstatt gegeben, um an Moritz Graf zu Bentheim-Tecklenburg-Rheda zu erinnern, der die Blindeninstitutsstiftung gründete.

Unser neuer Name trägt im Logo den Zusatz „inklusiv arbeiten!“ und gibt damit die Richtung vor, in der sich die Werkstatt weiterentwickeln möchte. Durch die Schaffung betriebsintegrierter Arbeitsplätze möchten wir unseren Mitarbeitenden ermöglichen, sich in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren.

Bentheim Werkstatt GmbH / Leitung

Stefanie Löhner
Werkstattleitung
Tel. 0931 2092-402
stefanie.loehner@blindeninstitut.de

Symbol von einem Smart Phone das ein klingelndes Telefon zeigt

Anfahrt

Bentheim Werkstatt GmbH
Graf-Moritz-Weg 1
97076 Würzburg

Auf Google Maps anzeigen

Montag - Donnerstag: 8:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 8:00-13:00 Uhr

Logo der Bentheim Werkstatt GmbH

Wer arbeitet bei uns?

Grundsätzlich können bei uns alle blinden und sehbehinderten Menschen mit weiteren Behinderungen arbeiten, die nicht oder noch nicht auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt beschäftigt werden können. Sie sollten allerdings über einen gewissen Zeitraum konzentrationsfähig sein und ein Mindestmaß an wirtschaftlich verwertbarer Arbeit erbringen können.

Unsere Arbeitszeit inklusive Pausen beträgt maximal acht Stunden täglich. Junge Menschen mit Behinderungen erlernen in unserem Berufsbildungsbereich wichtige Fähigkeiten, die sie für eine Arbeit in der Bentheim Werkstatt benötigen.

Entscheidend für die Aufnahme in die Bentheim Werkstatt als Spezialwerkstatt ist die Diagnose einer wesentlichen Sehbehinderung oder Blindheit nach § 53 ff SGB XII. Wir nehmen grundsätzlich Menschen aus ganz Deutschland auf; die meisten unserer Mitarbeitenden kommen aus Bayern und Hessen.

Was sind die Aufgaben in der Bentheim Werkstatt?

Im Sozialgesetzbuch IX sind unsere Aufgaben genau beschrieben, die wir für unsere behinderten Mitarbeitenden leisten:
 
  • Wir ermöglichen ihnen eine angemessene berufliche Bildung und Beschäftigung.
  • Wir erhalten, entwickeln oder erhöhen ihre Leistungs- oder Erwerbsfähigkeit und entwickeln dabei ihre Persönlichkeit weiter.
  • Wir fördern ihren Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt.
  • Wir bieten ihnen eine möglichst breite Palette an Berufsbildungs- und Arbeitsplätzen an.
  • Wir verfügen über qualifiziertes Personal, das sie begleitet.

Die bei uns beschäftigten Menschen finden in der Bentheim Werkstatt ein klar strukturiertes Arbeitsumfeld vor. Sie erhalten eine intensive persönliche und körpernahe Assistenz und nutzen individuell abgestimmte Hilfsmittel. Dies ermöglicht ihnen ein konzentrierteres Lernen und ein erfülltes Arbeitsleben.

Auf ärztliche Verordnung erhalten unsere Mitarbeitenden medizinisch-therapeutische Behandlungen im Blindeninstitut Würzburg, zum Beispiel Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie. Der sozialpädagogische und psychologische Dienst unterstützt und begleitet unsere Mitarbeitenden bei Problemen, in Krisen- und Konfliktsituationen. Zudem können sie auch weitere Angebote des Blindeninstituts Würzburg wahrnehmen, etwa im Beratungs- und Kompetenzzentrum Sehen und Kommunikation.

Medizinisch-therapeutische Angebote

Größtmögliche Selbstständigkeit, Lebensfreude, altersgerechte Aktivitäten möglichst ohne Schmerzen – das sind die Wünsche der Kinder und Erwachsenen, die unsere medizinisch-therapeutischen Angebote nutzen

Großaufnahme: Die Hand eines älteren Menschen rollt einen blauen Gummiball mit kleinen Stacheln über die Hände eines Jugendlichen, der im Hintergrund liegt.

Wie sind die Arbeitsplätze gestaltet?

Wir bieten unseren blinden und sehbehinderten Mitarbeitenden besondere Arbeitsplätze an. Die räumliche und bauliche Gestaltung der Bentheim Werkstatt ist speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten, zum Beispiel durch eine spezielle Strukturierung der Zugangswege.

Durch optische und taktile Hilfen wie besondere Decken- und Arbeitsplatzbeleuchtung  können sich unsere Mitarbeitenden besser orientieren. Kleinere Arbeitsräume reduzieren den Geräuschpegel und erleichtern die Kommunikation.
Jeder Arbeitsplatz in der Bentheim-Werkstatt wird individuell angepasst. Dafür haben wir einen eigenen Bereich, der spezielle Vorrichtungen für unsere Mitarbeitenden erstellt und Maschinen je nach Behinderungsart aufwändig umrüstet. Im Blindeninstitut gibt es Fachdienste für Sehen, Kommunikation und Orientierung, die den Mitarbeitenden zur Seite stehen. Sie beraten auch die Fachkräfte in der Werkstatt und können sie für die Arbeit mit behinderten Menschen zusätzlich qualifizieren.

Kompetenzfeld Sehen

Mehr als 80 Prozent unserer Umwelt nehmen wir über die Augen wahr. Damit ist das menschliche Auge unser wichtigstes Sinnesorgan. Es ist unsere Kamera, mit der wir unsere Umgebung entdecken, uns orientieren und uns bewegen. Es ist unser Scanner, mit dem wir nicht nur Wissen aufnehmen, sondern auch die Gefühle unseres Gegenübers erfassen können

In einem dunklen Raum sitzt ein kleines Mädchen im Rollstuhl. Vor ihm kniet ein Mann, der einen Glitzerstab mit Bändern in der Hand hält. Das Mädchen greift nach den Bändern und lacht.

Bentheim Werkstatt erstrahlt in neuem Licht

Eine ausreichende und gute Beleuchtung ist wesentlich für die Qualitätssicherung am Arbeitsplatz. Das gilt im Besonderen für Menschen, deren Sehen beeinträchtigt ist. Die rund 30 Jahre alten Beleuchtungssysteme der Bentheim Werkstatt entsprachen nicht mehr den modernen Standards und waren technisch veraltet. Deshalb wurde im Herbst 2020 die komplette Lichtanlage der Bentheim Werkstatt durch eine Sanierung auf den neuesten Stand gebracht.
 

Mehere große Deckenleuchten hängen von einer Holzdecke. Darunter befindet sich eine weiße Mauer, die mit Kletterpflanzen dekoriert ist. An der Mauer sind Schalter und Kabel angebracht.

Was sind die Ziele im Berufsbildungsbereich?

Das Hauptziel im Berufsbildungsbereich ist der Aufbau von beruflichen und sozialen Kompetenzen, die Menschen mit Behinderungen für das Arbeitsleben benötigen:
  • lebenspraktische, soziale und kommunikative Fähigkeiten
  • Orientierung und Mobilität, freie Bewegung und Abbau von Ängsten
  • Schlüsselqualifikationen, die es ermöglichen, einen Arbeitsauftrag zu verstehen und auszuführen
  • fachpraktischen Qualifikationen, auf die Tätigkeit, den Arbeitsplatz und das Berufsfeld bezogen
  • Handlungskompetenzen wie Förderung der Grob- und Feinmotorik, körperlicher Belastbarkeit und Motivation
  • Umsetzungskompetenz und methodische Kompetenz
Bei hörsehbehinderten und taubblinden Menschen mit Mehrfachbehinderung fehlt neben der visuellen auch die optische Kontrolle. Das bedeutet, dass eine Vielzahl an Informationen über Bezugspersonen vermittelt werden muss. Eine umfassende – und häufig körpernahe – Präsenz von Bezugspersonen im gesamten Lernprozess ist deshalb erforderlich, um eine berufliche Qualifizierung und Eingliederung zu ermöglichen.

Nach erfolgreichem Abschluss im Berufsbildungsbereich, in dem die behinderten jungen Erwachsenen meist zwei Jahre lernen, wechseln sie in den so genannten Arbeitsbereich. Sie erfahren dann – je nach ihren individuellen Möglichkeiten –  Teilhabe an Arbeit.

Wie läuft das Eingangsverfahren ab?

Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns, in dem wir die Rahmenbedingungen für eine Aufnahme in die Bentheim Werkstatt klären. Gern können wir auch einen Besuchstermin vereinbaren, damit Sie sich ein Bild von unserer Werkstatt machen können. Ein wichtiger Bestandteil des Erstgesprächs ist die Wohnsituation der behinderten Menschen. Gerade wenn der/die zukünftig Mitarbeitende nicht aus der Region kommt, sollten Sie hier im Vorfeld nach einer Lösung suchen.

Wir stellen dann im Vorfeld einer Aufnahme die Eignung für den Berufsbildungsbereich in einem Praktikum fest. Verläuft die Praktikumszeit erfolgreich, unterstützen wir Sie im Eingangsverfahren für den Berufsbildungsbereich nach § 40 SGB IX. Dabei wird offiziell dokumentiert, dass die Werkstatt die geeignete Einrichtung für Sie beziehungsweise Ihr Familienmitglied ist und welche Leistungen für die Eingliederung in das Arbeitsleben in Betracht kommen.

Die Dauer des Eingangsverfahrens beträgt drei Monate und ein Beginn ist über das ganze Jahr hinweg möglich. Nach offizieller Feststellung der Eignung erfolgt die Aufnahme in den Berufsbildungsbereich der Bentheim Werkstatt.
 

Erfahren Sie mehr über die Werkstatt und Zulassungsbedingungen

Bentheim Werkstatt GmbH / Leitung

Stefanie Löhner
Werkstattleitung
Tel. 0931 2092-402
stefanie.loehner@blindeninstitut.de

Symbol von einem Smart Phone das ein klingelndes Telefon zeigt

Was kann ich bei der Bentheim Werkstatt beauftragen?

Arbeit stärkt das Selbstwertgefühl. Bei uns erhalten Menschen mit Behinderungen Lob und Anerkennung – und damit ein Stück Lebensglück. Im Arbeitsbereich der Bentheim Werkstatt bieten wir die Teilhabe am Arbeitsleben und damit auch das Gefühl, dass jede einzelne Person für das Gelingen und die Zufriedenheit der auftraggebenden Firmen oder Privatleute wichtig ist. Die bei uns beschäftigten Menschen werden gebraucht und leisten eine gesellschaftlich bedeutsame Arbeit.

Wir führen für Sie Auftragsarbeiten im Holzbereich, Metallbereich, in der Verpackung und Montage durch:
  • Holzbereich: Sägen, Bohren, Fräsen und Schablonearbeiten
  • Metallbereich: Stanzen, Nieten, Verpressen, Bohren, Gewindeschneiden, Fräsen, Sägen, Aluminium-Zuschneiden und die Produktion von Nutensteinen
  • Verpackungs- und Montagearbeiten: Konfektionierung von Materialien wie Metall, Aluminium, Gummi, Kunststoff oder Holz für den Heizungs- oder Lüftungsbereich, den Sanitär- oder Sanitätsbereich. Hierzu zählen auch Tätigkeiten wie Sortieren, Umverpacken und Verpacken, Wiegen
Daneben sind unsere Mitarbeitenden im kunsthandwerklichen Bereich kreativ tätig. Hier bieten wir Ihnen eine Vielfalt von hochwertigen, ausgewählten Eigenprodukten – sowohl in der Serienfertigung als auch speziell für Sie gefertigte Unikate. In den Bereichen Leder, Keramik und Holz arbeiten alle Mitarbeitenden mit viel Sorgfalt, Fachlichkeit und Liebe zum Detail.

Wenn Sie einen Auftrag an uns vergeben, profitieren Sie von hoher Qualität, zuverlässiger Termineinhaltung und von einem Kostenvorteil bei der Ausgleichsabgabe nach §140 SGB IX.

Fordern Sie uns – wir können mehr, als Sie denken! Wir freuen uns, wenn Sie uns spannende Aufgaben stellen. Ein breites Angebotsspektrum trägt nicht nur zur Abwechslung im Arbeitsalltag bei, sondern verleiht unseren Mitarbeitenden auch das Gefühl, vielseitig und flexibel gebraucht zu werden und zu zeigen, welche Fähigkeiten sie haben. Für bisher noch nicht durchgeführte Auftragsarbeiten finden wir sicher eine Lösung

Aufträge von Firmen und Behörden:

Bentheim Werkstatt GmbH / Leitung

Stefanie Löhner
Werkstattleitung
Tel. 0931 2092-402
stefanie.loehner@blindeninstitut.de

Symbol von einem Smart Phone das ein klingelndes Telefon zeigt

Aufträge für Eigenprodukte:

Bentheim Werkstatt GmbH / Allgemeiner Kontakt

Werkstatt-Team
Tel. 0931 2092-404 oder -406
bentheim-werkstatt@blindeninstitut.de

Symbol von einem Smart Phone das ein klingelndes Telefon zeigt

Wo kann ich Produkte der Bentheim Werkstatt kaufen?

Die Bentheim-Werkstatt hat an beiden Standorten einen Werkstattladen:
  • Kleiner Werkstattladen „guckmal!“: Der kleine Werkstattladen im Blindeninstitut Würzburg befindet sich auf dem Graf-Moritz-Weg 1. Parkplätze gibt es vor dem Laden.
  • Großer Werkstattladen „guckmal!“: Sie können auch gern in unserem größeren Verkaufsladen auf der Ludwigstraße 19/21 in Würzburg vorbeischauen. Hier gibt es ein großes Produktportfolio aus Holz, Keramik, Leder, Draht, Stoffe und verschiedenen Kleidungsdrucken. Bitte klingeln Sie oder vereinbaren Sie vorher einen Termin, damit wir Sie einlassen und beraten können. Parkplätze gibt es vor dem Laden.

Anfahrt

Bentheim Werkstatt GmbH – Nebenwerkstatt
Franz-Ludwig-Straße 19 - 21
97072 Würzburg

Auf Google Maps anzeigen

Montag - Donnerstag: 8:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 8:00-13:00 Uhr

Logo der Bentheim Werkstatt GmbH

Bentheim Werkstatt GmbH / Allgemeiner Kontakt

Werkstatt-Team
Tel. 0931 2092-404 oder -406
bentheim-werkstatt@blindeninstitut.de

Symbol von einem Smart Phone das ein klingelndes Telefon zeigt

Für Jobinteressierte:

Was muss ich fachlich mitbringen und wie kann ich mich für die Bentheim Werkstatt bewerben?

Um die behinderten Mitarbeitenden in unserer Werkstatt umfassend, individuell und qualitativ hochwertig betreuen zu können, sind wir auf motivierte, kompetente und engagierte Fachkräfte angewiesen.

Sie arbeiten in einem Handwerksberuf, zum Beispiel in der Holzverarbeitung oder im Metallbau, und möchten unseren Mitarbeitenden Ihr handwerkliches Wissen mit Freude und Ausdauer vermitteln? Oder Sie sind eine ausgebildete Heilerziehungsfachkraft mit handwerklichem Talent?

Wir suchen stets kompetente Unterstützung für unser Werkstatt-Team und freuen uns auf Ihre Initiativbewerbung. Bitte beachten Sie auch unsere aktuellen Stellenausschreibungen im Jobportal.
 

Arbeiten in der Bentheim Werkstatt

Stellenausschreibung Heilerziehungspfleger / Erzieher / Quereinsteiger als Betreuungskraft für die Heilpädagogische Tagesstätte (m/w/d)

Standort Würzburg
Beschäftigungsumfang Teilzeit
Arbeitsbereich Heilpädagogische Tagesstätte
Arbeitsbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Stellenausschreibung Reinigungskraft (m/w/d)

Standort Würzburg
Beschäftigungsumfang Teilzeit
Arbeitsbereich Hauswirtschaft
Arbeitsbeginn zum 01.06.2023 oder 01.07.2023

Unsere Angebote

Hier finden Sie eine Darstellung unserer Angebote für Menschen in jedem Lebensalter.

Ein Mädchen mit Brille und Zahnlücke steht an einem Metallgeländer im Freien und lacht. Im Hintergrund sind unscharf weitere Menschen und Spielgeräte zu sehen.