Ampel zur Entschleunigung

Ampel zur Entschleunigung 01.04.2019 - Folgende Nachricht war am 1. April auf unserem Newsportal zu lesen: Die Blindeninstitutsstiftung startete in dieser Woche ein Pilotprojekt zur Entschleunigung des Verkehrs auf dem Gelände in der Ohmstraße in Würzburg. Eine Verkehrsampel, die rund 100 Meter nach der Einfahrt installiert worden ist, schaltet in Intervallen von etwa 30 Sekunden zwischen Rot- und Grünphase um. Dadurch werden die Autofahrerinnen und Autofahrer kurzzeitig zum Anhalten und Durchschnaufen gezwungen. Mehr lesen »

Die Welt taktil begreifen - 40 Jahre Begleitung taubblinder Menschen in der Blindeninstitutsstiftung

Die Welt taktil begreifen - 40 Jahre Begleitung taubblinder Menschen in der Blindeninstitutsstiftung 28.03.2019 - Ende März, am 27.03.2019, feierte die Blindeninstitutsstiftung ihr 40-jähriges Jubiläum in der Begleitung taubblinder Menschen. Zahlreiche Gäste aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz waren nach Würzburg angereist, um an einer Stadtführung taubblind, Workshops und dem Festakt teilzunehmen. Mehr lesen »

MZEB erhält Auszeichnung zum Welt Down-Syndrom-Tag

MZEB erhält Auszeichnung zum Welt Down-Syndrom-Tag 22.03.2019 - Pünktlich zum Frühlingsanfang wird jährlich am 21. März der Welt-Down-Syndrom Tag gefeiert. Seit 2006 werden genau an diesem Tag besondere Urkunden überreicht, weil bei Menschen mit Down-Syndrom das 21.Chromosom 3 x vorhanden ist. Die Auszeichnung erhalten Menschen oder Einrichtungen als Dank und Anerkennung des besonderen Engagements für Menschen mit Down-Syndrom. In diesem Jahr wurde auch das MZEB Würzburg im Blindeninstitut ausgezeichnet. Mehr lesen »

Einblick in die Bankenwelt

Einblick in die Bankenwelt 20.03.2019 - Eine Arbeitsgruppe des Berufsbildungsbereichs der Bentheim Werkstatt, der Werkstatt für Menschen mit Seh- und Mehrfachbeeinträchtigung im Blindeninstitut, besuchte Ende Februar die VR-Bank-Filiale in Heidingsfeld. Mehr lesen »

Steinmetz Einrichtungen spendet für medizinisches Spezialzentrum

Steinmetz Einrichtungen spendet für medizinisches Spezialzentrum 11.03.2019 - Über eine Spende von Steinmetz Einrichtungen GmbH in Höhe von 1.500 Euro freut sich Dr. Anja Klafke vom Medizinischen Zentrum für Erwachsene mit Behinderung (MZEB Würzburg) im Blindeninstitut. Ende Februar übergaben Firmeninhaber Horst Steinmetz und Fabian Steinmetz bei einem Besuch im MZEB einen Spendenscheck an die leitende Neurologin Dr. Klafke. Das Geld stammt aus der traditionellen Weihnachtspende des Würzburger Unternehmens für Büro- und Objekteinrichtung, das auch sehr viele Krankenhäuser und Praxen ausstattet. Mehr lesen »

Behindertenbeauftragter der Bundesregierung zu Besuch im Medizinischen Zentrum

Behindertenbeauftragter der Bundesregierung zu Besuch im Medizinischen Zentrum 05.03.2019 - Jürgen Dusel, der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, hat im Rahmen einer Informationsreise in Würzburg auch das medizinische Spezialzentrum für erwachsene Menschen mit Behinderung MZEB im Blindeninstitut besucht. Ihm sei wichtig, dass im Umsetzungsprozess des Bundesteilhabegesetzes gerade Menschen mit einem hohen Unterstützungsbedarf nicht vergessen werden. Ein Aspekt davon ist die medizinische Versorgung. Daher entstand der Wunsch das MZEB Würzburg zu besuchen, das neben Haus- und Facharzt ein spezifisches medizinisches Angebot für erwachsene Menschen mit einem Grad der Behinderung über 70 darstellt. Ein Schwerpunkt des Zentrums liegt dabei auf der Diagnostik von Patienten, die sich nicht mit gesprochener Sprache ausdrücken können. Mehr lesen »

Wasserwirtschaftsamt Bad Kissingen spendet Reiterglück

Wasserwirtschaftsamt Bad Kissingen spendet Reiterglück 26.02.2019 - Ganz locker und mit einem Lächeln im Gesicht sitzt die 16-jährige Darja auf dem Rücken von Conchita, dem Therapiepferd, das an der Longe geführt über den Reitplatz trabt. Die junge Frau, die im Blindeninstitut Würzburg lebt, ist stark seh- und mehrfachbeeinträchtigt und das Reiten macht ihr sichtlich Freude. „Reiten ist für einige unserer Bewohner ein wichtiges therapeutisches Angebot, trainiert Gleichgewicht und stärkt das Selbstvertrauen“, erklärt Heilpädagoge Eugen Brehmer einer kleinen Delegation aus dem Wasserwirtschaftsamt Bad Kissingen, die an diesem kalten Morgen Mitte Februar zu Gast ist. Behördenleiter Leonhard Rosentritt, Sachgebietsleiterin Jennifer Engel und Mitarbeiterin Franziska Pörtner waren in die Reithalle am Schenkenturm gekommen, um sich das Therapeutische Reiten des Blindeninstituts Würzburg anzuschauen. Mitgebracht hatten sie 700 Euro als Spende aus der Weihnachtstombola des Wasserwirtschaftsamtes. Mehr lesen »

Bringt Farbe ins Estenfelder Rathaus: Kunst von Menschen, die anders sehen

Bringt Farbe ins Estenfelder Rathaus: Kunst von Menschen, die anders sehen 22.02.2019 - Lebhaft fröhliche und ausdrucksstarke Gemälde sind zurzeit im Rathaus der Gemeinde Estenfeld zu sehen. Das Besondere daran: Gemalt haben sie junge Bewohnerinnen und Bewohner vom Blindeninstitut Würzburg, die blind oder sehbehindert sind und weitere Beeinträchtigungen haben. Mit einer Vernissage wurde die Ausstellung unter dem Titel „Kunst von Menschen, die anders sehen“ am Mittwoch offiziell eröffnet. Noch bis 6. Juni 2019 können die Acryl-Strukturbilder auf Leinwand im Rathaus Estenfeld während der Geschäftszeiten besichtigt werden. Mehr lesen »

Wie man das „Gute Sehen“ im Alltag nicht aus den Augen verliert

Wie man das „Gute Sehen“ im Alltag nicht aus den Augen verliert 11.02.2019 - Hören, Schmecken, Riechen, Tasten, Sehen – Im zweiten Lehrjahr der Ausbildung zur Altenpflegefachkraft spielen die fünf Sinne eine zentrale Rolle. Sie sind die Grundlage für jede Kommunikation und enorm wichtig für die Lebensqualität. In einem gemeinsamen Projekt der Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe bfz Würzburg und dem Blindeninstitut Würzburg wurde nun der visuelle Sinn näher in den Blick genommen. Ziel war es, gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen des Präventionsprogramms „Gutes Sehen in Pflegeeinrichtungen“ Materialien zu entwickeln, die das Wissen zum Sehen praxisnah für die Pflege aufbereiten. Mehr lesen »

Für den guten Zweck ins neue Jahr gelaufen - Estenfelder Silvesterlauf

Für den guten Zweck ins neue Jahr gelaufen - Estenfelder Silvesterlauf 06.02.2019 - Der alljährliche Silvesterlauf in Estenfeld bietet seit Jahren eine gute Gelegenheit sich selbst und anderen gutes zu tun. Mit dem Jahreswechsel 2018/2019 erliefen 281 engagierte Freizeitsportler*innen zusammen mit weiteren Sponsoren rund 4100 Euro Spendengelder. Nach bewährtem Prinzip teilte der Veranstalter, der Sudoku-Club – ein Zusammenschluss aus 17 Estenfelder Familien – das Geld traditionell in zwei (fast) gleich große Teile für jeweils ein Projekt in der Region und eines in Entwicklungsländern auf.
So konnte sich Mitte Januar bei der Scheckübergabe Dr. Thomas Heckner, Institutsleiter des Blindeninstituts Würzburg Erwachsene, über eine Spende in Höhe von 2025 Euro freuen. Mehr lesen »

ERT spendet 3000 Euro an Elternbeirat

ERT spendet 3000 Euro an Elternbeirat 29.01.2019 - Noch Ende 2018 kündigte sich ein unerwarteter Geldsegen für den Elternbeirat der Graf-zu-Bentheim-Schule des Blindeninstituts Würzburg an. Dr. Franziska Rieß vom Medizin-Hightech-Unternehmen ERT aus Estenfeld sagte kurz vor Weihnachten eine Spende in Höhe von 3000 Euro für das engagierte Elterngremium zu. Zusammen mit zwei Kolleginnen, Miriam Hopf und Carina Stark, übergab sie nun Anfang Januar den Scheck an die Vertreterinnen des Elternbeirats und des Leitungsgremiums des Blindeninstituts. Mehr lesen »