Aktueller Hinweis

Bitte beachten Sie:
Wir nehmen die aktuelle Situation zum Infektionsrisiko durch das Coronavirus sehr ernst.
Daher bieten wir bis auf weiteres keine persönlichen Beratungstermine bei Ihnen vor Ort oder in unseren Räumlichkeiten an. Per E-Mail sowie telefonisch stehen wir Ihnen weiterhin wie gewohnt zur Verfügung.

Sicht-bar – Unser Leben in Zeiten von Corona

Die Corona-Pandemie trifft uns alle gemeinsam – und doch ist jeder ganz unterschiedlich betroffen. In dieser Rubrik wollen wir die verschiedenen Erfahrungen und Wahrnehmungen dieser Zeit sicht-bar machen. Hier teilen Menschen ihre Geschichte. Sie erzählen von den Herausforderungen und Chancen ihres Alltags in der Krise. Die Vielfalt, die sich in diesen Berichten widerspiegelt, soll uns sensibel füreinander machen – damit wir gemeinsam stark durch diese besonderen Zeiten gehen können.

Blind sein und Corona - Verhaltensweisen unter der Makse

Blind sein und Corona - Verhaltensweisen unter der Makse 27.05.2020 - Seit Kurzem trage auch ich eine Maske. Zunächst fiel mir nichts auf – außer dass der Gummi hinterm Ohr drückte! Ich höre gut und sehe nichts, meine Hände sind frei und ich kann mich bewegen. Um den Mund wird es wärmer und feuchter und manchmal ist es kaum auszuhalten! Ich kann mich ja schnell wieder von ihr befreien. Mit einem Händedruck fing es an. Plötzlich wurde mir klar, was mir so fehlt, wenn ich einer Person begegne. So ein Händedruck gibt mir ganz viele Informationen über den Typ. Weiterlesen »

Teilhabeberatung Sehen Plus

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) unterstützt und berät alle Menschen mit Behinderungen, von Behinderung bedrohte Menschen, deren Angehörige und alle Interessierten kostenlos in allen Fragen zur Rehabilitation, Teilhabe und Selbstbestimmung.
 

Wozu beraten wir?


Wir beraten zu allen Fragen zum Leben mit Behinderung.
Besonders gut helfen können wir:
  • ƒƒMenschen, die nicht gut sehen oder blind sind
  • ƒƒMenschen mit komplexen Behinderungen
  • Menschen, die nicht sprechen können
  • Menschen, die von Geburt an taubblind, hör-/sehbeeinträchtigt sind
Eine Ratsuchende im Rollstuhl betastet einen Igelball, den eine Beraterin ihr zeigt.
Unser Team: Ina Hielscher, Markus Rummel, Christian Buse, Theresa Lang, Margit Schmidt

Wir unterstützen Sie

  • ƒBeim Stellen von Anträgen (z. B. Schwerbehindertenausweis, Pflegegrad)
  • Bei Fragen zu Wohnmöglichkeiten, Arbeit, Freizeit
  • Bei Fragen zu finanziellen Hilfen
  • ƒƒBei allen Fragen zum Thema Behinderung

Wie beraten wir?

  • Wir nehmen uns Zeit.
  • Wir beraten unabhängig von Ämtern oder Einrichtungen.
  • Wir suchen gemeinsam nach Lösungen.
  • Wir beraten kostenlos.

Wo beraten wir?

  • In ganz Franken und der Oberpfalz
  • In unseren Beratungsräumen
  • Bei Ihnen zuhause
  • Am Telefon
  • Per Internet
Eine Beraterin und ein Ratsuchender sitzen an einem Tisch und schauen auf ein Tablet.

Unsere Haltung

Jeder Mensch hat das Bedürfnis sich mitzuteilen, möchte gehört und verstanden werden. Wir wissen um die besonderen Herausforderungen der Lebenssituation von Menschen, die nicht lautsprachlich kommunizieren. Wir nehmen uns Zeit, um Sie kennenzulernen und wollen gemeinsam mit allen Beteiligten Antworten und Lösungen finden.

Kurzfilm über die Teilhabeberatung