Zum Inhalt springen
Eine Gruppen von Kommunionkindern sitzt auf Treppenstufen vor einer Kirche

Erstkommunionfamilien aus Mudau spenden an die „Frühförderung Sehen“

Die Familien der diesjährigen Kommunionkinder der Seelsorgeeinheit Mudau haben auch dieses Jahr auf die Gabe eines „Give-Aways“ verzichtet und stattdessen an die „Frühförderung Sehen“ des Blindeninstituts Würzburg gespendet.

Weiter zum Schnellstartmenü

Erstkommunionfamilien aus Mudau spenden an die „Frühförderung Sehen“

Eine Gruppen von Kommunionkindern sitzt auf Treppenstufen vor einer Kirche.
Die Familien der diesjährigen Kommunionkinder der Seelsorgeeinheit Mudau haben auch dieses Jahr auf die Gabe eines „Give-Aways“ verzichtet und stattdessen an die „Frühförderung Sehen“ des Blindeninstituts Würzburg gespendet. Gemeinsam mit Gemeindereferentin Alexandra Blaschek konnten die Kinder eine Spende in Höhe von 1450 Euro an die Leiterin der Frühförderung Sehen, Frau Kirchgeßner und ihr Team, übergeben.
Die diesjährige Erstkommunion stand unter dem Motto „Weites Herz – Offene Augen“ und basiert auf der Begegnung des blinden Bartimäus mit Jesus. So war es den Kindern und ihren Eltern ein Anliegen, die Arbeit der Frühförderung zu unterstützen, damit sehbehinderte Kinder die bestmögliche Förderung und Unterstützung erhalten. Anhand unterschiedlicher Wahrnehmungsübungen durften die Kommunionkinder, angeleitet durch Frau Kirchgessner und drei ihrer Mitarbeiterinnen, Frau Hildebrandt, Frau Naumann und Frau Scheuring, selbst Eindrücke sammeln, um nachzuspüren, wie es ist, wenn man sehbehindert ist. Es war für alle eine ganz neue und spannende Erfahrung.
Gemeindereferentin Mudau, Alexandra Blaschek
Drei Personen sitzen auf einem Podest und halten einen Spendenscheck in der Hand

Blaulichtparty - feiern für den guten Zweck

27.02.2024 Mit großer Freude nahm Institutsleiter Matthias Rüth beim Besuch der Veranstalter der Blaulichtparty, Ralph Küttenbaum, stellv. Finanzvorstand der GdP Bayern, und Sven Kristandt, stellv. Vorsitzender der KG Bepo Würzburg, 1.100 Euro Spende entgebgen. Weiterlesen

Ein großer mit verkleideten Menschen gefüllter Raum - in der Mitte stehen mehrere Personen hintereinander und bilden eine Menschenschlange.

Blindi Helau

14.02.2024 In diesem Jahr stand das närrische Treiben im Blindeninstitut unter dem Motto Stars in der Manege. Mit viel Musik, Tanz, Krapfen, Würstchen und Spaß ging es Anfang Februas ab 13.59 Uhr bunt und lustig in der Aula der Graf-zu-Bentheim-Schule zu. Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus dem Blindeninstitut Würzburg