Zum Inhalt springen
 Im Bildvordergrund ist ein Tisch mit leuchtend bunten Frühförderspielzeugen abgebildet, dahinter stehen vier Frauen, die das Spielzeug betrachten und  miteinander sprechen. Im Hintergrund beobachten zwei weitere Frauen das Geschehen.

Kolleginnen aus Österreich zu Besuch bei der Frühförderung Sehen

Am 27.09.2023 besuchte das Team der Frühförderstelle SEHSAM aus Vorarlberg das Blindeninstitut in Würzburg, um die gesamte Einrichtung und die Rahmenbedingungen der Frühförderung Sehen kennenzulernen.

Weiter zum Schnellstartmenü

Kolleginnen aus Österreich zu Besuch bei der Frühförderung Sehen

 Im Bildvordergrund ist ein Tisch mit leuchtend bunten Frühförderspielzeugen abgebildet, dahinter stehen vier Frauen, die das Spielzeug betrachten und  miteinander sprechen. Im Hintergrund beobachten zwei weitere Frauen das Geschehen.
Frühförderleiterin Carolin Krämer stellt den Kolleginnen der Frühförderung Sehsam die eigenen neuen Fördermaterialien vor.
Am 27.09.2023 besuchte das Team der Frühförderstelle SEHSAM aus Vorarlberg das Blindeninstitut in Würzburg, um die gesamte Einrichtung und die Rahmenbedingungen der Frühförderung Sehen kennenzulernen. Nach einer gemeinsamen Führung durch die Dunkelräume, die den österreichischen Kolleginnen einprägsam in Erinnerung bleiben wird, wurde eine Wohngruppe im Taubblinden-Haus besichtigt. Hier standen die Besonderheiten bei der Arbeit bei Kindern mit doppelter Sinnesbeeinträchtigung im Fokus. Spezifische räumliche Ausstattung, Farbkonzepte, taktile Orientierungshilfen sowie die Tagesstrukturleisten der jugendlichen Bewohner wurden gezeigt und die pädagogischen Herausforderungen fachlich diskutiert.
Anschließend fand ein Austausch zu den Rahmenbedingungen und der Umsetzung der mobilen sinnesspezifischen Frühförderung in Bayern und Vorarlberg statt, wo viele Gemeinsamkeiten festgestellt wurden, ebenso wie bei den Themen der augenmedizinischen Versorgung und dem Anstieg der Nachfrage für sinnesspezifische Frühförderung.
(Carolin Krämer)
 

Weitere Nachrichten aus dem Blindeninstitut Würzburg

Fünf Fotos mit Szenen aus dem Alltag des Blindeninstiuts

Tage der offenen Tür am 14. und 15. Juni 2024

16.05.2024 Was gibt es Neues rund um das Thema Blindheit, Seh- und Mehrfachbehinderung? Seien
Sie neugierig und schauen Sie, was sich in unserer Einrichtung gerade entwickelt. Wir
bieten allen Interessierten sowie Fach-/Schulklassen ein buntes Programm mit spannenden
Einblicken, Selbst-Erfahrung und Spaß. Weiterlesen

Eine Gruppe von Menschen steht vor einem Haus

Bayerische Gesundheitsministerin weiht neue Wohn-Förderstätte des Blindeninstituts in Kitzingen ein

27.04.2024 Im Kreis geladener Gäste wurde am 26. April die neue Wohn-Förderstätte des Blindeninstituts Würzburg in Kitzingen offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Prominenter Ehrengast war die Bayerische Gesundheitsministerin Judith Gerlach, die auch die Festrede hielt. Mit der Einweihung bekommt die Einrichtung den Namen Dr. Hans Neugebauer-Haus. Weiterlesen