Zum Inhalt springen
Weiter zum Schnellstartmenü
Die Klangstäbe des Künstlers Christfried Präger stehen auf dem Gelände des Blindeninstituts Rückersdorf.

Skulpturen am Dachsberg

Kunst anders sehen

Skulpturen am Dachsberg - Kunst anders sehen ist Teil des ehemaligen Kulturprojektes Kunst & Kultur am Dachsberg des Blindeninstituts Rückersdorf. Künstlerinnen und Künstler, die bei dieser Veranstaltungsreihe ausgestellt haben, überließen der Einrichtung zahlreiche Objekte. Diese anspruchsvollen Skulpturen stehen heute an exponierten Stellen des weitläufigen Geländes und sind für die Öffentlichkeit zugänglich.

Einladung auf den Dachsberg für alle Menschen mit Interesse an Kunst

Zum Besuch eingeladen sind alle Menschen mit Interesse an Kunst, unabhängig von ihren geistigen, körperlichen oder sensorischen Möglichkeiten. Die Wege sind rollstuhlgerecht angelegt. Blinde und sehbehinderte Besucher erhalten Informationen in Blindenschrift oder kontrastreichem Großdruck. Reliefkarten ermöglichen ihnen die Orientierung auf dem Gelände. Auf Audioguides stellen sich die Künstler selbst vor, kurze gesprochene Texte geben Erläuterungen zu den Skulpturen. Für ausgewählte Objekte stehen Modelle zum besseren Verständnis zur Verfügung.

Skulpturen am Dachsberg ist kein Skulpturenpark für Blinde. Die Ausstellung wendet sich an alle Menschen. Für die Bewohner des Dachsberges stellen die Kunstwerke eine Bereicherung des eigenen Lebensraumes dar.

Führungen, Öffnungszeiten und Audioguides

Für Einzelbesucher ist die Skulpturensammlung an allen Tagen des Jahres geöffnet. Audioguides können an Schultagen in der Zeit von 9:00 bis 15:00 Uhr ausgeliehen werden. Gruppenführungen für Menschen mit und ohne Behinderung werden nach telefonischer Vereinbarung angeboten. Ein besonderes Angebot sind Führungen mit Augenbinde. Anmeldung Tel. 0911/9577-0

Fragen und Anregungen zu Skulpturen am Dachsberg

Sie haben Fragen zu Skulpturen am Dachsberg oder möchten gerne eine Führung buchen? Dann nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!

Blindeninstitut Rückersdorf / Allgemeiner Kontakt

Rudi Lacher
Skulpturen am Dachsberg
Tel. 0911 9577-267
skulpturen-dachsberg@blindeninstitut.de

Symbol von einem Smart Phone das ein klingelndes Telefon zeigt

Anfahrt

Blindeninstitut Rückersdorf
Dachsbergweg 1
90607 Rückersdorf (Nürnberger Land, bei Nürnberg)

Auf Google Maps anzeigen

Logo des Blindeninstituts Rückersdorf

Arbeiten im Blindeninstitut Rückersdorf

Stellenausschreibung Kinderpfleger / Heilerziehungspflegehelfer als Betreuungskraft Kinder- und Jugendbereich (m/w/d)

Standort Rückersdorf, bei Nürnberg
Beschäftigungsumfang Teilzeit
Arbeitsbereich Heilpädagogische Tagesstätte
Arbeitsbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Stellenausschreibung Gesundheits- und Krankenpfleger / Erzieher / Heilerziehungspfleger als Fachkraft Nachtwache (m/w/d)

Standort Rückersdorf, bei Nürnberg
Beschäftigungsumfang Teilzeit
Arbeitsbereich Wohnen Kinder und Jugendliche
Arbeitsbeginn ab 01. Juli 2024

Die Partner von Skulpturen am Dachsberg

Die Ausstellung "Skulpturen auf dem Dachsberg" wird von mehreren Partnern und Unternehmen gefördert und unterstützt.

Der Eingang zum Skulpturenpark auf dem Gelände des Blindeninstituts Rückersdorf.

Alle Angebote im Blindeninstitut Rückersdorf

Wir begleiten junge Menschen mit Sehbehinderungen, Blindheit und mit weiteren zum Teil komplexen Behinderungen durch ihr Leben. Hier finden Sie Unterstützungsangebote für Kinder und Jugendliche: von kurz nach der Geburt bis zu ihrem Schulabschluss in Rückersdorf.

Eine Mitarbeitende des Blindeninstituts Rückersdorf hilft einem Jungen in einer Schaukel bei Lernübungen mit einer digitalen Tafel.

Das Blindeninstitut Rückersdorf - Startseite

Im Blindeninstitut Rückersdorf stehen die Menschen mit ihren Vorlieben, Neigungen Fähigkeiten und Fertigkeiten im Mittelpunkt. Bei all unseren Klient*innen ist das Sehvermögen eingeschränkt oder fehlt völlig. Häufig kommen zur Sehbehinderung oder Blindheit weitere Behinderungen hinzu. Wir haben Angebot für jedes Lebensalter.

Die Außenanalage des Blindeninstituts Rückersdorf von oben fotografiert.