Reichenberger Nikoläuse unterstützen Boulder-Projekt der Graf-zu-Bentheim-Schule

Reichenberger Nikoläuse unterstützen  Boulder-Projekt der Graf-zu-Bentheim-Schule 04.12.2017 - „Wir helfen da, wo andere Hilfe endet.“ Diesem Motto verpflichtet engagiert sich der gemeinnützige Verein „Reichenberger Nikoläuse e.V.“ für bedürftige Menschen in der Region Würzburg. In diesem Jahr beschenken die Nikoläuse erneut das Boulder-Projekt der Graf-zu-Bentheim-Schule und tragen 750 € zur Finanzierung von Eintrittsgeldern und der Ausleihe von Kletterschuhen bei. Mehr lesen »

Musik verbreitet Kinderlächeln

Musik verbreitet Kinderlächeln 30.11.2017 - Der Verein „Musik schenkt Lächeln“ musizierte am 27. November 2017 mit den Schülern der Graf-zu-Bentheim-Schule und der Heilpädagogischen Tagesstätte FortSchritt Würzburg e.V. Anja Hösch, die Leiterin der Tagesstätte, hatte den Besuch der Musiker organisiert. Der Auftritt im Rahmen der „Tour des Lächelns 2017“ stellte eine musikalische Reise für die Kinder dar, welche die jungen Zuhörer „Unterm hohen Himmelszelt“ wandern und in die Welten von Pippi Langstrumpf, Jim Knopf und der Eiskönigin eintauchen ließ. Mehr lesen »

10.000 Euro für die Frühförderung

10.000 Euro für die Frühförderung 22.11.2017 - Die Karl-Wagner-Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Behinderung und gemeinnützige Einrichtungen, die sich für diese einsetzen, finanziell zu unterstützen. Bei der Ausschüttung der Finanzmittel im gesamten Umfang von 72.000 Euro am 27.10.2017 in Bamberg wurde auch die Frühförderung Sehen des Blindeninstituts Oberfranken mit 10.000 Euro bedacht. Mehr lesen »

Entspanntes Snoezelen dank Spende

Entspanntes Snoezelen dank Spende 16.11.2017 - Mit einer Spende von 5000 Euro überraschte Ende Oktober der Würzburger Werkleiter Bernd Kaufer vom internationalen Automobilzulieferer Brose das Blindeninstitut Erwachsene. Den Spendenscheck brachte er als Nachbar des Blindeninstituts persönlich vorbei und übergab ihn an den Vorstand der Blindeninstitutsstiftung Johannes Spielmann und die stellvertretende Institutsleiterin Barbara Knötgen. „Als einer der größten Arbeitgeber in der Region wollen wir über unser sportliches Engagement hinaus auch unserer sozialen Verantwortung nachkommen und nachhaltige Projekte im Umfeld unseres Standortes fördern“, sagte Bernd Kaufer bei der Spendenübergabe. Vor gut einem Jahr hatte er sich bei seinem Antrittsbesuch als neuer Werkleiter bei Stiftungsvorstand Johannes Spielmann vorgestellt und das Blindeninstitut und seine Bewohner kennengelernt.

Mehr lesen »

Cabito: mit Crowdfunding barrierefrei informiert

Cabito: mit Crowdfunding barrierefrei informiert 10.11.2017 - Mal eben schnell schauen was in der Welt so läuft, sich informieren wann Betriebsferien sind oder wer heute Geburtstag hat, das und viele weitere Informationen können sehbeeinträchtigte Mitarbeitende der Bentheim Werkstatt jetzt an einem barrierefreien Informationsdesktop selber nachschauen. Möglich gemacht hat dies ein Crowdfunding Projekt von Thomas Weidner, Mitarbeiter der VR-Bank Würzburg. Dank seines Engagements kamen 1910 Euro Spenden von 117 Unterstützern auf der Online-Plattform www.viele-schaffen-mehr.de zusammen. Auf jede Online-Spende legte die VR-Bank noch einmal 10 Euro drauf. So konnte Thomas Weidner nun insgesamt 3080 Euro an Werkstattleiterin Stefanie Löhner übergeben. Mehr lesen »

Erfolg beim Lengfelder Volleyballturnier: Betriebssportteams verteidigten Pokal

Erfolg beim Lengfelder Volleyballturnier: Betriebssportteams verteidigten Pokal 08.11.2017 - Am Sonntag konnte die Betriebssportgruppe “Volleyball“ unter Leitung von Reiner Wohlfart beim überregionalen Volleyballturnier des TSV Lengfeld großartig punkten. In der Runde der acht teilnehmenden Breitensportmannschaften belegte das Team „Blindi 1“ wieder erfolgreich den ersten Platz und holte den Wanderpokal erneut ins Blindeninstitut. Mehr lesen »

Arbeitsgemeinschaft für taubblinde Menschen feierte 25-jähriges Bestehen

Arbeitsgemeinschaft für taubblinde Menschen feierte 25-jähriges Bestehen 06.11.2017 - Anfang November trafen sich in Würzburg Vertreterinnen und Vertreter der großen Einrichtungen für taubblinde und hörsehbehinderte Menschen aus ganz Deutschland im Blindeninstitut Würzburg. Neben dem regelmäßig stattfindenden fachlichen Austausch gab es einen weiteren Anlass: Vor 25 Jahren wurde die AGTB (Arbeitsgemeinschaft der Einrichtungen und Dienste für taubblinde Menschen in Deutschland) in Würzburg gegründet. Mehr lesen »

Informationsstand zur Woche des Sehens

Informationsstand zur Woche des Sehens 16.10.2017 - Zur bundesweiten Woche des Sehens vom 08. bis 15. Oktober 2017 beteiligte sich das Blindeninstitut mit einem Informationsstand am Tag der offenen Tür in der Universitäts-Augenklinik Würzburg. Am Donnerstag, den 12.Oktober konnten interessierte Besucher und Betroffene sich von 14.30 bis 17.30 Uhr rund um das Thema Sehen und Augenerkrankungen durch Fachkräfte der Uniklinik, des Blindeninstituts Würzburg, Pro Retina, dem Blinden- und Sehbehindertenbund und dem Berufsförderungswerk beraten lassen. Mehr lesen »

Klavierkonzert am Nachmittag

Klavierkonzert am Nachmittag 09.10.2017 - Mit großer Begeisterung lauschte ein gemischtes Publikum aus jungen und älteren Zuhörern am Donnerstagnachmittag, 5. Oktober, den teils spielerischen und zarten und dann wieder notengewaltigen und kräftigen Klaviermelodien, die durch die Aula der Graf-zu-Bentheim-Schule erklangen. Rund 85 Kinder, Jugendliche und erwachsene Bewohner des Blindeninstituts Würzburg waren der Einladung zu einem eigens für sie gespielten Benefizkonzert der deutsch-schwedischen Pianistin Ann-Helena Schlüter gefolgt. Mehr lesen »

Würzburgs längste StiftungsMenschenKette

Würzburgs längste StiftungsMenschenKette 29.09.2017 - Mit über 300 Menschen setzten die Würzburger Stiftung in den Weinbergen ein weit sichtbares Zeichen des Zusammenhalts: Die längste Menschenkette aus Stiftungsvertreterinnen und - vertretern Würzburgs. Mehr lesen »

Kanu-Inklusions-Gruppe paddelt in Rochester, USA

Kanu-Inklusions-Gruppe paddelt in Rochester, USA 22.09.2017 - Anfang September machte sich die Kanu-Inklusions-Gruppe von TG Heidingsfeld, VSV Würzburg und der Graf-zu-Bentheim-Schule des Blindeninstituts Würzburg unter Federführung der Bayerischen Sportjugend auf den langen Weg in die USA, um in der Partnerstadt Rochester sportliche Kontakte zu knüpfen. Mehr lesen »