Unerwartete Unterstützung für das Blindeninstitut

Unerwartete Unterstützung  für das Blindeninstitut 03.07.2020 - Unerwartet und gerade rechtzeitig zur Unterstützung eines neuen Wohnangebots im Blindeninstitut überraschte der engagierte Würzburger Erich Beck den Vorstand der Blindeninstitutsstiftung Johannes Spielmann mit einer Geldspende. Ein Spender, der nicht genannt werden will, hatte Erich Beck den Betrag von 600 Euro anvertraut, den er der Einrichtung für Menschen mit Blindheit, Seh- und Mehrfachbehinderung überbringen sollte. Mehr lesen »

Mehr wert als ein Danke - Barbara Stamm unterstützt Petition

Mehr wert als ein Danke - Barbara Stamm unterstützt Petition 16.06.2020 - Gerechten Lohn, mehr Wertschätzung und bessere Rahmenbedingungen für Pflege- und Sozialberufe: Zusammen mit mehr als 90 Trägern und Verbänden der Sozialwirtschaft aus ganz Deutschland fordert die Würzburger Blindeninstitutsstiftung eine politische Kehrtwende. Seit dem Start der Kampagne Anfang Mai haben sich mehr als 43.000 Menschen an der Online-Petition „Mehr-wert-als-ein-Danke“ beteiligt – darunter auch viele Würzburgerinnen und Würzburger wie jüngst Landtagspräsidentin a. D. Barbara Stamm. Mehr lesen »

Ein Zeichen setzen für die Barrierefreiheit

Ein Zeichen setzen für die Barrierefreiheit 28.05.2020 - Seit Ende 2016 setzt sich unser Präventionsprogramm „Gutes Sehen in Pflegeeinrichtungen“ dafür ein, Senioreneinrichtungen in ganz Bayern auf die Bedeutung des Sehens aufmerksam zu machen und Barrieren im Alltag blinder und sehbeeinträchtigter Senioren abzubauen. Dieses Engagement wurde nun mit der Auszeichnung „Bayern barrierefrei – Wir sind dabei!“ der Bayerischen Staatsregierung gewürdigt. Es handelt sich dabei um ein Zeichen der Anerkennung für Akteure, die einen konkreten, beachtlichen Beitrag zur Barrierefreiheit in Bayern leisten. Mehr lesen »

Musik lag in der Luft - Freiluftkonzerte im Blindeninstitut

Musik lag in der Luft - Freiluftkonzerte im Blindeninstitut 27.04.2020 - Ein überraschendes, unerwartet klangvolles Geschenk erhielten in der vergangenen Woche rund 330 Kinder, Jugendliche und erwachsene Menschen im Blindeninstitut vom Philharmonischen Orchester des Mainfranken Theaters. Die Orchestermusiker, die aufgrund der Corona-Beschränkungen in dieser Theatersaison voraussichtlich keine Konzerte mehr spielen, nutzen die Zeit und Möglichkeit, Senioren und Menschen mit Behinderung mit ihrer Musik eine Freude zu bereiten und spielen kleine Freiluftkonzerte an unterschiedlichen Einrichtungen. Die Idee, Musik zu verschenken, stammte von der Theaterleitung und wurde von Orchestermanagerin Tara Hansen in enger Zusammenarbeit mit den städtischen Behörden, insbesondere dem Ordnungsamt, der Polizei und dem Gesundheitsamt, umgesetzt. Tara Hansen organisierte für das Blindeninstitut drei Freiluftkonzerte und schickte verschiedene Ensembles auf das Institutsgelände in der Ohmstraße und in die Franz-Ludwig-Straße. Mehr lesen »

Aktuelle Informationen zu Maßnahmen Coronavirus

06.03.2020 - Wir haben auf der Begrüßungsseite des Blindeninstituts Würzburg eine aktuelle Infobox eingerichtet. Bitte gehen Sie auf die Startseite von Würzburg oder... Mehr lesen »