Wir bieten Arbeitsplätze in über 50 verschiedenen Berufen
Wir freuen uns immer über neue Kolleginnen und Kollegen, zum Beispiel als Heilerziehungspfleger, Altenpflegerin, Erzieher, Gesundheit- und Krankenpflerinnen und gerne auch Quereinsteiger aus anderen Berufen, die wir weiterbilden. Oder Sie bewerben sich einfach initiativ.
 

So vielfältig ist das Leben und Wohnen in der Blindeninstitutsstiftung

So vielfältig ist das Leben und Wohnen in der Blindeninstitutsstiftung 21.06.2022 - Die dritte Ausgabe unseres Stiftungsmagazins „anders sehen“ ist erschienen. Dieses Mal ist der Schwerpunkt des Magazins Wohnen und Leben unter dem Motto: „So vielfältig sieht Zuhause aus“. Denn die Wohnangebote der Blindeninstitutsstiftung sind so vielfältig wie ihre Bewohnerinnen und Bewohner. Selbstbestimmung und Teilhabe sind wichtige Werte für uns. Deshalb bieten wir nicht nur eine Wohnform an, sondern gehen individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse unserer Klient*innen ein.
Mehr lesen »

Tage der offenen Tür im Blindeninstitut Würzburg

Tage der offenen Tür im Blindeninstitut Würzburg 14.06.2022 - Das Blindeninstitut öffnet am Freitag, den 01. Juli (9-13 Uhr) und Samstag, den 02. Juli (10-14.30 Uhr) wieder seine Türen auf dem Gelände in der Ohmstraße, in Lengfeld. Nach zwei Jahren Pause bieten sich wieder Einblicke in die Welt von Menschen mit Seh- und Mehrfachbeeinträchtigung. In der zentralen Infomesse gibt es kompakte Informationen aus allen Abteilungen des Instituts und viele Selbsterfahrungsangebote rund um das Sehen. Auch die Dunkelwelt öffnet wieder ihre Türen. Das bunte Programm bietet zahlreiche Führungen, Erlebnisstationen, Verkaufsstände von Werkstatt- und Förderstättenprodukten sowie Kulinarisches, Spiel und Spaß. Mehr lesen »

Geschichte zum Anfassen

Geschichte zum Anfassen 25.04.2022 - Mit dem Umzug aus dem Haus E in das Gebäude der Graf-zu-Bentheim-Schule hat unser historisches Archiv nun ein neues „Zuhause“ gefunden. Der Raum befindet sich im Untergeschoss gegenüber der Bentheim Werkstatt und bietet viel Platz für die große Sammlung von Akten, Büchern und ganz unterschiedlichen Gegenständen aus 170 Jahren Stiftungsgeschichte.
Mehr lesen »

Spende statt Blumen für einen würdevollen Abschiedsraum

Spende statt Blumen für einen würdevollen Abschiedsraum 11.04.2022 - Eine ganz besondere Spende brachten Anke und Dr. Volkmar Roesch bei ihrem Besuch Anfang April mit in das Blindeninstitut. Sie übergaben insgesamt 3.155 Euro an Institutsleiter Dr. Thomas Heckner und Jeremias Schuler, Leiter des Psychologisch-Pädagogischen-Fachdiensts, für die Einrichtung eines Abschiedsraumes. Ihr Sohn Sebastian hatte 22 Jahre das Blindeninstitut besucht bzw. dort gelebt und ist Ende 2021 zu Hause friedlich und ruhig eingeschlafen. Statt Blumen hatte die Familie bei der Beerdigung um eine Spende für das Blindeninstitut gebeten. „Wir waren sehr erstaunt und sind auch ein bisschen stolz, wie viel zusammengekommen ist“, sagte Anke Roesch bei der Spendenübergabe. Sie sei sehr dankbar und froh, dass ihr Sohn im Blindeninstitut eine so langfristige Perspektive hatte und über die Jahre eine enge, vertrauensvolle Bindung zu den Pflege- und Betreuungskräften gewachsen ist. „Es war ein gutes wertvolles Miteinander und wir wollten dieses wertschätzen mit unserer Spende“, unterstreicht Familie Roesch im Gespräch. Dr. Thomas Heckner dankte der Familie für ihr Vertrauen in der Begleitung ihres Sohnes und für die Initiative zur Einrichtung eines Abschiedsraumes durch die Spende. Mehr lesen »

Kitzingen I wächst

Kitzingen I wächst 11.04.2022 - Seit den ersten Erdaushubarbeiten im Herbst hat sich auf der Baustelle unserer neuen Wohn- und Förderstätte in der „Siedlung“ in Kitzingen so einiges getan. Der Bau schreitet gut voran, die Kellerdecke und Bodenplatte des Wohngebäudes sind schon zu sehen. Mehr lesen »

Fasching Helau - Open Air

Fasching Helau  - Open Air 01.03.2022 - Das zweite Jahr ohne Faschingsumzug und gemeinsames Feiern, das kam für die Gruppen in den Häuser D/E nicht in die Tüte. Natürlich gab es kleinere Feiern in den Wohngruppen, aber in großer Runde macht das einfach mehr Spaß. Und so trafen sich die bunten Närrinnen und Narren am Faschingsdienstag, verkleidet als Vampir, Ritter, Frosch, Clown, Sultan, Scheich, Eichhörnchen u.v.m. im Innenhof der Häuser D und E oder schauten dem lustigen Treiben von den Balkonen zu. Mehr lesen »

Aktuelle Informationen zu Maßnahmen Coronavirus

06.03.2020 - Wir haben auf der Begrüßungsseite des Blindeninstituts Würzburg eine aktuelle Infobox eingerichtet. Bitte gehen Sie auf die Startseite von Würzburg oder... Mehr lesen »