Zum Inhalt springen
Vier Menschen sitzen auf einer Bank vor einem kleinen Baum.

Bäume für das Dr. Hans Neugebauer-Haus in Kitzingen

Auf dem Gelände des Blindeninstituts in Kitzingen wird es grüner. Dank einer großzügigen Baumspende der Fielmann Group ist der Außenbereich der vor kurzem eröffneten Wohn- und Förderstätte frisch bepflanzt worden.

Weiter zum Schnellstartmenü

Bäume für das Dr. Hans Neugebauer-Haus in Kitzingen

Fielmann Group unterstützt mit Spende

Vier Menschen sitzen auf einer Bank vor einem Baum
Ein paar Sonnenstrahlen genießen und die Bank rund um einen der neu gepflanzten Bäume ausprobieren, das haben bei der Spendenübergabe (von rechts) Franziska Leipold (Fielmann Niederlassungsleiterin Kitzingen), Fatma Kilic-Temiz (Bereichsleitung Blindeninstitut), Klient Lorenz R. und Klaus Dick (Fielmann Niederlassungsleiter Würzburg).
Auf dem Gelände des Blindeninstituts in Kitzingen wird es grüner. Dank einer großzügigen Baumspende der Fielmann Group ist der Außenbereich der vor kurzem eröffneten Wohn- und Förderstätte frisch bepflanzt worden. Bereichsleiterin Fatma Kilic-Temiz freut sich über die neuen Grünpflanzen im Wert von 2.500 Euro. “Unsere derzeit 20 Klientinnen und Klienten hier im Dr. Hans Neugebauer-Haus sind sehr gerne im Garten und genießen die großzügige Grünanlage, in der es jetzt mit den Bäumen noch schöner ist.“
Der Neubau wurde mit konzeptionell getrennten Wohn- und Arbeitsgebäuden realisiert, damit die dort lebenden Menschen mit komplexer Beeinträchtigung sich in getrennten Lebensbereichen bewegen können. Verbunden werden die Häuser durch weitläufige barrierefreie Grün- und Freizeitbereiche, die auch für schwerer behinderte Menschen ein ganzheitliches Naturerlebnis ermöglichen. Und durch die Baumspende wird der ökologische Fußabdruck des in nachhaltiger CO2-armer Holzbauweise entstandenen Komplexes noch ein bisschen positiver.
Die Leiterin der Fielmann-Niederlassung in Kitzingen Franziska Leipold erklärte beim Spendentermin, warum Fielmann sich im Umweltschutz engagiert. „Wir freuen uns, das Blindeninstitut mit einer Pflanzspende zu unterstützen, denn Investitionen in den Naturschutz sind Investitionen in die Zukunft. Wir wollen auch für künftige Generationen eine lebenswerte Welt erhalten.“ Fielmann pflanzt bereits seit fast 40 Jahren für jeden Mitarbeitenden jedes Jahr einen Baum. Insgesamt sind es schon mehr als 1,7 Millionen Bäume und Sträucher.
 

Weitere Nachrichten aus dem Blindeninstitut Würzburg

Fünf Personen stehen vor einem Baum in einem Garten. In der Mitte sitzt ein Rollstuhlfahrer, links neben im halten zwei Männer aufgefächerte Geldscheine in der Hand.

Eine Spende zum runden Geburtstag

28.06.2024 Ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk brachte Dr. Wolfgang Düsel bei seinem Besuch im Blindeninstitut mit: eine Geldspende in Höhe von 1.225 Euro. Anlässlich seines 75. Geburtstages hatte der engagierte Würzburger sich statt Geschenken eine Spende für den guten Zweck von seinen Gästen gewünscht. Weiterlesen

Mehrere  Personen befinden sich in einem Ausstellungsraum und probieren Hilfsmittel für Menschen mit Sehbeeinträchtigung aus.

Würzburger Sehbehindertentag 2024

26.06.2024 Am 26. Juni 2024 fand der Würzburger Sehbehindertentag im Burkardushaus statt. Unter dem Motto „Diagnostik, Therapie und Unterstützung“ informierten sich rund 150 Besucherinnen und Besucher über Augenkrankheiten und Hilfsmittel. Weiterlesen