Wir bieten Arbeitsplätze in über 50 verschiedenen Berufen
Wir freuen uns immer über neue Kolleginnen und Kollegen, zum Beispiel als Heilerziehungspfleger, Altenpflegerin, Erzieher, Gesundheit- und Krankenpflerinnen und gerne auch Quereinsteiger aus anderen Berufen, die wir weiterbilden. Oder Sie bewerben sich einfach initiativ.
 

"Dienst-Tag für Menschen" zieht nach Expert*innen-Diskussion Bilanz

 "Dienst-Tag für Menschen" zieht nach Expert*innen-Diskussion Bilanz 17.09.2021 - „Wahl 2021: Wir entscheiden über die Zukunft der Pflege“ – unter diesem Titel diskutierten Gesundheitsexpertinnen und -experten von Bündnis 90/Die Grünen, CSU, FDP und SPD am 14. September 2021 in der Würzburger Posthalle. In einem Punkt zeigten sich alle einig mit der Forderung des Bündnisses „Dienst-Tag für Menschen“: Die Arbeitsbedingungen für Beschäftigte in helfenden Berufen müssen sich verbessern. Vor allem die 35-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich zeigte aber deutliche Unterschiede in der Positionierung der Bundestagsabgeordneten auf. Das „Dienst-Tag“-Bündnis zieht eine überwiegend positive Bilanz Mehr lesen »

Skulptur erinnert an NS-Verbrechen in der Blindeninstitutsstiftung

Skulptur erinnert an NS-Verbrechen in der Blindeninstitutsstiftung 13.09.2021 - Eine Skulptur aus Stahlringen erinnert auf dem Gelände der Blindeninstitutsstiftung an ein dunkles Kapitel ihrer Geschichte: Mit Wissen, Willen und Einverständnis einzelner Leitungsverantwortlicher wurden junge blinde Menschen in der Zeit des Nationalsozialismus zwangssterilisiert. Bei einem Nachmittag des Erinnerns am 8. September 2021 gedachten Stiftungsvertreter und rund 50 geladene Gäste bei der Vorstellung des Erinnerungsmals an die Opfer. Mehr lesen »

Unseriöse Anrufe im Namen des Blindeninstituts

07.09.2021 - Zurzeit erreichen die Blindeninstitutsstiftung vermehrt Berichte von Anrufen, die angeblich im Namen des Blindeninstituts durchgeführt werden. Die Anrufer versuchten meist, Waren über das Telefon zu verkaufen, die angeblich von blinden Menschen gefertigt worden seien. Die Blindeninstitutsstiftung weist darauf hin, dass die Anrufe weder von Mitarbeitenden des Blindeninstituts Würzburg noch von der Bentheim Werkstatt stammen. Mehr lesen »

Therapiehunde-Kooperation

Therapiehunde-Kooperation 20.08.2021 - Im Blindeninstitut gibt es einen Besuchsdienst auf vier Pfoten, der durch die Kooperationsvreinbarung mit den Maltesern jetzt einen festen Rahmen erhielt. „Mogli ist der erfahrenste und größte des Therapiehundeteams, Jalla die kleinste und besonders bei älteren Damen beliebt, weil sie so verschmust ist und Snoopy ist der jüngste und noch in Ausbildung“, erklärt Elke Grauf. Sie ist pädagogische Fachkraft im Blindeninstitut und seit fünf Jahren ehrenamtlich mit ihren Hunden im Kinder- und Jugendwohnen unterwegs. Als sich Ende 2019 bei den Maltesern in Würzburg ein Besuchsdienst mit Hund etablierte, gehörte sie zu den ersten Hundeführern, die sich mit ihren Hunden ausbilden ließen. „Heute zählen rund 40 Teams, je ein Mensch mit seinem Hund, zu dem Besuchsdienst, der in und um Würzburg in unterschiedlichen Einrichtungen unterwegs ist“, sagt Heike Fleischmann, stellvertretende Stadtbeauftragte des Malteser Hilfsdienstes e.V. Zusammen mit Elke Grauf ist sie in das Blindeninstitut gekommen, um mit dem Leiter des Psychologisch-Pädagogischen Fachdienstes Jeremias Schuler einen Kooperationsvertrag zu unterschreiben. Mehr lesen »

Startsignal für Neubau einer Förderstätte mit Wohnangebot in Kitzingen

Startsignal für Neubau einer Förderstätte mit Wohnangebot in Kitzingen 13.08.2021 - Nach rund vier Jahren Planung und Genehmigungsverfahren wird die Blindeninstitutsstiftung noch in diesem Jahr mit dem Bau einer Förderstätte mit Wohnangebot in der Siedlung in Kitzingen beginnen. Die Gesamtkosten für den Gebäudekomplex mit einem Wohn- und einem Förderstättenflügel belaufen sich auf rund 11,5 Mio. Euro. Ab Herbst 2023 sollen in der Förderstätte 32 erwachsene Menschen mit Blindheit oder Sehbehinderung und zusätzlichen Beeinträchtigungen ein sogenanntes tagesstrukturierendes Arbeitsangebot erhalten. Für 24 Klienten wird der Neubau in der Armin-Knab-Straße ein neues Zuhause werden. Im Rahmen einer kleinen Feier zum Bauauftakt setzen Institutsleiter Dr. Thomas Heckner (Blindeninstitut Würzburg) und Vorstand Dr. Marco Bambach (Blindeninstitutsstiftung) zusammen mit dem Kitzinger Oberbürgermeister Stefan Güntner und der stellvertretenden Landrätin Doris Paul sowie der engagierten Unterstützerin Irene Wagner mit der Enthüllung einer Bauschildskulptur auch ein sichtbares Zeichen für den Baustart. Die bunten Silhouetten von Klienten signalisieren für Anwohner und interessierte Bürger, wer hier später einmal wohnen und arbeiten wird. Mehr lesen »

Unter der Palme im Dunkeln

Unter der Palme im Dunkeln 10.08.2021 - Wie fühlt es sich an, in einer fremden Umgebung zu laufen, ohne etwas zu sehen? Diese Erfahrung machte Ursel Ritz, Mediengestalterin bei der Kunstblumenfirma Artplants, als sie das Blindeninstitut besuchte. Mit dabei hatte sie eine große lebensechte Palme im Wert von 250 Euro, die die Firma dem Blindeninstitut für die Dunkelwelt spendete. Mehr lesen »

Führungswechsel an der Spitze des Blindeninstituts Würzburg

Führungswechsel an der Spitze des  Blindeninstituts Würzburg 02.08.2021 - Mit dem Ende des Schuljahres wurde Hubert Hertlein als Institutsleiter von seinem Platz an der Doppelspitze des Blindeninstituts in den Ruhestand verabschiedet. In festlichem Rahmen wurde er am 27.07.2021 geehrt und von seinem Leitungskollegen Dr. Thomas Heckner, der Schulleiterin und stellvertretenden Institutsleiterin Heike Sandrock sowie Stiftungsvorstand Johannes Spielmann für seine Verdienste an der Spitze des Blindenin-stituts gewürdigt. Mehr lesen »

Hohe Auszeichnung für Personalratsvorsitzenden der Blindeninstitutsstiftung Helmut Reitz

Hohe Auszeichnung für Personalratsvorsitzenden der Blindeninstitutsstiftung Helmut Reitz 28.07.2021 - Nach 33 Jahren als Vorsitzender des Gesamtpersonalrats verabschiedet sich Helmut Reitz aus der Blindeninstitutsstiftung in den Ruhestand. Für sein jahrzehntelanges Engagement im Dienste der Beschäftigten, für seine Loyalität und hohe Identifikation mit der Stiftung erhielt er deren höchste Auszeichnung: Die Graf-zu-Bentheim-Medaille in Gold. Mehr lesen »

Mozartfest verschenkte Open-Air-Konzert mit dem Blauen Eumel

Mozartfest verschenkte Open-Air-Konzert mit dem Blauen Eumel 19.07.2021 - „Das beste in der Musik steht nicht in den Noten“, sagte einmal der Komponist Gustav Mahler. Wie Recht er doch hat! - dachte sich so mancher der rund 45 Besucher des Blauen Eumel Konzertes, das am 8. Juli im Grünen Klassenzimmer im Blindeninstitut stattfand. Der Blaue Eumel ist ein schon sehr betagter kleiner Lastwagen, der auf seiner Ladefläche einen Flügel transportiert und als fahrbare Bühne für ein wechselndes Ensemble von Musikern dient.
Zum Konzert waren insgesamt 11 Künstler aus ganz Deutschland angereist, um mit klassischer Musik, Jazz und Tango den Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Zuhörern beim gemeinschaftlichen Musikerlebnis eine Freude zu bereiten. Eingeladen hatten die Veranstalter des Mozartfestes, die im Rahmen ihres 100jährigen Bestehens kleine kostenlose Konzerte und damit viele Glücksmomente in und um Würzburg verschenkten.
Mehr lesen »

Büste erinnert an den Gründer der ersten Blindenschule in Unterfranken

Büste erinnert an den Gründer der ersten  Blindenschule in Unterfranken 12.07.2021 - Bei einer Gedenkfeier auf dem Aschaffenburger Altstadtfriedhof enthüllten am 8. Juli 2021 Vertreter der Blindeninstitutsstiftung die Büste ihres Gründers Moritz Graf zu Bentheim-Tecklenburg. Er hatte 1853 die erste Schule für blinde Kinder in Unterfranken gegründet. Mit der Eröffnung des neuen Förderzentrums Sehen im Stadtteil Nilkheim im kommenden Frühjahr schließt sich für die Stiftung nach fast 170 Jahren der historische Kreis. Mit dabei waren neben der angehenden Steinmetzmeisterin, die die Büste angefertigt hat, und dem Oberbürgermeister Aschaffenburgs auch der Ururenkel des Grafen. Mehr lesen »

Tu Gutes: Große Überraschung von kleinen Besuchern

Tu Gutes: Große Überraschung von kleinen Besuchern 06.07.2021 - Eine besondere Box hatten die diesjährigen Kommunionkinder aus dem unterfränkischen Schraudenbach mitgebracht, als sie am 05.Juli nach einem Dankgottesdienst das Blindeninstitut besuchten. In einer „Tu was Gutes-Box“ hatten sie Geld als Spende für den Kinder- und Jugendbereich des Blindeninstituts gesammelt. Jedes Kommunionkind hatte selber einen Betrag hineingelegt, statt Geschenken wurden die Gäste der Kommunionfeiern um eine Spende gebeten und auch die Helfer in der Kirche verzichteten zugunsten einer Spende auf ihre Dankeschön-Geschenke. „Wir wissen selber nicht, wie viel drinnen ist“, erklärte Simone Rupprecht, die zusammen mit ihrer Tochter, vier weiteren Kommunionkindern und deren Müttern in das Blindeninstitut gekommen waren, um die Spende an Silke Radmacher, Bereichsleiterin Kinder und Jugendliche zu übergeben. Und so war die Überraschung groß, als nach dem Zählen die stolze Summe von 1050 Euro herauskam Mehr lesen »

Aktion „Dienst-Tag für Menschen“ geht wieder auf die Straße

Aktion „Dienst-Tag für Menschen“ geht wieder auf die Straße 04.03.2021 - Ab dem 9. März 2021 finden dienstags wieder stille Demonstrationen des Aktionsbündnisses „Dienst-Tag für Menschen“ auf der Juliuspromenade statt. Aufgrund der steigenden Infektionszahlen hatten die teilnehmenden Organisationen aus der Behindertenhilfe, des Gesundheitswesens und der Pflege die Entscheidung getroffen, mit gutem Beispiel voranzugehen und die Dienstags-Demonstrationen auszusetzen. Doch: „Wir werden nicht aufhören, unser Anliegen präsent zu machen, hatten jedoch während des Lockdowns verantwortungsvoll pausiert“, erklären die Verantwortlichen der Dienstags-Kampagne Annette Noffz (Stiftung Bürgerspital zum Hl. Geist), Walter Herberth (Stiftung Juliusspital Würzburg) und Johannes Spielmann (Blindeninstitutsstiftung). Mehr lesen »

Aktuelle Informationen zu Maßnahmen Coronavirus

06.03.2020 - Wir haben auf der Begrüßungsseite des Blindeninstituts Würzburg eine aktuelle Infobox eingerichtet. Bitte gehen Sie auf die Startseite von Würzburg oder... Mehr lesen »