BiT 2018 - Berufliche Perspektiven für junge Menschen

BiT 2018 - Berufliche Perspektiven für junge Menschen 18.06.2018 - Die Blindeninstitutsstiftung mit dem Blindeninstitut Würzburg gehört zu den fünf größten Arbeitgebern der Region. Welche beruflichen Perspektiven die Stiftung jungen Menschen beim Einstieg in einen sozialen Beruf bietet, konnten interessierte Besucher am Stand auf dem Berufsinformationstag am 16. Juni in der sOliver-Arena erfahren. Viele Schulabgänger, die sich in die Richtung der pädagogischen Arbeit mit Menschen mit Behinderung orientierten, ließen sich am Stand beispielsweise hinsichtlich der Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher oder Heilerziehungspflegerin /Heilerziehungspfleger beraten. Aber auch Freiwilliges Soziales Jahr oder Bundesfreiwilligendienst waren ein Thema. Mehr lesen »

Kommen, gucken, tasten, staunen, genießen, ausprobieren, informieren… an den Tagen der offenen Tür

Kommen, gucken, tasten, staunen, genießen, ausprobieren, informieren… an den Tagen der offenen Tür 15.06.2018 - Was gibt es Neues rund um das Thema Blindheit, Seh- und Mehrfachbehinderung? Seien Sie neugierig und schauen Sie genauer hin, was sich im Bereich Bildung, Wohnen, Arbeit sowie Therapie und Beratung gerade entwickelt. Das Blindeninstitut Würzburg öffnet am 22. Juni von 9 bis 13 Uhr, und am 23. Juni von 10 bis 15 Uhr seine Türen und bietet allen Interessierten sowie Fach-/Schulklassen an zwei Tagen Einblicke in das Leben und Lernen von Menschen mit Seh- und Mehrfachbeeinträchtigung. Mehr lesen »

Präventionsprogramm des Blindeninstituts gewinnt dfg Award

Präventionsprogramm des Blindeninstituts gewinnt dfg Award 07.06.2018 - Seit Ende 2016 gibt es das bayernweite Präventionsprogramm „Gutes Sehen in Pflegeeinrichtungen“, das vom Blindeninstitut Würzburg in Kooperation mit sechs bayerischen Pflegekassen, der AOK Bayern, dem BKK Landesverband Bayern, der IKK classic, der KKH Kaufmännische Krankenkasse, der KNAPPSCHAFT und der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau – SVLFG ins Leben gerufen wurde. Am 7. Juni 2018 wurde das Projekt mit dem dfg Award, einem der bedeutendsten Preise im Gesundheitswesen, in der Kategorie „Herausragende Struktur- und Prozessinnovation“ ausgezeichnet. Mehr lesen »

„Blaulichter“ spenden 500 Euro für ein neues Wasserbett

„Blaulichter“ spenden 500 Euro für ein neues Wasserbett 30.05.2018 - Feiern, Spaß haben und nebenbei noch etwas Gutes tun – das war das Motto der Blaulicht-Party der Gewerkschaft der Bereitschaftspolizei Würzburg in der Odeon Lounge. Mit jeder Eintrittskarte hatten die Gäste aus den Berufsgruppen der Polizei, Feuerwehr, Rettungskräfte und des THW sowie deren Freunde und Bekannte je einen Euro gespendet. Polizeigewerkschaftsvertreter überreichten nun die Spende in Höhe von 500 Euro an das Blindeninstitut Würzburg Kinder und Jugendliche. Mehr lesen »

Spende der VHS Coburg bringt was in Bewegung

Spende der VHS Coburg bringt was in Bewegung 08.05.2018 - Die diesjährige Staffel des Genießens im Dunkeln im Pörtnerhof Seßlach war wieder ein voller Erfolg. Aus dem Erlös des Dunkelessens, das die Volkshochschule (VHS) Coburg in Kooperation mit dem Pörtnerhof Seßlach in den Wintermonaten veranstaltet, überreichten Daniela Scheller (Landkreiskoordinatorin VHS) und Sylke Hahn (VHS Außenstelle Seßlach) jetzt eine Spende in Höhe von 2615 Euro an Barbara Knötgen, stellvertretende Institutsleiterin des Blindeninstituts Würzburg. Auch im achten Veranstaltungsjahr nutzten zahlreiche Gäste das Winter-Benefizevent, um in eine Erlebniswelt ohne Sehsinn einzutauchen. Mehr lesen »

Wir bekennen Farbe gegen Diskriminierung und Meinungsmache

Wir bekennen Farbe gegen Diskriminierung und Meinungsmache 23.04.2018 - Bei einem Treffen in der Blindeninstitutsstiftung haben sich heute Vertreterinnen und Vertreter von Würzburger und unterfränkischen Behinderteneinrichtungen deutlich gegen jede Form von Diskriminierung und Meinungsmache gegen Menschen mit Behinderung ausgesprochen. In einem Positionspapier beziehen sie Stellung gegen die „Kleine Anfrage“ der AfD-Bundestagsfraktion „Schwerbehinderte Menschen in Deutschland“, die einen abwegigen Zusammenhang zwischen Inzucht, Menschen mit Behinderung und Migranten suggeriert. Mehr lesen »

Ein Ort zum Erinnern

Ein Ort zum Erinnern 11.04.2018 - Vielen Menschen, die zur Eröffnungsfeier in den neuen Gedenkgarten des Blindeninstituts gekommen waren, sprach Pastoralreferent Georg Ruhsert aus dem Herzen, als er zu Beginn der Veranstaltung sagte: „Heute ist ein besonderer Tag“. Rund 100 Bewohnerinnen und Bewohner, Mitarbeitende und auch Angehörige hatten sich am 11.April zusammengefunden, um die Einweihung eines Gedenkortes zu feiern, der deutlich macht, dass die Erinnerung an ehemalige Schüler oder Bewohner einen Platz mitten im Leben hat. Mehr lesen »

Neustart in Sarajevo

Neustart in Sarajevo 26.03.2018 - "Es fällt mir nicht leicht, sie nach 16 Jahren gehen zu lassen, aber ich wünsche ihr von Herzen alles Gute für den Neustart in der Heimat", mit diesen Worten und einem kleinen Glückskäfer verabschiedete Institutsleiter Hubert Hertlein am letzten Schultag vor den Osterferien seine Mitarbeiterin Vesna Förster. Im April 2002 war die studierte Ökonomin als Sekretärin in das Blindeninstitut gekommen und verwaltete als rechte Hand der Institutsleitung den Bereich Kinder und Jugendliche. Mehr lesen »