Brose-T-Shirts für die Berufsschulstufe

Brose-T-Shirts für die Berufsschulstufe 19.01.2017 - Groß war die Freude beim Anprobieren und dem anschließenden Fototermin bei den Berufsschulstufenschülerinnen und -schülern: Als ein Zeichen der Verbundenheit erhielten die blinden und sehbehinderten Jugendlichen einen Satz T-Shirts vom Automobilzulieferer Brose aus Würzburg geschenkt. Aus zwei erfolgreichen Projekten zwischen den Auszubildenden von Brose und der Berufsschulstufe der Graf-zu-Bentheim-Schule ist inzwischen eine Freundschaft entstanden. In diesem Sommer ist die Umsetzung eines weiteren Projekts geplant ... Mehr lesen »

Bayernweite Präventionsmaßnahme „Gutes Sehen“ in Pflegeeinrichtungen

Bayernweite Präventionsmaßnahme „Gutes Sehen“ in Pflegeeinrichtungen 16.12.2016 - Bis ins hohe Alter Zeitung lesen, mobil bleiben, aktiv sein – wie können Bewohner einer Pflegeeinrichtung möglichst lange am gesellschaftlichen Leben teilhaben? Eine Grundvoraussetzung dafür ist, gut sehen zu können. Um das Bewusstsein für gutes Sehen in Pflegeeinrichtungen zu schärfen und Barrieren im Alltag abzubauen, startet eine neue Präventionsmaßnahme, die die Blindeninstitutsstiftung durchführt. Mehr lesen »

Sternstunde mit Blaulicht und Sirene: Einen Tag lang Polizist sein

Sternstunde mit Blaulicht und Sirene: Einen Tag lang Polizist sein 01.12.2016 - Für drei Schüler der Graf-zu-Bentheim-Schule ging heute ein Herzenswunsch in Erfüllung: einen Vormittag lang mit der Würzburger Polizei unterwegs sein – und der Radiosender Bayern 1 war live dabei. Denn möglich hat dies die Benefizaktion Sternstunden des Bayersichen Rundfunks gemacht.
Mehr lesen »

Ein Gänsehaut-Moment unter "Wölfen"

Ein Gänsehaut-Moment unter "Wölfen" 30.11.2016 - Bei einem Handball-Spiel der Rimparer Wölfe in der s.Oliver-Arena in Würzburg stand der blinde Arthur für einen Moment im wahrsten Sinne des Wortes im Mittelpunkt: Er durfte nicht nur zusammen mit dem Wölfe-Kapitän aufs Spielfeld einlaufen, sondern bekam sogar noch ein Geburtstagsständchen. Rund 1600 Zuschauer gratulierten singend, klatschend und trampelnd zu seinem 12. Geburtstag mit einem Happy Birthday. Ein Gänsehaut-Moment nicht nur für Arthur, sondern auch für die Zuschauer. Mehr lesen »

Kanu-Inklusions-Projekt erneut ausgezeichnet

Kanu-Inklusions-Projekt erneut ausgezeichnet 30.11.2016 - Das Kanu-Inklusions-Projekt von Graf-zu-Bentheim-Schule, Bayerischer Sportjugend, TG Heidingsfeld und Vitalsportverein Würzburg hat für 2016 den dritten Preis im Wettbewerb der Nürnberger PSD Bank gewonnen. Angesprochen waren Sportvereine, die ein besonderes soziales Projekt auf die Beine gestellt haben. Mehr lesen »

Werkstatt für Sehgeschädigte wird zur Bentheim Werkstatt

Werkstatt für Sehgeschädigte wird zur Bentheim Werkstatt 18.11.2016 - Die "Werkstatt für Segeschädigte Würzburg GmbH" heißt ab sofort "Bentheim Werkstatt GmbH" - in Anlehnung an den Gründer der Blindeninstitutsstiftung Moritz Graf zu Bentheim-Tecklenburg-Rheda. Rund 150 Menschen mit Sehbehinderung, Blindheit und weiterem Unterstützungsbedarf arbeiten in der Spezialwerstatt in den Bereichen Holz, Metall, Keramik, Leder und Montage. Mehr lesen »

Erfolgreiche Teilnahme am Hobby-Volleyballturnier „Lengfeld spielt Volleyball“

Erfolgreiche Teilnahme am Hobby-Volleyballturnier „Lengfeld spielt Volleyball“ 15.11.2016 - Am ersten Novemberwochenende nahmen wieder zwei Volleyball-Teams vom Blindeninstitut am 29. Volleyballturnier des TSV Lengfeld „Lengfeld spielt Volleyball“ in der Gruppe der Breitensportmannschaften teil. Aus den Reihen unserer Mitarbeitenden fanden sich wieder 15 interessierte Volleyballer aus Schule, Erwachsenenbereich, Technik- und Handwerksbereich sowie deren Familienmitglieder und Freunde zusammen, um ihren Sport für das Blindeninstitut Würzburg zu repräsentieren. Mehr lesen »

Bessere Versorgung für sehbehinderte Menschen mit intensivem Pflegebedarf

Bessere Versorgung für sehbehinderte Menschen mit intensivem Pflegebedarf 27.10.2016 - Bewohnerinnen und Bewohner, die neben ihrer geistigen und körperlichen Beeinträchtigung einen hohen medizinischen Pflegebedarf haben oder sich psychiatrisch auffällig verhalten, stellen die Mitarbeiterinnen im Blindeninstitut Würzburg vor große Herausforderungen. Die Blindeninstitutsstiftung setzt sich deshalb für politische Rahmenbedingungen ein, die eine bessere Versorgung für blinde und sehbehinderte Menschen mit einem intensiven Pflege- und Betreuungsbedarf sicherstellen. Bei einem Besuch der Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokratinnen und -demokraten im Gesundheitswesen Bezirk Unterfranken im Blindeninstitut haben die Politikerinnen ihre Unterstützung für dieses Anliegen signalisiert. Mehr lesen »