Zum Inhalt springen
Zwei erwachsene Personen stehen auf einer Wiese mit Büschen im Hintergrund.Links im Bild steht Reinhold Stabel und hält mit Annette Peters, die rechts neben ihm steht, einen Spendenscheck in der Hand.

Besondere Spielwiese in Thüringen mit rundem Geburtstag unterstützt

Freude vermehrt sich, wenn man sie teilt. Das zeigte sich auch in dem strahlenden Gesichtsausdruck von Annette Peters, Institutsleiterin im Blindeninstitut Thüringen, als Reinhold Stabel ihr eine Geburtstagsspende in Höhe von 1.500 Euro überreichte.

Weiter zum Schnellstartmenü

Besondere Spielwiese in Thüringen mit rundem Geburtstag unterstützt

Würzburger Blindenlehrer in Rente überreicht Spendenscheck in Höhe von 1.500 Euro

Zwei erwachsene Personen stehen auf einer Wiese mit Büschen im Hintergrund.Links im Bild steht Reinhold Stabel und hält mit Annette Peters, die rechts neben ihm steht, einen Spendenscheck in der Hand.
Freude vermehrt sich, wenn man sie teilt. Das zeigte sich auch in dem strahlenden Gesichtsausdruck von Annette Peters, Institutsleiterin im Blindeninstitut Thüringen, als Reinhold Stabel ihr eine Geburtstagsspende in Höhe von 1.500 Euro überreichte. Anlässlich seines 70. Geburtstags hatte sich der ehemalige Blindenpädagoge statt Geschenken eine Geldspende für den guten Zweck von seinen Gästen gewünscht. So kam die erstaunliche vierstellige Summe zusammen, die er jetzt an Annette Peters überreichte. „Wir freuen uns riesig über die Unterstützung, die wir bei unserem gerade anlaufenden Spielwiesenprojekt hervorragend gebrauchen können“, sagte die Institutsleiterin bei der Spendenübergabe in Würzburg.

Im Kniese-Haus in Schmalkalden leben derzeit 28 Kinder und Jugendliche zwischen 2 und 22 Jahren, die neben einer Blindheit oder Sehbehinderung weitere Beeinträchtigungen z. B. im Hören und in der Motorik haben. Für die jungen Bewohner soll direkt am Haus eine Spielwiese entstehen, die zum Bewegen, Spüren, Zusammensein und Sehen einlädt. Um sich orientieren und sicher spielen zu können, brauchen Kinder und Jugendliche mit Sehbehinderung und Blindheit eine räumliche Begrenzung und besondere Spielelemente, die alle Sinne anregen. Um beides zu verbinden wurde das Projekt Spielwiese ins Leben gerufen, für das das Institut in diesem Jahr Geldspenden sammelt.

Reinhold Stabel hatte insgesamt 37 Jahre an der Graf-zu-Bentheim-Schule im Blindeninstitut Würzburg als Lehrer gearbeitet und über seine Tätigkeit und den kollegialen Austausch auch das Thüringer Blindeninstitut gekannt. Als sein runder Geburtstag nahte, entstand die Idee, das Institut und das tolle Projekt zusammen mit seinen Gästen zu unterstützen.

Das Blindeninstitut Thüringen gehört mit dem Blindeninstitut Würzburg und fünf weiteren Blindeninstituten in Bayern zur Blindeninstitutsstiftung mit Sitz in Würzburg.
(ST)

Weitere Nachrichten aus dem Blindeninstitut Würzbug

Vier Menschen sitzen auf einer Bank vor einem kleinen Baum.

Bäume für das Dr. Hans Neugebauer-Haus in Kitzingen

17.06.2024 Auf dem Gelände des Blindeninstituts in Kitzingen wird es grüner. Dank einer großzügigen Baumspende der Fielmann Group ist der Außenbereich der vor kurzem eröffneten Wohn- und Förderstätte frisch bepflanzt worden. Weiterlesen

Eine Straße auf der hintereinander zwei Festzelte stehen. Menschen sitzen darin auf Bierzeltgarnituren.

Erstes Siedlungsfest am Dr. Hans Neugebauer Haus

15.06.2024 Pünktlich um 13 Uhr startete am zweiten Juniwochenende das erste Straßenfest in der Siedlung in Kitzingen am Dr. Hans Neugebauer-Haus. Unter der Federführung des Vereins SieNet e.V. war in Kooperation mit dem Blindeninstitut ein Nachbarschaftsfest initiiert worden. Weiterlesen